1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aerovelo: Fahrrad-Helikopter…

kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Seasdfgas 13.07.13 - 18:08

    irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?

    auf der anderen seite wär es natürlich endlos praktikabel für einen flug außerhalb einer halle, wos wind geben könnte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.13 18:09 durch Seasdfgas.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: DASPRiD 13.07.13 - 19:11

    Je größer die Fläsche der Rotoren, desto langsamer können sie sich drehen, um entsprechenden Aufwind zu erzeugen. Und das Viech ist schon beachtlich groß.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Cyber1999 13.07.13 - 19:20

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird
    > mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber
    > das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht
    > vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?

    Das sind 4x20m Rotoren, der Auftrieb den die Dinger erzeugen ist mehr als Genug.
    Nur die Übersetzung der Rotoren sieht sehr abenteuerlich aus.

    > auf der anderen seite wär es natürlich endlos praktikabel für einen flug
    > außerhalb einer halle, wos wind geben könnte

    Das ist, Aufgrund der großen Rotoren, einer der größten Schwachpunkte in der Konstruktion. Selbst bei schwachem Wind, wird das ganze sehr schwer zu Kontrollieren sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 13.07.13 - 19:36

    Das es nicht praktikabel ist, da es bei Wind rumgeschmissen wird wie nichts... Klar. Aber wie kann man ernsthaft glauben, dass das ein Fake ist? Also bitte...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Cyber1999 13.07.13 - 19:59

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht praktikabel ist, da es bei Wind rumgeschmissen wird wie
    > nichts... Klar. Aber wie kann man ernsthaft glauben, dass das ein Fake ist?
    > Also bitte...

    Ja gut, man sollte schon wissen, das solche Preisgelder nicht an jemanden ausgezahlt werden, der nur billige Tricks verwendet.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Seasdfgas 13.07.13 - 23:05

    die besten tricks sind oft die billigsten. wer würde schon glauben das da jemand mit drähten tricksen würde?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Schalk81 14.07.13 - 00:02

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird
    > mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber
    > das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht
    > vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?


    Nein, das Ding kann nicht fliegen. Hummeln können auch nicht fliegen. Der Quadcopter nicht, weil sich die Rotorblätter zu langsam drehen, und die Hummeln sind viel zu schwer für ihre kleinen Flügel. Dass die Realität einfach nicht zu diesen Theorien passen will, ist ein Fehler der Realität. Die Theorien sind schließlich von intelligenten Menschen ersonnen worden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 14.07.13 - 00:12

    ... Habs glaub ich missverstanden sorry...


    Naja der Hummel-Hoax hält sich auch noch bis ans Ende der Menschheit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.13 00:23 durch Desertdelphin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 14.07.13 - 00:20

    Ja da stehen zirka 10-20 Leute außen drum und die Richter einer so großen Ausschreibung schaun sich das sicher nicht persönlich an. NEIN. Die schauen bei Youtube. Oh Gott. Kopf gegen die Wand. Immer und immer wieder bis die Dummheit rausfällt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: miscanalyst 14.07.13 - 06:09

    Motor / Generator
    Generator wäre thematisch Windkrafträder die sich ja auch wie in Zeitlupe erstarrt ansehen. Durch den grossen Radius ist relativ die Geschwindigkeit des umströmenden Mediums an den Flügelaussenspitzen sehr hoch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Schalk81 14.07.13 - 10:40

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Habs glaub ich missverstanden sorry...
    >
    > Naja der Hummel-Hoax hält sich auch noch bis ans Ende der Menschheit

    Es ist ja auch ein schönes Beispiel dafür, Offensichtliches infragezustellen. Außerdem passte die Analogie zu perfekt, ich konnte nicht anders... ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Bouncy 15.07.13 - 09:00

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Motor / Generator
    > Generator wäre thematisch Windkrafträder die sich ja auch wie in Zeitlupe
    > erstarrt ansehen.
    Ah ja, na damit sollte thematisch ja alles klar sein^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

  1. Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv
    Spionagesoftware
    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

    Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.

  2. Biofabrikation: Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken
    Biofabrikation
    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

    Neues Haut-, Nerven- oder Herzmuskelgewebe wollen Forscher aus Bayern herstellen. Sie bauen es mit einem 3D-Drucker aus einer Biotinte auf. Die hat einen ungewöhnlichen Bestandteil.

  3. Ultrabook-Prozessor: Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer
    Ultrabook-Prozessor
    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

    Broadwell für Ultrabooks wird nach fünf Monaten abgelöst: Bisher sprach Intel vom zweiten Halbjahr 2015, mittlerweile sieht der Plan vor, die Skylake-Generation schon im Juni zu veröffentlichen.


  1. 18:53

  2. 17:37

  3. 17:29

  4. 17:17

  5. 17:02

  6. 16:59

  7. 16:57

  8. 15:25