1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vandalismus: Bahn will gegen…

Vandalismus: Bahn will gegen Graffitisprüher Drohnen einsetzen

Die Deutsche Bahn will Graffitisprüher schon bald mit Drohnen überführen. Sie sollen den Vandalismus filmen und so Beweismaterial sichern.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Graffitisprüher setzen Drohnen ein 5

    Kasabian | 27.05.13 20:35 19.06.13 09:15

  2. Netz-Kanone und ab zu eBay... 9

    Snoozel | 27.05.13 09:51 16.06.13 20:43

  3. Der nächste Verein, der Polizei spielen will. 20

    Charles Marlow | 27.05.13 09:12 08.06.13 11:55

  4. Wie soll das denn funktionieren? 6

    SoniX | 27.05.13 09:55 30.05.13 20:17

  5. Drohne 1

    Dantereus | 28.05.13 22:10 28.05.13 22:10

  6. Ich wüsste eine günstigere Lösung   (Seiten: 1 2 3 ) 43

    Lord Gamma | 27.05.13 09:07 28.05.13 19:35

  7. Und das ist billiger? 12

    violator | 27.05.13 09:34 28.05.13 12:16

  8. Beweisbildern? die Kuscheljustiz wird die Täter sowieso nicht adäquat bestrafen 6

    Auric | 27.05.13 09:51 28.05.13 09:34

  9. Die Bahn will ... 1

    Buggie | 28.05.13 07:06 28.05.13 07:06

  10. Wenn ein Unternehmen... 1

    SvD | 28.05.13 02:39 28.05.13 02:39

  11. Gleichgewicht des Screckens ;-) 1

    nanostrukturtechniker | 27.05.13 21:20 27.05.13 21:20

  12. Wer wissen will, wie sich ~sowas~ anfühlt... 11

    spambox | 27.05.13 09:00 27.05.13 18:36

  13. Jetzt noch vermummte Polizisten 9

    Registrierungszwang stinkt! | 27.05.13 08:16 27.05.13 17:08

  14. Und was soll das bringen? 3

    7hyrael | 27.05.13 16:42 27.05.13 16:57

  15. Drohne vs Spraydose 2

    TC | 27.05.13 14:54 27.05.13 15:57

  16. Einerseits... 1

    Qvieo | 27.05.13 14:45 27.05.13 14:45

  17. Die Bahndrohne... 1

    Donnergurgler | 27.05.13 12:41 27.05.13 12:41

  18. 80 Stunden? Nie und Nimmer. 7

    egal | 27.05.13 08:56 27.05.13 12:00

  19. 80 Stunden oder Minuten? 3

    KleinerKarierter | 27.05.13 09:04 27.05.13 11:06

  20. Abschreckung, mehr nicht 1

    flike | 27.05.13 10:17 27.05.13 10:17

  21. George Orwell lässt grüßen 6

    Scorcher24 | 27.05.13 08:39 27.05.13 09:59

  22. ... 1

    erma | 27.05.13 09:42 27.05.13 09:42

  23. Sniper und Wärmebildkamera 1

    it-boy | 27.05.13 09:27 27.05.13 09:27

  24. Vielleicht sind wenigstens die Drohnen... 2

    Fotobar | 27.05.13 08:55 27.05.13 09:02

  25. Die sollten mal lieber... 1

    Lala Satalin Deviluke | 27.05.13 09:01 27.05.13 09:01

  26. Jetzt gehts los, Jetzt gehts lot, jetzt gehts los!

    daarkside | 27.05.13 09:32 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

Spionage oder Imageaufwertung?: Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
Spionage oder Imageaufwertung?
Deutsche Behörden nennen es Social Media Intelligence
  1. Facebook Lite ausprobiert Facebooks abgespeckter Android-Client
  2. Ausfall von Internetdiensten Lizard Squad will's gewesen sein, Facebook sagt nein
  3. Soziales Netzwerk Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB

Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

  1. Personal Agent: Bill Gates arbeitet an persönlichem Assistenten
    Personal Agent
    Bill Gates arbeitet an persönlichem Assistenten

    In einer Diskussion hat Bill Gates verraten, dass er mit Microsoft an einem neuen persönlichen Assistenten arbeitet. Dieser soll sich alles merken können, beim Auffinden von Dingen helfen und auf wichtige Sachen hinweisen.

  2. Workmail: Amazon bietet E-Mail und Teamkalender
    Workmail
    Amazon bietet E-Mail und Teamkalender

    Amazon wird Provider für E-Mail und Kalender. Workmail ist in der Betaversion erschienen - und soll besonders sicher sein.

  3. Youtube: Nintendo will bis zu 40 Prozent von Let's Playern
    Youtube
    Nintendo will bis zu 40 Prozent von Let's Playern

    Wer Let's-Play-Videos auf Basis von Mario oder Zelda erstellt, muss künftig bis zu 40 Prozent der Werbeeinnahmen an Nintendo abliefern. Langfristig dürfte sich das Unternehmen damit selbst am meisten schaden - und das, obwohl das Geschäft schon jetzt besser laufen könnte.


  1. 11:12

  2. 10:58

  3. 10:47

  4. 10:36

  5. 10:18

  6. 10:13

  7. 07:30

  8. 07:06