Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Europe Holding Technologies…

Ich kauf da eh nicht mehr

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: miauwww 06.12.12 - 23:57

    und die Steuertricks sind zusätzlicher Grund, es so zu halten. Und nein, es ist mir wurscht, ob die Tricks legal sind. Solche Würstchenstaaten wie Luxemburg und Irland etc. habens ja eh nur mit dergleichen Steuergesetzen drauf angelegt, solche Firmen anzulocken.

  2. Re: Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: Sharra 07.12.12 - 01:47

    Und wo kaufst du dann? So ziemlich jede Firme spart Steuern wo es nur geht. Würde jede Privatperson auch machen, wenn es ginge.

  3. Re: Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: Dopeusk18 07.12.12 - 07:29

    Er kauft wie jeder andere auch bei "solchen" Unternehmen ein ob er will oder nicht.

    Das ist garnicht vermeidbar, außerdem hat Amazon in Kunden Zufriedenheit bei mir viele plus Punkte gesammelt ich bestelle gern dort ich weiß auch das Amazon ihr plus mit niedrig Löhne einfährt aber ich finde wenn sich das die Arbeiter gefallen lassen sind sie selber Schuld. Wir leben in Deutschland hier muss keiner verhungern.

    Ich habe auch schon oefter woanders bestellt aber das war oft ein großer Reinfall, die Ware lässt auf sich warten etc..

  4. Wen interessiert das?

    Autor: OnlineGamer 07.12.12 - 08:04

    Amazon ist mein Stammdealer für fast alle Dinge.

  5. Re: Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: miauwww 07.12.12 - 10:40

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo kaufst du dann? So ziemlich jede Firme spart Steuern wo es nur geht.
    > Würde jede Privatperson auch machen, wenn es ginge.

    Ich kaufe bei kleineren Anbietern. Ja, die würden auch gern Steuern sparen, wenn sie könnten. Können sie aber nicht! Und genau das ist das Problem.

  6. Ja: Wen interessiert das?

    Autor: miauwww 07.12.12 - 10:43

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon ist mein Stammdealer für fast alle Dinge.

    Und weil viele Leute es so bequem wollen, wie Du offenbar, wird sich da auch nichts ändern. Der Kunde als Hündchen der Konzerne. Hautpsache, das Leckerli kommt pünktlich.

  7. Re: Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: Emulex 07.12.12 - 12:07

    Würstchenstaaten....gefällt mir ! ;)

    Das Problem sind aber nicht die Firmen, sondern dass sie es sich nicht leisten können es nicht genauso wie die Konkurrenz zu machen.

  8. Re: Ich kauf da eh nicht mehr

    Autor: Schattenwerk 07.12.12 - 13:24

    Dann darfste auch nicht bei Windows und Apple einkaufen. Und nun frage ich dich: Benutzt du Linux?

    Weil wenn nicht, dann bitte zügig den Mac entfernen oder Windows löschen!

    Ich muss ganz ehrlich sagen: Solang es legal ist, würde ich es auch als Unternehmen machen. Weil das Geld was ich dort sparen kann, kann ich in Expansion oder auch Innovationen stecken was dann für ein Land und die Gesellschaft auch Vorteile haben kann.

    Nun pauschal sagen, dass diese Praxis nur Scheiße ist, ist leider zu einfach gedacht.

  9. Re: Ja: Wen interessiert das?

    Autor: Jakelandiar 07.12.12 - 13:33

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OnlineGamer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Amazon ist mein Stammdealer für fast alle Dinge.
    >
    > Und weil viele Leute es so bequem wollen, wie Du offenbar, wird sich da
    > auch nichts ändern. Der Kunde als Hündchen der Konzerne. Hautpsache, das
    > Leckerli kommt pünktlich.

    Hmm? Wo ist denn dein Problem?
    Warum Hündchen? Man bestellt, bezahlt und bekommt die Ware ob nun Amazon oder sonst irgend jemand.

    Oder stellst du alles nur noch selbst her und kaufst nichts? Denn es gibt wohl keine Firma die nicht einen einzigen Trick nutzt, egal wie der aussieht, um Steuern zu sparen.

  10. mal ehrlich

    Autor: Zitrone 07.12.12 - 13:44

    würde das irgendwer anders machen?
    Land 1: bei uns zahlst du 44% steuern
    Land 2: bei uns nur 6%

    wenn die länder es nicht schaffen sich attraktiv für große firmen darzustellen, dann kommen die halt nicht.

  11. Re: Ja: Wen interessiert das?

    Autor: OnlineGamer 07.12.12 - 20:43

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weil viele Leute es so bequem wollen, wie Du offenbar, wird sich da
    > auch nichts ändern. Der Kunde als Hündchen der Konzerne. Hautpsache, das
    > Leckerli kommt pünktlich.

    Och auch das noch ... dann emanzipiere dich und leb im Wald.

  12. Re: Ja: Wen interessiert das?

    Autor: OnlineGamer 07.12.12 - 20:46

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm? Wo ist denn dein Problem?

    Das Problem ist das er ein kindlicher Weltverbesserer ist. Irgendwann ist diese Phase aber auch rum.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  2. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  3. PSI Metals GmbH, Aachen
  4. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau oder Weil am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Smart Lock: Amazon will den Schlüssel zur Haustür
    Smart Lock
    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

    Amazon will gegen das Problem gestohlener Pakete oder langer Wege zur Post mit Smartlocks vorgehen, welche die heimische Garage oder gar die Haustür für den Paketboten öffnen.

  2. Propilot Chair: Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen
    Propilot Chair
    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

    Der Propilot Chair von Nissan nimmt dem Nutzer das Warten in der Schlange zwar nicht ab, aber immerhin das Anstehen. Die Stühle rücken automatisch nach, wenn es weitergeht.

  3. Tradfri: Smarte Beleuchtung von Ikea
    Tradfri
    Smarte Beleuchtung von Ikea

    Smarte Heimbeleuchtung gibt es bisher nur in wenigen Haushalten. Ikea will das ändern und ab Oktober 2016 LED-Leuchtmittel, LED-Lichtpaneele und Türen mit LED-Beleuchtung anbieten, die sich aus der Ferne dimmen oder farblich verändern lassen.


  1. 08:01

  2. 07:44

  3. 07:31

  4. 07:17

  5. 06:36

  6. 20:57

  7. 18:35

  8. 18:03