1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer-Gründer: "Bündnis mit…

Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

    Autor: theanswerto1984is1776 07.02.13 - 15:10

    auch wenn im artikel steht, dass MS kein stimmrecht über das tagesgeschäft bekommt, hört sich das für mich irgendwie an wie nokia 2.0. Then again, who cares. Zum Glück habe ich weder privat noch beruflich mit der Firma dell zu tun.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

    Autor: oSu. 07.02.13 - 15:11

    Ach, Du auch... ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: sttn 07.02.13 - 17:31

    denen läuft gerade der Markt davon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: CrushedIce 07.02.13 - 18:21

    Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: oSu. 07.02.13 - 19:54

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?

    Auf Android setzen.

    > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

    Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute im Andoid die Position von Samsung inne.
    Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.

    Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte bekannt.
    Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden beschert.

    Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war es dann auch schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: CrushedIce 07.02.13 - 20:05

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CrushedIce schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    >
    > Auf Android setzen.
    >
    > > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.
    >
    > Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute im
    > Andoid die Position von Samsung inne.
    > Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es
    > eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.
    >
    > Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte
    > bekannt.
    > Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden
    > beschert.
    >
    > Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen
    > Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war es
    > dann auch schon.

    Richtig WÄRE - sind sie aber nicht. Als die Entscheidung zu WP getroffen wurde war es (meiner Meinung nach) schon zu spät für Android.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: oSu. 07.02.13 - 20:48

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CrushedIce schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    > >
    > > Auf Android setzen.
    > >
    > > > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > > > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter
    > gewesen.
    > >
    > > Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute
    > im
    > > Andoid die Position von Samsung inne.
    > > Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es
    > > eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.
    > >
    > > Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte
    > > bekannt.
    > > Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden
    > > beschert.
    > >
    > > Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen
    > > Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war
    > es
    > > dann auch schon.
    >
    > Richtig WÄRE - sind sie aber nicht. Als die Entscheidung zu WP getroffen
    > wurde war es (meiner Meinung nach) schon zu spät für Android.

    Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner liefen".

    Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert der standardmäßig installierten Offline Maps bietet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: ldlx 07.02.13 - 21:30

    Re: Microsoft hat keine andere Wahl
    Autor CrushedIce 07.02.13 - 18:21

    >>Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    >>Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes Betriebssystem zu >>bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

    Mh... hier wird es langsam Off-Topic, aber gut.

    Die hatten mal ein eigenes Betriebssystem... Symbian! in den Ausprägungen des 7650 (S60) über 6630 (S60 2nd), des Nokia Communicators 9300(i) (S80), N82/N95/E71/E72/E75 (S60 3rd), N97 (S60 5th), C7/E7/N8 (S60^3/Anna/Belle). Da waren auch einige Business-Geräte dabei, die nativ oder mit einer "App" mit einem ActiveSync/Exchange-Server synchronisiert werden konnten. Die Offline-Navigation ist zwar erst mit S60 5th-Geräten und den S60 3rd E-Series gratis aber kann sich trotzdem sehen lassen.

    Nebenbei konnten Symbian-Telefone auch viel eher Videos aufnehmen als die Geräte von Apple ;-), hatten Xenon-Blitzlichter, einen "App" Store, Multitasking usw. Und: Native VoIP-Integration sucht man auch heute in den so genannten Smartphones vergeblich! Mein brech-altes N82 von vor 5 Jahren (nativ VoIP) kann das sogar besser als mein N8... (nativ VoIP)

    So sehr ich meine bisherigen Symbian-Geräte (6670, 6630, 9300, N82, N8) mag, leider gibts in jedem der Symbian-Betriebssysteme wieder grundlegende Bugs und Probleme (z. B. Betriebssystemabstürze, sei es nur im Kalender, im Web-Browser, schlechte Leistung z. B. in der Galerie oder im Browser).
    Zudem ist der Support nicht die Welt, zuletzt wurde sogar der E-Mail-Support eingestellt und der Chat mit Hotline-Mitarbeitern ist technisch wenig qualifiziert, und es gibt es nahezu keinen Nokia Store/Service Point mehr. Mit wesentlich mehr Einsatz in dem Bereich könnte Nokia auch wesentlich besser dastehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: posix 08.02.13 - 14:16

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner liefen".
    >
    > Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid
    > Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert der
    > standardmäßig installierten Offline Maps bietet.

    Und nicht zu vergessen Nokia hat schon immer die technisch hochwertigeren Phones hergestellt.

    -Edel
    -Robust
    -Langlebig
    -Gute Materialien

    Kuckt man dagegen Samsung an dann muss ich mir das lachen verkneifen. Ein SIII aus billigstem Plastik für 600¤ ? Bitte? :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: TW1920 12.02.13 - 21:59

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner
    > liefen".
    > >
    > > Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid
    > > Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert
    > der
    > > standardmäßig installierten Offline Maps bietet.
    >
    > Und nicht zu vergessen Nokia hat schon immer die technisch hochwertigeren
    > Phones hergestellt.
    >
    > -Edel
    > -Robust
    > -Langlebig
    > -Gute Materialien
    >
    > Kuckt man dagegen Samsung an dann muss ich mir das lachen verkneifen. Ein
    > SIII aus billigstem Plastik für 600¤ ? Bitte? :D

    Tja, umsonst hält ein Nokia nicht so viel aus.
    Und was neue Technologie betrifft ist Nokia Samsung auch um einiges vorraus....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. NSA-Affäre Merkel wohl über Probleme mit No-Spy-Abkommen informiert
  2. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  3. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"

  1. Project Jacquard: Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke
    Project Jacquard
    Google webt Trackpads aus Stoff in Kleidungsstücke

    Steuern wir künftig Smartphones und Tablets ohne ihren Touchscreen berühren zu müssen, einfach mit einer Bewegung über unsere Kleidung? Googles Forschungsabteilung entwickelt im Project Jacquard eine Eingabefläche aus Stoff. Erster Kooperationspartner soll Levi's sein.

  2. Project Abacus: Google will Passwörter eliminieren
    Project Abacus
    Google will Passwörter eliminieren

    Googles Forschungsabteilung ATAP will mit Project Abacus eine Authentifizierung entwickeln, die die Eingabe von Kennwörtern überflüssig macht. Dabei wird anhand des Nutzerverhaltens ständig geprüft, ob der Anwender wirklich der ist, für den er sich ausgibt.

  3. Apple: Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien für wohltätige Zwecke
    Apple
    Tim Cook spendet 50.000 Apple-Aktien für wohltätige Zwecke

    Apples Chef Tim Cook hat 50.000 seiner Aktien von Apple für wohltätige Zwecke gespendet. Das geht aus einer Pflichtmitteilung für die Börse hervor. Das Aktienpaket hat nach dem aktuellen Kurs einen Wert von etwa 6,5 Millionen US-Dollar.


  1. 14:12

  2. 13:39

  3. 12:55

  4. 12:21

  5. 11:04

  6. 09:01

  7. 18:56

  8. 16:45