1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4K: Apples Fernseher soll Ultra HD…

Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: dev_null 27.03.13 - 17:36

    Ein 4K TV von einem "billig" Produzenten wie Sharp kostet schon 4500 Euro.
    Dann wird es von Apple 6000 Euro sein (Breite Masse gibt keine 6.000 Euro aus)

    Dann wäre noch das Problem mit dem Medium, woher sollen die 4K inhalte kommen, über Kabel und Sat sicherlich nicht (die haben doch keine Bandbreite dafür).

    Auf eine aktuelle BluRay passen auch keine 4K 3D Filme.

    Übers Internet, na viel Spaß :-)

    Daher Bullshit was da erzählt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: pythoneer 27.03.13 - 17:43

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein 4K TV von einem "billig" Produzenten wie Sharp kostet schon 4500 Euro.
    > Dann wird es von Apple 6000 Euro sein (Breite Masse gibt keine 6.000 Euro
    > aus)

    Du kennst nicht viele Produkte und noch weniger die Zielkundschaft von Apple, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Chrizzl 27.03.13 - 17:44

    Naja, Apple hat's schon mit dem iPhone damals geschafft. Vorher kannte niemand Apps. Vorher hatte niemand 600¤ für ein Handy ausgegeben. Vorher hatte kein Handy ein solches Touchscreen....

    Ich spreche hier von der breiten Masse...

    Ich kann es Apple durchaus zutrauen ein 4k Bildschirm auf den Markt zu werfen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Fabiii808 27.03.13 - 17:45

    Sky plant schon die Spitzenspiele der WM in Ultra HD zu senden - wahrscheinlich dann auch nur über Sat erstmal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.13 17:45 durch Fabiii808.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Gl3b 27.03.13 - 17:46

    Da muss ich dem Threadersteller Recht geben. iTV - ja, doch 4k - nein. Ist wie du schon richtig sagtest noch nicht die richtige Technik für die heutige Zeit. Und Apple ist dafür bekannt erst zu warten bis die Nachfrage da ist und dann die Features anzubieten. Siehe NFC, große Smartphonedisplays oder in diesem Fall eben die ultraHD Auflösung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.13 17:46 durch Gl3b.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Chrizzl 27.03.13 - 17:47

    Gl3b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ich dir Recht geben. iTV - ja, doch 4k - nein. Ist wie du schon
    > richtig sagtest noch nicht die richtige Technik für die heutige Zeit. Und
    > Apple ist dafür bekannt erst zu warten bis die Nachfrage da ist und dann
    > die Features anzubieten. Siehe NFC, große Smartphonedisplays oder in diesem
    > Fall eben die ultraHD Auflösung.

    So ein Schwachsinn....Apple hat mit dem iPhone einen Trend in die Welt gerufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: gaym0r 27.03.13 - 17:48

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein 4K TV von einem "billig" Produzenten wie Sharp kostet schon 4500 Euro.
    > Dann wird es von Apple 6000 Euro sein (Breite Masse gibt keine 6.000 Euro
    > aus)

    Und keiner zahlt 800¤ für ein Smartphone!! Aber auch gut, dass du die Preise kennst, die LG von Apple verlangt. :-)

    > Auf eine aktuelle BluRay passen auch keine 4K 3D Filme.

    Warum nicht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Gl3b 27.03.13 - 17:50

    Es wurden schon solche Preise für Handys vor dem iphone verlangt. Zb für Nokia Communicatior. Aber auch für andere Handys..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Bujin 27.03.13 - 17:54

    Das Nexus 10 hat nen 2560x1600 Display und kostet 399 Euro. Wenn man alles (auch die Technik) verdreifacht ist man bei 1200¤ und hat nen Super 6 Core Prozessor Fernseher mit 12MP Display (2 MP mehr als 4K).

    Das ist zwar ne derbe Milchmädchenrechnung aber ich denke man kann schon sehen dass die Preise selbst vor nem halben Jahr schon gering genug für Otto-Normal waren.

    Apple haut da seine standardgemäßen 100% drauf und liegt mit 2400¤ immer noch im Preissegment eines Appelaners.

    edit: Das Nexus 10 hat zudem eine viel höhere Pixeldichte als ein regulärer 4K Fernseher. Ich denke da lässt sich noch einiges am Preis machen wenn der Wille da ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.13 17:55 durch Bujin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Sharky444 27.03.13 - 18:10

    Gl3b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ich dem Threadersteller Recht geben. iTV - ja, doch 4k - nein. Ist
    > wie du schon richtig sagtest noch nicht die richtige Technik für die
    > heutige Zeit. Und Apple ist dafür bekannt erst zu warten bis die Nachfrage
    > da ist und dann die Features anzubieten. Siehe NFC, große
    > Smartphonedisplays oder in diesem Fall eben die ultraHD Auflösung.

    Was ist daran nicht richtig? Eine Auflösung von 4k auf 40+ Zoll ist rein technisch doch gar nichts. Das ist auf 10 Zoll technisch kein problem. Es ist derzeit nur teuer weil nicht in Massenproduktion. Anfang 2014 gibt es 4k für 1000 Euro. Die Inhalte kommen aus dem Internet und von SAT. Die WM 2014 wird schon komplett in 4k aufgenommen. 50% der Kinofilme der letzten 5 Jahre wurden in 4k aufgenommen. Der Bluray-Nachfolger kommt sicherlich auch 2014. Es wird einfach Zeit dass man von 1080i, also interlaced wegkommt. Interlaced kommt aus den 60er Jahren, verschlechtert die Bildquali dramatisch und ist heute beim Fernsehen (bis auf ARD/ZDF) standard. Bei 4k gibt es kein interlaced mehr, alles ist progressive.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: dev_null 27.03.13 - 18:11

    Chrizzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Apple hat's schon mit dem iPhone damals geschafft. Vorher kannte
    > niemand Apps. Vorher hatte niemand 600¤ für ein Handy ausgegeben. Vorher
    > hatte kein Handy ein solches Touchscreen....
    >
    > Ich spreche hier von der breiten Masse...
    >
    > Ich kann es Apple durchaus zutrauen ein 4k Bildschirm auf den Markt zu
    > werfen...


    Was redest du da?
    Was ist mit Black Berry, die gab es lange vor dem iPhone und die haben deutlich über 500-600 Euro gekostete.
    Oder den Sony P800/P900, Nokia Comunicator Anfang der 2000er, da habe ich weit über 600 Euro hingelegt.

    Es gab keine Apps? Bevor man solche Behauptungen aufstellt sollte man sicher sein was man da spricht.
    Sagt dir Nokia und Symbian etwas? Da gab es für die Masse schon lange Apps als Apple noch nicht mal an ein iPhone gedacht hat.
    Oder für Palm etc.





    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Nexus 10 hat nen 2560x1600 Display und kostet 399 Euro. Wenn man alles
    > (auch die Technik) verdreifacht ist man bei 1200¤ und hat nen Super 6 Core
    > Prozessor Fernseher mit 12MP Display (2 MP mehr als 4K).
    >
    > Das ist zwar ne derbe Milchmädchenrechnung aber ich denke man kann schon
    > sehen dass die Preise selbst vor nem halben Jahr schon gering genug für
    > Otto-Normal waren.
    >
    > Apple haut da seine standardgemäßen 100% drauf und liegt mit 2400¤ immer
    > noch im Preissegment eines Appelaners.
    >
    > edit: Das Nexus 10 hat zudem eine viel höhere Pixeldichte als ein regulärer
    > 4K Fernseher. Ich denke da lässt sich noch einiges am Preis machen wenn der
    > Wille da ist.

    Ein 10" mit einem 60" zu vergleichen ist doch nicht möglich.
    Es ist viel schwerer ein 60" Display zu bauen wie ein kleines 10".
    Zu dem muss der Blickwinkel einem TV stabil sein und darf nicht sofort bei der kleinsten Blickwinkelveränderung die Farben verfälschen wie es bei Tablet der Fall ist.

    Ein Sharp 4K auf der letzten messe (2 Wochen) kostete 4500 Euro.
    Apple hat Margen von mindestens 35%, Rechnen darfst du jetzt selbst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: razer 27.03.13 - 18:14

    deswegen waren sie auch bei den erste, die die cd unterstützten, bei den ersten, die ein optisches laufwerk wieder verwarfen.. mit firewire, thunderbolt (zum teil) und lightning eigene wege gingen und der welt mal gezeigt haben wies aussieht..

    achja.. retina displays kannte ich vor dem iphone 4S auch keine... klar.. hier und da hat ein hersteller mal ein hochauflösendes rausgebracht, aber in der masse waren die absolut nicht vertreten. jetzt waren sie die ersten in smartphones, die ersten in tablets und die ersten in notebookdisplays mit pixeldichten über 200ppi.

    und.. wieviel braucht ein 1080p stream bei netflix? 8mbit soweit ich mich erinnern kann. mal grob über den daumen mal 4 gerechnet zwecks vierfacher auflösung.. 32mbit.. Ist jetzt auch nichtmehr so exotisch. klar es gibt noch einige am A* gelegene gebiete mit unter 3 mbit, aber hier in österreich kenn ich bspw niemanden mehr unter 8mbit. Zudem kann ja auch ein 1080p stream gesendet werden, wenns internet zu langsam ist.. eben wie bei netflix.

    von daher: GANZ SICHER mit 4k.
    100%.

    Damit haben sie ja zu dem Zeitpunkt noch ein mehr oder minder Alleinstellungsmerkmal :) und ja.. 2.5k wird das teil sicher kosten. eventuell ne kleine version mit 1800¤ :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Monkeydriven 27.03.13 - 18:18

    Man muss hier unterscheiden. 4K-Fernseher sind aktuell aus 2 Gründen (zu) teuer.

    1. Es gibt keine funktionierende kostengünstige Massenfertigung.
    Die aktuellen 4K Displays werden in Kleinst!serien hergestellt. Das ist naturgegeben um ein vielfaches teurer als eine funktionierende Großserienproduktion.

    2. Ein Technikupgrade muss auch entsprechend bezahlt werden. Unabhängig von den tatsächlichen Herstellungskosten. Das ist das Gesetz des Marktes. Und das ist auch ok.

    Ende des Jahres werden wir hier technisch in der Lage sein in ähnlichen Ausbeuten zu vergleichbaren Kosten wie FULL HD-Displays produzieren können. Ein 4K-Display wird dann auch in der Produktion an sich nur wenig teurer sein als FULL-HD Displays. Technisch sind die Hürden hierbei nämlich wesentlich kleiner als man sich vielleicht vorstellen mag. Es geht hier "nur" um das "Aufbohren" einer bereits sehr gut verstandenen Technik.

    Altes Gesetz: Die Nachfrage regelt den Markt.
    Bei zuwenig Nachfrage regelt allerdings der Markt die Nachfrage und kann den Preis diktieren ;) Das passiert aktuell bei 4K und bei OLED jenseits von 20 Zoll.

    Das umstellen auf eine Großserienproduktion lohnt sich daher für Display-Hersteller nur dann wenn sie wissen dass die Nachfrage groß genug ist um die Umstellungskosten auf Großserienproduktion zu schultern und langfristig eine höhere Rendite abzuwerfen als hochpreisige "Einzelprodukte". Davor haben sie gar kein Interesse zu switchen weil sie mit den bestehenden Produkten hohe Margen erzielen. Was technisch machbar ist ist bei solchen Entscheidungen übrigens nahezu zweitrangig.

    Wenn sich in Form von Apple nun aber ein garantierter Abnehmer von so und so vielen 4K-Displays findet haben die großen Display-Hersteller durchaus Interesse eine Serienproduktion voran zu treiben. Apple erledigt die notwendige Marktdurchdringung und muss am Anfang im Einkauf mehr zahlen. LG amortisiert sich dadurch sehr schnell die Umstellungskosten und kann dann zügig ebenfalls eigene Displays zu günstigeren Preisen anbieten als Apple.

    Ich denke (sofern oben beschriebene Faktoren wie erwartet eintreffen), dass es realistisch ist einen iTV mit 4K >46 Zoll für deutlich unter 3000 ¤ zu sehen. Noch dieses Jahr.

    Muss an den ganzen Gerüchten also nur noch was dran sein ^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: razer 27.03.13 - 18:18

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu dem muss der Blickwinkel einem TV stabil sein und darf nicht sofort bei
    > der kleinsten Blickwinkelveränderung die Farben verfälschen wie es bei
    > Tablet der Fall ist.


    Also jetz mal ehrlich... welche tabletdisplays verfälschen die farben? mein ipad4 sowie dessen vorganger ipad2 und das meiner freundin (mini) verfälschen absolut nichts.

    Auch Windows RT Tablets (Surface RT) verfälschen nicht was ich bei einem kurzen blödmarkttest gesehen habe.

    Und das letzte Nexus das ich in der hand hatte war auch stabil.. kanns also sein dass du da einfach von ner miesen preisklasse redest?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.13 18:19 durch razer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: cepe 27.03.13 - 18:38

    razer schrieb:

    > und.. wieviel braucht ein 1080p stream bei netflix? 8mbit soweit ich mich
    > erinnern kann. mal grob über den daumen mal 4 gerechnet zwecks vierfacher
    > auflösung.. 32mbit.. Ist jetzt auch nichtmehr so exotisch. klar es gibt
    > noch einige am A* gelegene gebiete mit unter 3 mbit, aber hier in
    > österreich kenn ich bspw niemanden mehr unter 8mbit. Zudem kann ja auch ein
    > 1080p stream gesendet werden, wenns internet zu langsam ist.. eben wie bei
    > netflix.

    Nicht ganz. 8mBit reicht für ca. 720p Auflösung. Für 1080p werden etwa 20mbit benötigt. Irgendwo wurde das Thema schon mal diskutiert. Für entsprechende 4k bräuchtest du dann 80-100mBit.

    Läßt sich aber auch nachrechnen. Avatar ist in bereits leicht reduzierter oder noch aktzeptabler 1080p Auflösung mind. 20 GB groß.

    Rechne das runter auf eine Sek, (20.000 MByte / 155 Min / 60 Sek) dann noch von Byte in Bit ( also x8 ) und du hast den Wert ca. 17mBit, denn du etwa pro Sek. über die Leitung schieben must für einen gleichmäßigen Stream.
    Und das jetzt grob auf 4k bzw. hoch schätzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.13 18:52 durch cepe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: kalleknackwurschd 27.03.13 - 18:47

    kann Apple denn überhaupt schon mit BluRay umgehen?

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auf eine aktuelle BluRay passen auch keine 4K 3D Filme.
    >
    > Übers Internet, na viel Spaß :-)
    >
    > Daher Bullshit was da erzählt wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: dev_null 27.03.13 - 18:54

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dev_null schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zu dem muss der Blickwinkel einem TV stabil sein und darf nicht sofort
    > bei
    > > der kleinsten Blickwinkelveränderung die Farben verfälschen wie es bei
    > > Tablet der Fall ist.
    >
    > Also jetz mal ehrlich... welche tabletdisplays verfälschen die farben? mein
    > ipad4 sowie dessen vorganger ipad2 und das meiner freundin (mini)
    > verfälschen absolut nichts.
    >
    > Auch Windows RT Tablets (Surface RT) verfälschen nicht was ich bei einem
    > kurzen blödmarkttest gesehen habe.
    >
    > Und das letzte Nexus das ich in der hand hatte war auch stabil.. kanns also
    > sein dass du da einfach von ner miesen preisklasse redest?

    Also mein iPad 2, iPad Mini ist bei weiten nicht so Blickwinkel stabil, wie mein 55" Sony TV.
    Das selbe Spiel mit meinem Macbook Pro 2011 (15").
    Dazu muss gesagt werden das iPad2/Mini sind nur TFT und kein IPS wie dein iPad 4.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Cohaagen 27.03.13 - 20:24

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das selbe Spiel mit meinem Macbook Pro 2011 (15").
    > Dazu muss gesagt werden das iPad2/Mini sind nur TFT und kein IPS wie dein
    > iPad 4.

    Natürlich haben auch iPad 1, 2 und mini ein IPS-Display!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Groundhog Day 27.03.13 - 20:32

    dev_null schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Übers Internet, na viel Spaß :-)

    Natürlich übers Internet! Man muss das Zeug ja auch anfangs gar nicht _streamen_ sondern nur downloaden und das macht der AppleTV dann schon im Hintergrund, während du einen 4k-Bildschirmschoner anglotzen darfst oder so ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Ganz sicher kein 4k (Preis, Medium etc.)

    Autor: Tzven 27.03.13 - 20:40

    Viel Interessanter ist es zu erfahren ob der Aufbau modular ist. Nein, ich meine keine Wechselakkus;;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Yoga Tablet 2 Pro im Test: Das Tablet mit dem eingebauten Kino
Yoga Tablet 2 Pro im Test
Das Tablet mit dem eingebauten Kino
  1. Lenovos Yoga Tablet 2 im Test Das Tablet mit dem Aufhänger
  2. Motorola Lenovo übernimmt Googles Smartphone-Sparte
  3. Yoga Tablet 2 Pro Lenovos 13-Zoll-Tablet mit Projektor und Subwoofer

Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

  1. Samsung SDC: Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig
    Samsung SDC
    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

    Vor ihren Anlegern hat die Samsung Display Corporation (SDC) ihre Pläne für Bildschirme der Zukunft konkretisiert. Bei mobilen Geräten steht dabei Amoled im Vordergrund, das immer biegsamer werden soll. Fest gekrümmte LCDs sollen bald nicht mehr nur in Fernsehern zu finden sein.

  2. Mozilla: Ein-Klick-Suche im Firefox
    Mozilla
    Ein-Klick-Suche im Firefox

    Der Umgang mit und die Verwaltung von verschiedenen Suchmaschinen soll im Firefox vereinfacht werden. Dazu haben die Entwickler die Oberfläche des Suchfeldes leicht angepasst.

  3. EU-Richtlinien beschlossen: Recht auf Vergessen soll weltweit gelten
    EU-Richtlinien beschlossen
    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

    Die EU-Datenschützer wollen Schlupflöcher beim Recht auf Vergessen stopfen. Ein Kriterienkatalog soll in Streitfällen mit Google und anderen Suchmaschinen angewandt werden.


  1. 19:20

  2. 17:57

  3. 17:21

  4. 17:13

  5. 16:39

  6. 15:52

  7. 15:18

  8. 14:12