Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-N: Fritzbox 3390 arbeitet mit 2…

Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: honk 19.02.13 - 12:07

    kwt

  2. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: _Smash_ 19.02.13 - 12:12

    Habe mich auch gerade gewundert, was daran neu ist. Ein entsprechendes Gerät von anderen Herstellern mit dieser Fähigkeit musste ich mir über eBay holen, da nur noch die Nachfolgemodelle im Handel zu haben sind (natürlich auch mit diesem Feature).
    War also vor mindestens einer Gerätegeneration mal neu.

  3. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: doowopy 19.02.13 - 12:17

    In der 3xxx Reihe ist es neu. Die 7xxx Reihe ist mit Telefonie, die nicht jeder gebrauchen kann.

  4. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: kerobra_ 19.02.13 - 12:34

    Vielleicht hat sie ja nicht die Macken der 7390 geerbt.... seit ich das Teil habe gibt es immer wieder Geschwindigkeitsprobleme im (wireless) Netzwerk, die DECT-Funktionen sind bei VoiP für die Tonne und ich komme seit ich das Teil hab auf manche FTP-Server nur noch via SFTP drauf (was zwar grundsätzlich sogar besser ist, aber nicht überall unterstützt wird).

  5. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Kindliche Kaiserin 19.02.13 - 12:53

    Die Fritzbox 7390 schafft es zum Beispiel nicht die 50Mbit vom VDSL auch per Wlan zu übertragen. Auch nicht wenn man ein separates VDSL Modem nutzt. Gleiches externes Modem und die Fritzbox 7360 kein Problem. Jedes mal der gleiche Client, eine Intel Wireless N 100. Die 3370 und die 7360 haben den gleichen Chipsatz. Da die 3390 eine 3370 mit zweitem Wlan Teil ist gehe ich davon aus dass sie auch den gleichen Chipsatz wie die 3370 hat. Damit würde die 3390 sogar extrem Sinn machen gerade für die schnellen Kabelinternetanschlüsse.

  6. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: kerobra_ 19.02.13 - 13:07

    Die 7390 macht bei mir (100MBit Kabel) so manches Problem, gerade beim Streaming von Videoportalen wie Maxdome (via WLAN zur App auf Samsung TV). Download stimmt zwar am LAN-Anschluss ganz gut, WLAN ist bei 3m Abstand (ohne Wand) aber schon teilweise echt grottig.

  7. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Sinnfrei 19.02.13 - 13:32

    Da ist das Problem aber vermutlich einfach die Antenne - bzw. das nicht Vorhandensein eines externen Anschlusses für eine ordentliche Antenne.

    Was auch bei der 3390 ein Problem sein dürfte.

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 13:32 durch Sinnfrei.

  8. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: hubie 19.02.13 - 13:43

    Unser Router on Asus kann das auch schon lange, aber der war billiger :-/

  9. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Phreeze 19.02.13 - 13:46

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist das Problem aber vermutlich einfach die Antenne - bzw. das nicht
    > Vorhandensein eines externen Anschlusses für eine ordentliche Antenne.
    >
    > Was auch bei der 3390 ein Problem sein dürfte.


    Ich habe seit dieser Woche auch ne 7390 und die Wlanleistung ist das schlechteste was ich je gesehen habe. Mein allererstes Modem mit Wlan war deutlich besser.
    Ich wollte die Fritz in den Schaltschrank hängen, gleich ans ethernet wo mein inet ankommt. dann plastikhaube davor, dünne Metalltür zu, in die Küche gegangen, kein Netz mehr, weder 2,4 noch 5ghz Band. Direkt dazwischen war 1 Eichenholztür, 1 nichtragende Wand. 2mal um die Ecke, mit offener Tür wär der nicht so direkte Weg. Da ich allerdings um die Ecke schon 1 Strich weniger hatte...naja..
    Fakt ist: so kleine internen Antennen sind vielleicht schön, aber nutzen tun die nicht mehr..

  10. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Sinnfrei 19.02.13 - 13:53

    Ich lese gerade, es gibt Möglichkeiten die 7390 für externe Antennen nachzurüsten (wenn sie noch vorhanden ist):

    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=595362

    Das könnte helfen.

    __________________
    ...

  11. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Phreeze 19.02.13 - 14:33

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese gerade, es gibt Möglichkeiten die 7390 für externe Antennen
    > nachzurüsten (wenn sie noch vorhanden ist):
    >
    > www.computerbase.de
    >
    > Das könnte helfen.


    ah sehr gut, ich habe mir die Anleitung vom go-e-shop durchgelesen. Die fragen um die 34öcken für eine 5dbi Antennenerweiterung,naja auch nicht geschenkt

  12. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: wirry 19.02.13 - 14:38

    Habe mir genau wieder diesem Feature auch die 7390 gekauft. Bin damit auch sehr zufrieden. Allerdings habe ich keinerlei Wände im Weg und maximal 5m per WLAN.
    HD-Stream von Macbook zum ATV macht auch keine Schwierigkeiten.

    Ist nur leider etwas teuer gewesen (190¤) - ich habe halt die VoIP-Funktionen mitgezahlt die ich nicht nutze.
    Da wäre mir diese FritzBox hier gerade recht gekommen, leider ein wenig zu spät :(

  13. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Bankai 19.02.13 - 17:31

    Das Problem ist vielleicht die Metalltür? (Faradayscher Käfig)

    Ich stream von meiner Synology Diskstation durch 2 Stahlbetonwände und über etwa 10m Luftlinie problemlos auch noch FullHD-Material. (Vielleicht geht das Signal auch außen über den Gang, dann sind aber immer noch 2 Türen im Weg und die Strecke erhöht sich auf rund 20m)

    Von daher kann ich die ganzen WLan-Probleme nicht bestätigen. Der Empfang ist mit der 7390 sogar besser als vorher mit der 7270.

  14. Re: Die Fritzbox 7390 kann das schon lange kwt

    Autor: Ovaron 19.02.13 - 18:25

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Router on Asus kann das auch schon lange, aber der war billiger :-/

    Der Preis wird dort durch die Nutzer der diversen Hintertür..^dwSicherheitslöcher quersubventioniert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing (bei Augsburg)
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg, Neutraubling
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


25 Jahre Linux: Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
25 Jahre Linux
Besichtigungstour zu den skurrilsten Linux-Distributionen
  1. Linux-Paketmanager RPM-Entwicklung verläuft chaotisch
  2. Exploits Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
  3. Hans de Goede Red-Hat-Entwickler soll Hybridgrafik unter Linux verbessern

Master of Orion im Kurztest: Geradlinig wie der Himmelsäquator
Master of Orion im Kurztest
Geradlinig wie der Himmelsäquator
  1. Inside im Test Großartiges Abenteuer mit kleinem Jungen
  2. Mighty No. 9 im Test Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  3. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben

Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

  1. Gear S3 im Hands on: Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen
    Gear S3 im Hands on
    Samsungs neue runde Smartwatch soll drei Tage lang laufen

    Ifa 2016 Die neuen Gear-S3-Modelle erinnern auf den ersten Blick an die Gear S2 Classic, sehen aber noch mehr nach klassischer Herrenarmbanduhr aus. Die Bedienung ist weitgehend unverändert geblieben, bei der Ausstattung hat Samsung einige Punkte verbessert.

  2. Geleakte Zugangsdaten: Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert
    Geleakte Zugangsdaten
    Der Dropbox-Hack im Jahr 2012 ist wirklich passiert

    Dropbox warnt zahlreiche Nutzer vor einem Einbruch in die eigenen Systeme aus dem Jahr 2012. Betroffene Accounts sollten mit einem neuen Passwort versehen werden.

  3. Forerunner 35: Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr
    Forerunner 35
    Garmin zeigt Schnickschnack-freie Sportuhr

    Ifa 2016 Die Forerunner 35 von Garmin misst den Puls am Handgelenk und zeichnet die Route per GPS auf. Davon abgesehen, verzichtet das Gerät weitgehend auf Schnickschnack, bietet Läufern aber eine ordentliche Akkulaufzeit.


  1. 18:00

  2. 17:59

  3. 17:13

  4. 16:45

  5. 16:05

  6. 15:48

  7. 15:34

  8. 14:40