Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aerovelo: Fahrrad-Helikopter…

kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Seasdfgas 13.07.13 - 18:08

    irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?

    auf der anderen seite wär es natürlich endlos praktikabel für einen flug außerhalb einer halle, wos wind geben könnte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.13 18:09 durch Seasdfgas.

  2. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: DASPRiD 13.07.13 - 19:11

    Je größer die Fläsche der Rotoren, desto langsamer können sie sich drehen, um entsprechenden Aufwind zu erzeugen. Und das Viech ist schon beachtlich groß.

  3. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Cyber1999 13.07.13 - 19:20

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird
    > mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber
    > das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht
    > vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?

    Das sind 4x20m Rotoren, der Auftrieb den die Dinger erzeugen ist mehr als Genug.
    Nur die Übersetzung der Rotoren sieht sehr abenteuerlich aus.

    > auf der anderen seite wär es natürlich endlos praktikabel für einen flug
    > außerhalb einer halle, wos wind geben könnte

    Das ist, Aufgrund der großen Rotoren, einer der größten Schwachpunkte in der Konstruktion. Selbst bei schwachem Wind, wird das ganze sehr schwer zu Kontrollieren sein.

  4. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 13.07.13 - 19:36

    Das es nicht praktikabel ist, da es bei Wind rumgeschmissen wird wie nichts... Klar. Aber wie kann man ernsthaft glauben, dass das ein Fake ist? Also bitte...

  5. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Cyber1999 13.07.13 - 19:59

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht praktikabel ist, da es bei Wind rumgeschmissen wird wie
    > nichts... Klar. Aber wie kann man ernsthaft glauben, dass das ein Fake ist?
    > Also bitte...

    Ja gut, man sollte schon wissen, das solche Preisgelder nicht an jemanden ausgezahlt werden, der nur billige Tricks verwendet.

  6. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Seasdfgas 13.07.13 - 23:05

    die besten tricks sind oft die billigsten. wer würde schon glauben das da jemand mit drähten tricksen würde?

  7. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Schalk81 14.07.13 - 00:02

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie kommt mir das alles nicht ganz koscher vor. ich mein, ja das wird
    > mit sicherheit so leicht gebaut sein wie es nur irgendwie möglich ist, aber
    > das ist ja zeitlupentempo wie sich die dinger drehen. war da wirklich nicht
    > vorn und hinten ein draht zum hochziehen verbaut?


    Nein, das Ding kann nicht fliegen. Hummeln können auch nicht fliegen. Der Quadcopter nicht, weil sich die Rotorblätter zu langsam drehen, und die Hummeln sind viel zu schwer für ihre kleinen Flügel. Dass die Realität einfach nicht zu diesen Theorien passen will, ist ein Fehler der Realität. Die Theorien sind schließlich von intelligenten Menschen ersonnen worden.

  8. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 14.07.13 - 00:12

    ... Habs glaub ich missverstanden sorry...


    Naja der Hummel-Hoax hält sich auch noch bis ans Ende der Menschheit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.13 00:23 durch Desertdelphin.

  9. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Desertdelphin 14.07.13 - 00:20

    Ja da stehen zirka 10-20 Leute außen drum und die Richter einer so großen Ausschreibung schaun sich das sicher nicht persönlich an. NEIN. Die schauen bei Youtube. Oh Gott. Kopf gegen die Wand. Immer und immer wieder bis die Dummheit rausfällt.

  10. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: miscanalyst 14.07.13 - 06:09

    Motor / Generator
    Generator wäre thematisch Windkrafträder die sich ja auch wie in Zeitlupe erstarrt ansehen. Durch den grossen Radius ist relativ die Geschwindigkeit des umströmenden Mediums an den Flügelaussenspitzen sehr hoch.

  11. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Schalk81 14.07.13 - 10:40

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Habs glaub ich missverstanden sorry...
    >
    > Naja der Hummel-Hoax hält sich auch noch bis ans Ende der Menschheit

    Es ist ja auch ein schönes Beispiel dafür, Offensichtliches infragezustellen. Außerdem passte die Analogie zu perfekt, ich konnte nicht anders... ;-)

  12. Re: kann mit einer so langsamen rotorbewegung wirklich genug auftrieb entstehen?

    Autor: Bouncy 15.07.13 - 09:00

    miscanalyst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Motor / Generator
    > Generator wäre thematisch Windkrafträder die sich ja auch wie in Zeitlupe
    > erstarrt ansehen.
    Ah ja, na damit sollte thematisch ja alles klar sein^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Bodenseeregion
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen
  3. COMPO Expert GmbH, Münster
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  3. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Travelers Box: Münzgeld am Flughafen tauschen
Travelers Box
Münzgeld am Flughafen tauschen
  1. Apple Siri überweist Geld per Paypal mit einem Sprachbefehl
  2. Soziales Netzwerk Paypal-Zahlungen bei Facebook und im Messenger möglich
  3. Zahlungsabwickler Paypal Deutschland bietet kostenlose Rücksendungen an

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

  1. Zero G: Schwerelos im Quadrocopter
    Zero G
    Schwerelos im Quadrocopter

    Es geht auch ohne Fallturm oder Parabelflugzeug: US-Forscher haben sich überlegt, wie sich Experimente in Schwerelosigkeit auch mit weniger Aufwand durchführen lassen können. Sie wollen dafür eine Drohne einsetzen.

  2. Streaming: Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt
    Streaming
    Youtube hat 1 Milliarde US-Dollar an Musikindustrie gezahlt

    Youtube will weltweit Werbegelder in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar an die Musikindustrie ausgeschüttet haben. Die Gema und die Google-Tochter hatten sich kürzlich geeinigt.

  3. US-Wahl 2016: Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht
    US-Wahl 2016
    Nein, Big Data erklärt Donald Trumps Wahlsieg nicht

    In einem Artikel wird die These vertreten, der Wahlerfolg Donald Trumps ließe sich mit Big Data und der Arbeit eines britischen Unternehmens erklären. Doch in dem Text fehlen Fakten und Hintergründe. Es ist schlicht falsch, das Phänomen Trump nur anhand eines Faktors zu erklären.


  1. 18:49

  2. 17:38

  3. 17:20

  4. 16:42

  5. 15:05

  6. 14:54

  7. 14:50

  8. 14:14