Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab-in-den-Urlaub.de: Tui nimmt…

8 Leute ...1 Million? Peanuts

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: S4bre 20.12.12 - 07:32

    Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen gesehen.

    PFFFFFFfffff.....

  2. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: petameter 20.12.12 - 12:08

    S4bre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen
    > gesehen.
    >
    > PFFFFFFfffff.....

    Auch wenn du mit Tatsachen so deine Probleme hast, möchte ich dir einige Fakten nicht vorenthalten:

    1. Zumwinkel hat weniger als 1Mio ¤ hinterzogen (nicht viel weniger, aber weniger)
    2. Den Unister-Managern werden deutlich mehr Vergehen als nur Steuerhinterziehung vorgeworfen.
    3. Eine Verdunklungsgefahr war bei Zumwinkel nicht gegeben, da die relevanten Daten vorlagen.
    4. Eine Fluchtgefahr ist bei bekannten Person deutlich geringer, als bei irgendwelchen Unister-Managern.

    Und jetzt darfst du weiter die Luft aus deinem Kopf entweichen lassen "Pfffffff"....

    Freundliche Grüße
    PM

  3. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: narfomat 20.12.12 - 15:18

    ähhm fakt ist:

    zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!

    was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht, vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem stimme ich mal uneingeschränkt zu. und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu) haftstrafe selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar gewesen.

    ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 15:30 durch narfomat.

  4. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: petameter 20.12.12 - 22:49

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ähhm fakt ist:
    >
    > zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!
    >
    > was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht,
    > vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem
    > stimme ich mal uneingeschränkt zu.

    Was du oder dein Alter-ego sagen wollten, ist eine Sache... Eine andere Sache ist, ob es an dem konkreten Beispiel ableitbar ist - ist es nicht.

    > und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu)
    > selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    Du scheinst nicht verstanden zu haben, dass eine Veruteilung nicht von eine Haftstrafe abhängt. Unabhängig davon ist es Fakt, dass Zumwinkel zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

    > zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was
    > war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die
    > ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und
    > lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    In einem Rechtsstaat kann es keine Rolle spielen wie egal dem Verurteilten seine Strafe ist.

    > ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein
    > unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung
    > verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv
    > zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar
    > gewesen.
    >
    > ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt
    > schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.

    Wenn sie für das verurteilt werden, was ihnen vorgeworfen wird, werden sie natürlich mit einer höheren Strafe rechnen müssen als Zumwinkel.

  5. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: cmi 21.12.12 - 12:08

    nvm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 12:14 durch cmi.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  2. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Unitymedia GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fifa 17 im Test: Mehr Drama auf dem Fußballplatz
Fifa 17 im Test
Mehr Drama auf dem Fußballplatz
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Electronic Arts Millionenliga mit dem Ultimate Team
  3. Fifa 17 Sonderpartnerschaft mit den Bayern

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38