1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab-in-den-Urlaub.de: Tui nimmt…

8 Leute ...1 Million? Peanuts

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor S4bre 20.12.12 - 07:32

    Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen gesehen.

    PFFFFFFfffff.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor petameter 20.12.12 - 12:08

    S4bre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann ein Zumwinkel nur lachen und der hat nie nen Knast von innen
    > gesehen.
    >
    > PFFFFFFfffff.....

    Auch wenn du mit Tatsachen so deine Probleme hast, möchte ich dir einige Fakten nicht vorenthalten:

    1. Zumwinkel hat weniger als 1Mio ¤ hinterzogen (nicht viel weniger, aber weniger)
    2. Den Unister-Managern werden deutlich mehr Vergehen als nur Steuerhinterziehung vorgeworfen.
    3. Eine Verdunklungsgefahr war bei Zumwinkel nicht gegeben, da die relevanten Daten vorlagen.
    4. Eine Fluchtgefahr ist bei bekannten Person deutlich geringer, als bei irgendwelchen Unister-Managern.

    Und jetzt darfst du weiter die Luft aus deinem Kopf entweichen lassen "Pfffffff"....

    Freundliche Grüße
    PM

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor narfomat 20.12.12 - 15:18

    ähhm fakt ist:

    zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!

    was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht, vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem stimme ich mal uneingeschränkt zu. und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu) haftstrafe selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar gewesen.

    ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 15:30 durch narfomat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor petameter 20.12.12 - 22:49

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ähhm fakt ist:
    >
    > zumwinkel hat nie den knast von innen gesehen!
    >
    > was der TO sagen wollte, das es grösstenteils offensichtlich ausreicht,
    > vermögend und bekannt genug zu sein, um NICHT in den knast zu kommen - dem
    > stimme ich mal uneingeschränkt zu.

    Was du oder dein Alter-ego sagen wollten, ist eine Sache... Eine andere Sache ist, ob es an dem konkreten Beispiel ableitbar ist - ist es nicht.

    > und das trifft sowohl für die (nicht vorhandene verurteilung zu)
    > selbst, als auch (und erst recht) für u-haft zu.

    Du scheinst nicht verstanden zu haben, dass eine Veruteilung nicht von eine Haftstrafe abhängt. Unabhängig davon ist es Fakt, dass Zumwinkel zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

    > zumwinkel wurde zur last gelegt, 1mio euro hinterzogen zu haben, und was
    > war seine strafe? 1mio euro zahlen! (LOL) - und 2 jahre auf bewährung (die
    > ihm sowieso egal sein können, der mann ist vermögend, ca 70 jahre alt, und
    > lebt in einer zur luxusvilla umgebauten burg am gardasee)

    In einem Rechtsstaat kann es keine Rolle spielen wie egal dem Verurteilten seine Strafe ist.

    > ich hätte zumwinkel zu mind. 3 monaten haft verurteilt (es ist schon ein
    > unterschied in der wirtschaft ob man echt im knast war oder auf bewährung
    > verurteilt wurde) und zu einer mio euro strafzahlung (und ich meine additiv
    > zur rückzahlung seiner steuern!) - das wäre mmn. moralisch vertretbar
    > gewesen.
    >
    > ich bin gespannt ob es den unister leuten, sofern sie denn überhaupt
    > schuldig sind, ebenso lässig ergehen wird... ich schätze nein.

    Wenn sie für das verurteilt werden, was ihnen vorgeworfen wird, werden sie natürlich mit einer höheren Strafe rechnen müssen als Zumwinkel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 8 Leute ...1 Million? Peanuts

    Autor cmi 21.12.12 - 12:08

    nvm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 12:14 durch cmi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

  1. Internet-Brille: Lenovo stellt Konkurrenten für Google Glass vor
    Internet-Brille
    Lenovo stellt Konkurrenten für Google Glass vor

    Der chinesische Hardwarehersteller hat den Prototyp einer Internetbrille vorgestellt, die Google Glass Konkurrenz machen soll. Der weltgrößte PC-Produzent will vor allem mit der Batterielaufzeit punkten.

  2. Ex-NSA-Chef: Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma
    Ex-NSA-Chef
    Keith Alexander gründet Cybersecurity-Firma

    Der frühere NSA-Chef Keith Alexander ist in die Privatwirtschaft gewechselt. Für die Dienste seiner Cybersecurity-Firma sollen Unternehmen bis zu einer Million US-Dollar im Monat zahlen.

  3. Spielebranche: Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media
    Spielebranche
    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

    Für angeblich rund 500.000 US-Dollar hatte Crytek die Rechte an Homefront von THQ gekauft, nun geht das Actionspiel an Koch Media - mitsamt dem britischen Entwicklerstudio. Außerdem will Crytek seine US-Niederlassung verkleinern.


  1. 07:23

  2. 07:07

  3. 19:48

  4. 19:14

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:42

  8. 16:41