1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ab-in-den-Urlaub.de: Tui nimmt…

und das fällt tui jetzt erst ein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor jake 19.12.12 - 15:15

    unister & co. riechen doch schon länger streng. warum zieht man bei tui erst jetzt die reissleine? da wog wohl die geldbörse schwerer..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor Trashing 19.12.12 - 15:18

    und damit sind sie immer noch die ersten....

    klar geht es um geld. um viel geld. da kann man das nicht mal eben tun - die reisekonzerne haben bekanntermaßen schwere zeiten hinter sich und noch vor sich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor Phreeze 19.12.12 - 15:20

    Trashing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und damit sind sie immer noch die ersten....
    >
    > klar geht es um geld. um viel geld. da kann man das nicht mal eben tun -
    > die reisekonzerne haben bekanntermaßen schwere zeiten hinter sich und noch
    > vor sich.


    Und weils jetzt gross in die Medien kommt. So kommen sie ausserdem positiv in die Schlagzeilen!
    es gibt ausserdem doch nen ganzen Haufen Portale, was jetzt Tui hoffen kann, ist dass a-i-d-u zugemacht wird, und zack, haben sie kaum was verloren, da die Kunden umsteigen auf die andern Portale

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor sparvar 19.12.12 - 15:48

    weil es halt "jetzt" reicht....steht doch im text - halt kurz vor dem absoluten henkelbruch

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor theonlyone 19.12.12 - 17:02

    Nicht das die ihre Kosten auf die Kunden umwälzen.

    Das wäre ja unerhört !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor Little_Green_Bot 19.12.12 - 17:34

    Das ist schon OK mit der TUI. Solche umfassenden Verträge kündigt man nicht bei der ersten Panne.

    Schlimm - wie immer - ist die Presse-Abteilung von Unister: Erst versagen, dann zertifizieren, dann leugnen. Geht's noch?

    Die EU ist eine Gurkentruppe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: und das fällt tui jetzt erst ein?

    Autor cmi 21.12.12 - 12:13

    nvm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 12:15 durch cmi.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

  1. Schnell, aber ungenau: Roboter springt im Explosionsschritt
    Schnell, aber ungenau
    Roboter springt im Explosionsschritt

    US-Forscher haben einen Roboter vorgestellt, der durch Gasexplosionen in seinem Fuß angetrieben wird. Er landet zwar nicht sehr zielgenau, aber seine Sprünge sind beeindruckend.

  2. Urteil: Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet
    Urteil
    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

    Eine Anzeige in der Nähe einer Foxconn-Fabrik hat mit hohen Preisen beim Ankauf von Apple-Teilen gelockt. Ein Beschäftigter hat daraufhin offenbar sechs Rückseiten des iPhone 6 entwendet und weiterverkauft.

  3. Weniger Consumer-Notebooks: Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
    Weniger Consumer-Notebooks
    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

    Weltweit verlieren bei Toshiba bald 900 Menschen ihren Job. Die Stellenstreichung ist Teil des Umbaus der PC-Abteilung des Unternehmens, mit dem es sich in manchen Märkten vor allem aus dem Consumer-Geschäft zurückzieht. Toshiba ist damit das dritte Unternehmen in kurzer Zeit.


  1. 18:22

  2. 16:41

  3. 16:31

  4. 16:13

  5. 15:09

  6. 15:03

  7. 14:51

  8. 14:46