Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abgang: Intel-Chef Paul Otellini…

Das überrascht mich..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das überrascht mich..

    Autor: AIM Schrott 19.11.12 - 15:48

    Hat es mit den Rückschlägen gegen ARM zu tun? Oder mit den Schwierigkeiten von zukünftigen Strukturgrößen?
    Naja, ich bin mal gespannt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das überrascht mich..

    Autor: hipunk 19.11.12 - 15:51

    Es liegt am schlechten Kantinenessen bei Intel. Das hat ihm nicht gefallen und deswegen hat er lieber gekündigt, anstatt sich den Fraß noch länger anzutun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das überrascht mich..

    Autor: Doctor Who 19.11.12 - 16:20

    Haha. Kantinenessen kann einen fertig machen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.12 16:21 durch Doctor Who.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das überrascht mich..

    Autor: XHess 19.11.12 - 16:38

    Nein, er bekam eine neue Assistentin. Die aber war nicht 22 und Schamlos. Das machte Ihn fertig!

    Im ernst, sein Konto quillt über, zu erreichen ist nichts mehr und er ist fernab der meisten Rentenjahrgänge. Wozu weiter schuften wenn man nun die Kohle noch sauber anlegt und den Rest seiner Tage mit der vormals Assistentin am Pool liegen kann?

    Die sind einfach nur satt!

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das überrascht mich..

    Autor: Pillum 19.11.12 - 17:50

    XHess schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu weiter schuften

    http://www.youtube.com/watch?v=Fb6sEZOM2I4

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Android-Entwickler (m/w)
    Ubilabs GmbH, Hamburg
  2. ERP-Systembetreuer (m/w) proAlpha
    über personal total SaarLorLux Werth Solutions GmbH, Region Bodensee
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    Unternehmensgruppe Pötschke, Kaarst
  4. IT-Security Engineer (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi 3 im ersten Test: Kein Grund zur Eile
Raspberry Pi 3 im ersten Test
Kein Grund zur Eile
  1. Pi Camera V2 Neues 8-Megapixel-Kameramodul für den Raspberry Pi
  2. IOT-Hat Funkaufsatz und Gamepad für den Raspberry Pi Zero
  3. 502IOT Das Über-Shield für den Raspberry Pi

Thermophotovoltaik: Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
Thermophotovoltaik
Die echte Sonne ist manchmal nicht gut genug
  1. Solarflugzeug Solar Impulse startet wieder
  2. Erneuerbare Energien Solarzellen wandeln Regen in Strom
  3. Rollarray Solarstrom von der Rolle

Mitmachprojekt: Wie warm ist es in euren Büros?
Mitmachprojekt
Wie warm ist es in euren Büros?
  1. Mitmachprojekt Temperatur messen und versenden mit dem ESP8266
  2. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Particle Photon
  3. Mitmachprojekt Temperatur messen und senden mit dem Arduino

  1. Viele Rücksendungen: Amazon-Prime-Kunde erhält Kontensperrung
    Viele Rücksendungen
    Amazon-Prime-Kunde erhält Kontensperrung

    Einem Amazon-Prime-Kunden aus Berlin, der viel Kinderkleidung zurückschickte, ist das Konto gesperrt worden. Auch seine Frau darf nicht mehr bei Amazon einkaufen. Ab welcher Anzahl an Rücksendungen ein Konto gesperrt wird, sagt der Konzern nicht.

  2. Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
    Gardena Smart Garden im Test
    Plug and Spray mit Hindernissen

    Neben Äxten und Gartenschläuchen verkauft Gardena nun auch einen Smart-Home-Router und digitale Serviceleistungen über die Cloud. Kann das gutgehen? Und falls ja: zu welchem Preis?

  3. Klassiker: Markenschutz für Amiga abgelaufen
    Klassiker
    Markenschutz für Amiga abgelaufen

    Der Schutz der Markenrechte für Amiga und AmigaOS ist in Deutschland abgelaufen - offenbar will niemand mehr den Kultcomputer weiter vermarkten. Frei nutzbar ist das legendäre Label allerdings noch nicht in Europa.


  1. 12:23

  2. 12:03

  3. 11:37

  4. 11:17

  5. 10:54

  6. 10:47

  7. 10:25

  8. 10:13