Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab-in-den-Urlaub.de: Tui nimmt…

8 Leute ...1 Million? Peanuts

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: S4bre 20.12.12 - 07:32

    Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen gesehen.

    PFFFFFFfffff.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: petameter 20.12.12 - 12:08

    S4bre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen
    > gesehen.
    >
    > PFFFFFFfffff.....

    Auch wenn du mit Tatsachen so deine Probleme hast, möchte ich dir einige Fakten nicht vorenthalten:

    1. Zumwinkel hat weniger als 1Mio ¤ hinterzogen (nicht viel weniger, aber weniger)
    2. Den Unister-Managern werden deutlich mehr Vergehen als nur Steuerhinterziehung vorgeworfen.
    3. Eine Verdunklungsgefahr war bei Zumwinkel nicht gegeben, da die relevanten Daten vorlagen.
    4. Eine Fluchtgefahr ist bei bekannten Person deutlich geringer, als bei irgendwelchen Unister-Managern.

    Und jetzt darfst du weiter die Luft aus deinem Kopf entweichen lassen "Pfffffff"....

    Freundliche Grüße
    PM

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: narfomat 20.12.12 - 15:18

    ähhm fakt ist:

    zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!

    was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht, vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem stimme ich mal uneingeschränkt zu. und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu) haftstrafe selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar gewesen.

    ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 15:30 durch narfomat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: petameter 20.12.12 - 22:49

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ähhm fakt ist:
    >
    > zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!
    >
    > was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht,
    > vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem
    > stimme ich mal uneingeschränkt zu.

    Was du oder dein Alter-ego sagen wollten, ist eine Sache... Eine andere Sache ist, ob es an dem konkreten Beispiel ableitbar ist - ist es nicht.

    > und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu)
    > selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    Du scheinst nicht verstanden zu haben, dass eine Veruteilung nicht von eine Haftstrafe abhängt. Unabhängig davon ist es Fakt, dass Zumwinkel zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

    > zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was
    > war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die
    > ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und
    > lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    In einem Rechtsstaat kann es keine Rolle spielen wie egal dem Verurteilten seine Strafe ist.

    > ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein
    > unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung
    > verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv
    > zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar
    > gewesen.
    >
    > ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt
    > schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.

    Wenn sie für das verurteilt werden, was ihnen vorgeworfen wird, werden sie natürlich mit einer höheren Strafe rechnen müssen als Zumwinkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor: cmi 21.12.12 - 12:08

    nvm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 12:14 durch cmi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. IT Fachkraft (m/w)
    Giesecke & Devrient Secure Data Management GmbH, Neustadt Raum Coburg
  3. Support Engineer (m/w)
    inatec Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  4. Softwareentwickler (m/w) Test Information Management Software
    AVL Deutschland GmbH, München

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Tom Clancy's: The Division [PC Code - Uplay]
    54,45€ - Release 8. März
  2. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. BIS SONNTAG GÜNSTIGER: Project Cars
    19,95€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN
    Hochbahn
    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

    WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

  2. ViaSat Joint Venture: Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten
    ViaSat Joint Venture
    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

    Eutelsat beginnt eine Partnerschaft mit dem US-Satellitennetzbetreiber ViaSat in Europa. Der ViaSat-3 könne eine Kapazität von 1.000 GBit/s für Satelliteninternet erreichen.

  3. SSDs: Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash
    SSDs
    Micron startet Serienfertigung von 3D-NAND-Flash

    32 Schichten mit zwei oder drei Bits pro Zelle: Micron hat begonnen, 3D-NAND-Flash-Speicher mit 256 und 384 GBit zu produzieren. SSDs mit den neuen Chips plant der Hersteller im Sommer 2016.


  1. 18:25

  2. 18:16

  3. 17:46

  4. 17:22

  5. 17:13

  6. 17:07

  7. 16:21

  8. 15:16