Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer-Gründer: "Bündnis mit…

Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

    Autor: theanswerto1984is1776 07.02.13 - 15:10

    auch wenn im artikel steht, dass MS kein stimmrecht über das tagesgeschäft bekommt, hört sich das für mich irgendwie an wie nokia 2.0. Then again, who cares. Zum Glück habe ich weder privat noch beruflich mit der Firma dell zu tun.

  2. Re: Warum denke ich dabei nur an Nokia 2.0?

    Autor: oSu. 07.02.13 - 15:11

    Ach, Du auch... ;-)

  3. Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: sttn 07.02.13 - 17:31

    denen läuft gerade der Markt davon.

  4. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: CrushedIce 07.02.13 - 18:21

    Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

  5. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: oSu. 07.02.13 - 19:54

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?

    Auf Android setzen.

    > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

    Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute im Andoid die Position von Samsung inne.
    Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.

    Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte bekannt.
    Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden beschert.

    Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war es dann auch schon.

  6. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: CrushedIce 07.02.13 - 20:05

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > CrushedIce schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    >
    > Auf Android setzen.
    >
    > > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.
    >
    > Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute im
    > Andoid die Position von Samsung inne.
    > Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es
    > eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.
    >
    > Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte
    > bekannt.
    > Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden
    > beschert.
    >
    > Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen
    > Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war es
    > dann auch schon.

    Richtig WÄRE - sind sie aber nicht. Als die Entscheidung zu WP getroffen wurde war es (meiner Meinung nach) schon zu spät für Android.

  7. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: oSu. 07.02.13 - 20:48

    CrushedIce schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > CrushedIce schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    > >
    > > Auf Android setzen.
    > >
    > > > Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes
    > > > Betriebssystem zu bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter
    > gewesen.
    > >
    > > Wäre Nokia rechtzeitig auf den Andoid Zug aufgesprungen hätten sie heute
    > im
    > > Andoid die Position von Samsung inne.
    > > Denn Samsung war lange Zeit nur als Billighersteller bekannt und ist es
    > > eigentlich auch jetzt noch - Siehe das Gehäuse des S3.
    > >
    > > Nokia dagegen war schon immer als Hersteller relativ hochwertiger Geräte
    > > bekannt.
    > > Außerdem hätten alleine die OVI Maps Nokia schon massenhaft Kunden
    > > beschert.
    > >
    > > Mit der grottigen WP Plattform wird Nokia jedenfalls auf keinen grünen
    > > Zweig mehr kommen. Vielleicht wird's zum Überleben reichen aber das war
    > es
    > > dann auch schon.
    >
    > Richtig WÄRE - sind sie aber nicht. Als die Entscheidung zu WP getroffen
    > wurde war es (meiner Meinung nach) schon zu spät für Android.

    Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner liefen".

    Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert der standardmäßig installierten Offline Maps bietet.

  8. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: ldlx 07.02.13 - 21:30

    Re: Microsoft hat keine andere Wahl
    Autor CrushedIce 07.02.13 - 18:21

    >>Was hätte Nokia denn deiner Meinung nach machen sollen?
    >>Der Android Markt ist extrem hart umkämpft, und auf ein eigenes Betriebssystem zu >>bauen wäre meiner Meinung nach noch riskanter gewesen.

    Mh... hier wird es langsam Off-Topic, aber gut.

    Die hatten mal ein eigenes Betriebssystem... Symbian! in den Ausprägungen des 7650 (S60) über 6630 (S60 2nd), des Nokia Communicators 9300(i) (S80), N82/N95/E71/E72/E75 (S60 3rd), N97 (S60 5th), C7/E7/N8 (S60^3/Anna/Belle). Da waren auch einige Business-Geräte dabei, die nativ oder mit einer "App" mit einem ActiveSync/Exchange-Server synchronisiert werden konnten. Die Offline-Navigation ist zwar erst mit S60 5th-Geräten und den S60 3rd E-Series gratis aber kann sich trotzdem sehen lassen.

    Nebenbei konnten Symbian-Telefone auch viel eher Videos aufnehmen als die Geräte von Apple ;-), hatten Xenon-Blitzlichter, einen "App" Store, Multitasking usw. Und: Native VoIP-Integration sucht man auch heute in den so genannten Smartphones vergeblich! Mein brech-altes N82 von vor 5 Jahren (nativ VoIP) kann das sogar besser als mein N8... (nativ VoIP)

    So sehr ich meine bisherigen Symbian-Geräte (6670, 6630, 9300, N82, N8) mag, leider gibts in jedem der Symbian-Betriebssysteme wieder grundlegende Bugs und Probleme (z. B. Betriebssystemabstürze, sei es nur im Kalender, im Web-Browser, schlechte Leistung z. B. in der Galerie oder im Browser).
    Zudem ist der Support nicht die Welt, zuletzt wurde sogar der E-Mail-Support eingestellt und der Chat mit Hotline-Mitarbeitern ist technisch wenig qualifiziert, und es gibt es nahezu keinen Nokia Store/Service Point mehr. Mit wesentlich mehr Einsatz in dem Bereich könnte Nokia auch wesentlich besser dastehen.

  9. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: posix 08.02.13 - 14:16

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner liefen".
    >
    > Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid
    > Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert der
    > standardmäßig installierten Offline Maps bietet.

    Und nicht zu vergessen Nokia hat schon immer die technisch hochwertigeren Phones hergestellt.

    -Edel
    -Robust
    -Langlebig
    -Gute Materialien

    Kuckt man dagegen Samsung an dann muss ich mir das lachen verkneifen. Ein SIII aus billigstem Plastik für 600¤ ? Bitte? :D

  10. Re: Microsoft hat keine andere Wahl

    Autor: TW1920 12.02.13 - 21:59

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oSu. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Definitiv nicht. Zu dem Zeitpunkt war Samsung noch unter "ferner
    > liefen".
    > >
    > > Und selbst heute noch, würden viele sofort von Samsung zu Nokia Andoid
    > > Smartphones wechseln. Zumal, wie ich schon schrieb, Nokia den Mehrwert
    > der
    > > standardmäßig installierten Offline Maps bietet.
    >
    > Und nicht zu vergessen Nokia hat schon immer die technisch hochwertigeren
    > Phones hergestellt.
    >
    > -Edel
    > -Robust
    > -Langlebig
    > -Gute Materialien
    >
    > Kuckt man dagegen Samsung an dann muss ich mir das lachen verkneifen. Ein
    > SIII aus billigstem Plastik für 600¤ ? Bitte? :D

    Tja, umsonst hält ein Nokia nicht so viel aus.
    Und was neue Technologie betrifft ist Nokia Samsung auch um einiges vorraus....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Frankfurt
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Köln
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)
  3. 17,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46