Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 40 Millionen: Windows 8 verkauft…

Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: Leviath4n 28.11.12 - 15:54

    Für mich als Windows user hat sich in Sachen Arbeitsabläufen nichts geändert.

    Nach dem Start wird auf den Desktop gewechselt und mit Visual Studio, 3dsmax und Co geackert.

    Dabei ertappe ich mich wie ich bei längeren Builds gelegentlich für ein paar Level "Radiant Defense" in die Metro GUI wechsel *g*

    Für Microsoft dürfte sich die Lösung auch auszahlen, denn sie müssen nur ein OS pflegen (mal abgesehen von der abgespeckten RT Version und 32/64 bit targets).

    Für mich ist Windows 8 ein noch besseres Windows 7 + "Konsumecke".

    Mein einziger Kritikpunkt ist die Firewall, bei der man immer noch ein "Add-on" installieren muss, wenn man für ausgehende Internet Verbindungen um Erlaubnis gefragt werden will.

  2. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: Pldoom 28.11.12 - 17:00

    > Mein einziger Kritikpunkt ist die Firewall, bei der man immer noch ein
    > "Add-on" installieren muss, wenn man für ausgehende Internet Verbindungen
    > um Erlaubnis gefragt werden will.


    Kannst Du mir dazu eine Info geben, einen Link oder ähnliches? Danke:)

  3. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: bbu 28.11.12 - 20:02

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich als Windows user hat sich in Sachen Arbeitsabläufen nichts
    > geändert.
    >
    > Nach dem Start wird auf den Desktop gewechselt und mit Visual Studio,
    > 3dsmax und Co geackert.

    Endlich mal jemand, der das Verstanden hat... zu viele scheinen nicht zu raffen, dass sich nichts ändert ausser dass das Startmenü nun Bildschirmfüllend ist und man alternativ (!) Metro-Apps nutzen kann.

  4. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: blubberlutsch 28.11.12 - 20:21

    bbu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    standen hat... zu viele scheinen nicht zu
    > raffen, dass sich nichts ändert ausser dass das Startmenü nun
    > Bildschirmfüllend ist und man alternativ (!) Metro-Apps nutzen kann.
    dann kann man ja gleich bei Win7 bleiben *g
    Was ist denn jetzt der Vorteil der Kacheln?

  5. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: BLi8819 28.11.12 - 20:32

    Natürlich kann man bei Win7 bleiben. Wer behauptet das gegenteil?

    Vorteil von Win8 für mich:
    - extrem schneller Start
    - Programme können dank Kachel übersichtlich sortiert werden
    - Die Suche ist endlich schnell genug, dass man nicht 10 Jahre warten muss bis Ergebnisse kommen
    - Einige gute Apps sind auch dabei (z.B. TuneIn)

  6. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: IpToux 28.11.12 - 23:50

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein einziger Kritikpunkt ist die Firewall, bei der man immer noch ein
    > "Add-on" installieren muss, wenn man für ausgehende Internet Verbindungen
    > um Erlaubnis gefragt werden will.

    Welches kannst Du da Empfehlen? ist das ein Script/Tool oder ne Vollwertige Desktopfirewall?

  7. Re: Eigentlich ist der GUI-Mix ziemlich genial

    Autor: ichbert 29.11.12 - 08:53

    bbu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leviath4n schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für mich als Windows user hat sich in Sachen Arbeitsabläufen nichts
    > > geändert.
    > >
    > > Nach dem Start wird auf den Desktop gewechselt und mit Visual Studio,
    > > 3dsmax und Co geackert.
    >
    > Endlich mal jemand, der das Verstanden hat... zu viele scheinen nicht zu
    > raffen, dass sich nichts ändert ausser dass das Startmenü nun
    > Bildschirmfüllend ist und man alternativ (!) Metro-Apps nutzen kann.

    "Das sich nichts ändert ausser..." setzen! 6! Ganz davon abgesehen das ich dann auch kein neues OS brauche.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bremer Tageszeitungen AG, Bremen
  2. BOGE, Bielefeld
  3. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Baden-Württemberg
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  3. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

Android 7.0 im Test: Zwei Fenster für mehr Durchblick
Android 7.0 im Test
Zwei Fenster für mehr Durchblick
  1. Android-X86 Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt
  2. Android 7.0 Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar
  3. Android 7.0 Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42