1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer-Gründer: "Bündnis mit…

Wenn man zwischen den Zeilen liest...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: motzerator 07.02.13 - 15:47

    ...klingt das fast so, als würde Acer an einer Alternative zu Microsoft Windows arbeiten oder von solchen Aktionen wissen. Welchen Grund sollte man sonst haben, die Bindung von Dell an Windows anzuprangern?

    Fakt ist nun mal, das die vorhandenen Linux Desktops gegen Windows 7 keine Chance haben, was Komfort und Stabitität betrifft, in Bezug auf Windows 8 können sie zumindest in Sachen Komfort durchaus punkten.

    Ich bleibe dabei, wenn man diesen Schwachpunkt (Linux Desktop) in den Griff bekommt, dann kann Linux durchaus zu einer Windows Alternative werden und selbst wenn man bei windows bleibt, wird man von dieser Entwicklung profitieren, weil Microsoft dann plötzlich gezwungen ist, mehr auf ihre Kunden als auf ihre strategischen Phantasien zu hören.

    Würde Microsoft bei Windows eine ähnliche Marktsituation erleben wie beim Internet Explorer, dann wette ich, hätte man sich niemals getraut, diesen Metro Quatsch zwangsweise einzuführen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 15:48 durch motzerator.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: Versuchsperson 07.02.13 - 16:07

    > Fakt ist nun mal, das die vorhandenen Linux Desktops gegen Windows 7 keine
    > Chance haben, was Komfort und Stabitität betrifft, (...)

    Also ich kenne sehr viele Anwender (meist Entwickler) die das ganz anders sehen! Sowohl Komfort wie auch Stabilität meines KDE-Desktops sind Win7 haushoch überlegen! Ich bekomme regelmäßig aufgerollte Fingernägel wenn ich mal wieder gezwungen bin unter Win7 zu arbeiten!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: volkerswelt 07.02.13 - 16:08

    jetzt entspann dich mal Motzi, das neue UI von Microsoft ist gut. Und es ist auch eine gute Idee alte Zöpfe abzuschneiden.

    Und wenn man warum auch immer nicht mit der neuen UI zurechtkommt, gibts es Tools, wo man mit 3 oder 4 Klicks eine der Windows 7 ähnlichen UI wiederherstellen kann. 3 oder 4 Klicks(!)

    Linux hat andere Probleme, nicht nur die UI. Nicht das ich Linux schlecht finde, es ist aber (noch) nicht massentauglich. Ubuntu mag ein guter Weg sein, schauen wir mal wie sich das weiterentwickelt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: oSu. 07.02.13 - 16:16

    volkerswelt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jetzt entspann dich mal Motzi, das neue UI von Microsoft ist gut.

    Du meinst wohl Du findest die W8 GUI gut, etwa 80 % aller Windows Anwender dürften das anders sehen.

    >
    > Und wenn man warum auch immer nicht mit der neuen UI zurechtkommt, gibts es
    > Tools, wo man mit 3 oder 4 Klicks eine der Windows 7 ähnlichen UI
    > wiederherstellen kann. 3 oder 4 Klicks(!)

    Mit Zusatztools das OS in eine brauchbaren Zustand versetzen? *LOL*

    > Linux hat andere Probleme, nicht nur die UI. Nicht das ich Linux schlecht
    > finde, es ist aber (noch) nicht massentauglich. Ubuntu mag ein guter Weg
    > sein, schauen wir mal wie sich das weiterentwickelt.

    Ubuntu ist mit Unity definitiv auf dem Holzweg und ist nur durch erhöhte Medienpräsenz verbreitet.
    Würde openSUSE mehr werben würde, darfst Du raten welche Distribution an der Spitze wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: volkerswelt 07.02.13 - 16:29

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst wohl Du findest die W8 GUI gut, etwa 80 % aller Windows Anwender
    > dürften das anders sehen.

    Ich(!) glaube es ist eher andersrum, 20% die es nicht gut finden. Aber darüber will ich nicht streiten. Motzi gehört auf jeden Fall zu den letzteren.

    > Mit Zusatztools das OS in eine brauchbaren Zustand versetzen? *LOL*
    Ich verrate dir mal ein Geheimnis, das OS wird in einem brauchbaren Zustand ausgeliefert. Das Tool kann nutzen wer will.

    > Ubuntu ist mit Unity definitiv auf dem Holzweg und ist nur durch erhöhte
    > Medienpräsenz verbreitet.
    > Würde openSUSE mehr werben würde, darfst Du raten welche Distribution an
    > der Spitze wäre.

    Ich(!) wollte keine Distribution präferieren. Nur ist Ubuntu in meiner(!) Wahrnehmung ganz vorne. Und ich nutze es auch selber.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: volkerswelt 07.02.13 - 16:37

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...klingt das fast so, als würde Acer an einer Alternative zu Microsoft
    > Windows arbeiten oder von solchen Aktionen wissen. Welchen Grund sollte man
    > sonst haben, die Bindung von Dell an Windows anzuprangern?

    Welchen Artikel hast du gelesen? Im wesentlichen äussert sich Mr. Acer über Dell. Und das Dell ein ganz anderes Unternehmen als Acer sei (ach!).

    Bei Dell konnte ich übrigens schon länger Server, PC u. Notebook mit vorinstalliertem Linux (RedHat/Fedora) kaufen. Hallo Acer?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wenn man zwischen den Zeilen liest...

    Autor: Sharra 07.02.13 - 17:06

    Ich bezweifle sehr, dass Acer selbst an einem OS arbeitet. Acer ist ein Hardwarehersteller. Aber ich denke sie halten sich eben gerne alle Optionen offen. Ob sie ihre Geräte jetzt mit Windows ausliefern, oder Linux, bzw Android. Festlegungen auf ein System kann einem wirklich das Genick brechen.
    Denn während sich z.B. Android-Tablets verkaufen, liegen die Win-RT-Dinger immer noch herum. Der Markt nimmt sie einfach nicht so an, wie MS das gerne gehabt hätte.
    Als Hersteller dann zu sagen, wir setzen auf Windows only, und ignorieren Android, ist marktwirtschaftlich, gelinde gesagt, mutig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

  1. Software Development Kit: Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift
    Software Development Kit
    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

    Oculus VR hat das SDK 0.4.3 veröffentlicht, welches das Dev Kit 2 eingeschränkt unter Linux unterstützt. Das Multithreading soll besser arbeiten, Unity Free wurde integriert und die Latenz verringert.

  2. Big Brother Awards: Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook
    Big Brother Awards
    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

    In Österreich wurden die Gewinner der Big Brother Awards bekanntgegeben: Nelli Kroes und Siim Kallas von der EU Kommission erhalten ihn für Ecall in Autos, Facebook für seine psychologischen Experimente mit Nutzern.

  3. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.


  1. 23:28

  2. 21:30

  3. 20:43

  4. 19:59

  5. 15:19

  6. 13:47

  7. 13:08

  8. 12:11