Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4K: Apples Fernseher soll Ultra HD…

Wegwerfprodukt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wegwerfprodukt

    Autor: jayjay 27.03.13 - 21:58

    Hmn... da werden sicher wieder die Hitzeempfindlichen Elkos direkt neben der CPU plaziert. Zudem gibt es eine Fernbedinung mit nicht auswechselbaren Batterien
    ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: Hösch 28.03.13 - 05:48

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmn... da werden sicher wieder die Hitzeempfindlichen Elkos direkt neben
    > der CPU plaziert. Zudem gibt es eine Fernbedinung mit nicht auswechselbaren
    > Batterien
    > ;)

    Genau, weil ja gerade Appleprodukte nach 2 Jahren weggeschmissen werden,weshalb die auch nie bei eBay zu toppreisen vertickert werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: wuschti 28.03.13 - 08:10

    Hösch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jayjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmn... da werden sicher wieder die Hitzeempfindlichen Elkos direkt neben
    > > der CPU plaziert. Zudem gibt es eine Fernbedinung mit nicht
    > auswechselbaren
    > > Batterien
    > > ;)
    >
    > Genau, weil ja gerade Appleprodukte nach 2 Jahren weggeschmissen
    > werden,weshalb die auch nie bei eBay zu toppreisen vertickert werden.

    +1

    Ich versteh auch nicht ganz, dass mein 1st gen iPod Touch seit 2008, mehrmals runtergefallen, noch immer problemlos seinen Dienst tut... bestimmt ein Montagsprodukt bzw früher war ja alles besser!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: hypron 28.03.13 - 12:28

    Ne der AppleTV läuft bestimmt nur mit Akku, weil das schöner aussieht, wenn es kein hässliches Stromkabel mehr gibt. Natürlich verklebt und alles und lässt sich nicht austauschen. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: hypron 28.03.13 - 12:30

    wuschti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh auch nicht ganz, dass mein 1st gen iPod Touch seit 2008,
    > mehrmals runtergefallen, noch immer problemlos seinen Dienst tut...

    Und mein iPad 2. Generation würde auch noch funktionieren, aber der Akku hält nichtmehr wirklich lange und ist sogar leer, wenn ich ihn 2 Wochen nicht benutze und er vorher aber geladen war. O_o
    Aber dank Apple lässt er sich ja nicht mal eben austauschen, also im Prinzip für die Tonne, obwohl das Gerät selbst noch funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.13 12:31 durch hypron.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: yast 28.03.13 - 13:55

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wuschti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich versteh auch nicht ganz, dass mein 1st gen iPod Touch seit 2008,
    > > mehrmals runtergefallen, noch immer problemlos seinen Dienst tut...
    >
    > Und mein iPad 2. Generation würde auch noch funktionieren, aber der Akku
    > hält nichtmehr wirklich lange und ist sogar leer, wenn ich ihn 2 Wochen
    > nicht benutze und er vorher aber geladen war. O_o
    > Aber dank Apple lässt er sich ja nicht mal eben austauschen, also im
    > Prinzip für die Tonne, obwohl das Gerät selbst noch funktioniert.

    Und mein iPad 2 (März 2011) läuft in diesem Moment schon 10 Stunden ( Display On Time) und die Akkuanzeige steht auf 23%.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: wuschti 28.03.13 - 15:22

    yast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wuschti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich versteh auch nicht ganz, dass mein 1st gen iPod Touch seit 2008,
    > > > mehrmals runtergefallen, noch immer problemlos seinen Dienst tut...
    > >
    > > Und mein iPad 2. Generation würde auch noch funktionieren, aber der Akku
    > > hält nichtmehr wirklich lange und ist sogar leer, wenn ich ihn 2 Wochen
    > > nicht benutze und er vorher aber geladen war. O_o
    > > Aber dank Apple lässt er sich ja nicht mal eben austauschen, also im
    > > Prinzip für die Tonne, obwohl das Gerät selbst noch funktioniert.
    >
    > Und mein iPad 2 (März 2011) läuft in diesem Moment schon 10 Stunden (
    > Display On Time) und die Akkuanzeige steht auf 23%.

    Das kann nicht sein. Denn jeder weiß doch, Apple Devices sind Wegwerfprodukte, die man alle Nase lang für 23¤ bei Ebay findet. Oder im Sperrmüll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: TITO976 28.03.13 - 16:32

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne der AppleTV läuft bestimmt nur mit Akku, weil das schöner aussieht, wenn
    > es kein hässliches Stromkabel mehr gibt. Natürlich verklebt und alles und
    > lässt sich nicht austauschen. ;)

    Wenn es wenigstens lustig wäre.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: m9898 28.03.13 - 17:15

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmn... da werden sicher wieder die Hitzeempfindlichen Elkos direkt neben
    > der CPU plaziert. Zudem gibt es eine Fernbedinung mit nicht auswechselbaren
    > Batterien
    Ersteres machen alle Hersteller, und als Fernbedienung wird bei Apple wohl eher eine App dienen. Mitgeliefert wird aber bestimmt auch eine Apple Remote, die allerdings mit einer wechselbaren Knopfzelle betrieben wird.

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich verklebt und alles und lässt sich nicht austauschen. ;)
    Äh, welcher normale Mensch tauscht selbst etwas in seinem Fernseher aus?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: Kampfmelone 28.03.13 - 18:09

    Jeder, der nur etwas Ahnung hat und weiß, was kaputt ist.
    Natürlich wirft der Großteil der Leute, deren 2000¤ Fernseher nicht mehr geht da der Anschaltknopf leider nur auf 2000 Betätigungen ausgelegt war, das Ding in die Tonne und kauft einen neuen.

    Anschalter ist nicht das beste Beispiel, da man meist ja die Fernbedienung benutzt. Es mag aber noch Fernseher mit echtem An/Aus Schalter geben :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: redmord 28.03.13 - 23:32

    Dafür gibt es den Akku-Wechselservice, zu dem sich Apple innerhalb eines Vergleichs zu geplanter Obsolesszens verpflichtet hat. Seit dem halten die Akkus übrigens länger als ein halbes Jahr nach Garantieende.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: m9898 29.03.13 - 00:28

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder, der nur etwas Ahnung hat und weiß, was kaputt ist.
    Und jeder, der etwas mehr Ahnung hat weiß, dass er sich damit in Gefahr bringen kann und gibt den Fernseher zur Reparatur.
    Leute, die ihren Fernseher mit Kreppband und ein paar Teilen vom Baumarkt zum laufen bringen und sich anschließend fragen, warum da "so komischer Rauch" rauskommt, gibt es aber leider immer noch genug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: violator 29.03.13 - 01:05

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jeder, der etwas mehr Ahnung hat weiß, dass er sich damit in Gefahr
    > bringen kann

    Welche Gefahr soll das sein, wenn man nicht unbedingt an nem Röhrenfernseher rumschraubt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: m9898 29.03.13 - 12:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m9898 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und jeder, der etwas mehr Ahnung hat weiß, dass er sich damit in Gefahr
    > > bringen kann
    >
    > Welche Gefahr soll das sein, wenn man nicht unbedingt an nem
    > Röhrenfernseher rumschraubt?
    Geladene Elkos, durch die Herumlöterei unabsichtlich verursachte Kurzschlüsse und das mögliche Vertauschen der Polung von Bauteilen, ...

    Ersteres ist beim Herumbasteln gefährlich, letzteres könnte es beim Einschalten werden.
    Und im besten Fall gehen noch ein paar ICs durch eine elektrostatische Entladung beim rumbasteln flöten.

    Daher: An allen Geräten, die aus der Steckdose betrieben werden, sollte man nur dann rumschrauben, wenn man WIRKLICH Ahnung hat, was man tut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Wegwerfprodukt

    Autor: toco 29.03.13 - 21:26

    Quellen richtig lesen! Das "wieder" ist IMHO eine Unterstellung. Lies dir nochmal die genauen meldungen, die die Tage durch die Medien geistern. (Ich denke darauf beziehst du dich.) Da wird lang und breit über geplante obszoleszenz berichtet und dann wird ganz medienwirksam Apple herangezogen, und über verklebte Produkte berichtet. Im nächsten satz wird dann direkt von absichtlich falsch platzierten Elkos berichtet. Das bezieht sich natürlich auf einen anderen hersteller, soll aber bewusst auf apple abzielen. Letztlich wirst du KEINE Publikation finden, die behauptet Apple platziere Elkos absichtlich neben heissen Bauteilen. - Unabhängig davon ist der Apple Fernseher vermutlich nicht der Bringer...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Projektmanager / Scrum Master Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen
  2. SAP Inhouse Consultant / Leiter ERP Systeme (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Ulm, Raum Geislingen an der Steige
  3. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  4. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR BIS DONNERSTAG 9 UHR: HTC Desire 626G, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Grau
    129,00€ inkl. Versand
  2. NUR BIS DONNERSTAG 9 UHR: HTC Desire 626G, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Weiß
    129,00€ inkl. Versand
  3. VORBESTELLBAR: Psycho-Pass: Mandatory Happiness Limited Edition (PS4)
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Elektroauto: Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren
    Elektroauto
    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren

    Die Autopilotfunktion der Tesla-Fahrzeuge wird von Kunden viel genutzt. Sie seien schon 160 Millionen Kilometer damit gefahren, teilte Programmleiter Sterling Anderson von Tesla mit.

  2. Parallels Access: iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden
    Parallels Access
    iPad Pro mit Windows- und Mac-Software verwenden

    Das iPad Pro 12,9 Zoll bietet genügend Auflösungsreserven, um für eine Fernwartungssoftware attraktiv zu sein. Die App Parallels Access 3.1 unterstützt die 2.732 x 2.048 Pixel des Tablets nun nativ.

  3. Apple Car: Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen
    Apple Car
    Apple führt Gespräche über Elektrozapfsäulen

    Ingenieure von Apple eignen sich Fachwissen über den Bau und Betrieb von Elektrotankstellen für Autos an. Ob das ein Hinweis auf die angeblichen Autopläne des Computerherstellers ist?


  1. 07:52

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 18:48

  5. 17:49

  6. 17:32

  7. 16:54

  8. 16:41