Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Rheinberg: "Zum Essen…

Mein Gott, es reicht!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Gott, es reicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.13 - 23:03

    Wieviele Artikel mit reisserischer Anti-Amazon Überschrift wird es noch geben? Das erinnert ja fast schon an die Hetzjagd auf den Wulff, wo sich alle Nachrichten-Portale im 2 Minuten-Takt mit neuen Artikeln überbieten wollten.

  2. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Muhaha 18.02.13 - 23:13

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Artikel mit reisserischer Anti-Amazon Überschrift wird es noch
    > geben? Das erinnert ja fast schon an die Hetzjagd auf den Wulff, wo sich
    > alle Nachrichten-Portale im 2 Minuten-Takt mit neuen Artikeln überbieten
    > wollten.

    Genau. Schweigen wir lieber über all das, was uns beim Dösen auf der gemütlichen Couch stören könnte!

    Ein kleiner Tipp: Wenn Dich bestimmte News nicht interessieren, dann lies sie einfach nicht.

  3. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: powerman5000 18.02.13 - 23:15

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hetzjagd auf den Wulff
    >

    Hallo? Der Mann war wirklich schuldig... aber beim Gysi wissen wir es noch nicht.

  4. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: slead 18.02.13 - 23:19

    So etwas wie zuviel Bericht Erstattung gibt es doch garnicht!
    Also ich habe zwar keine Toleranz oder Verständnis für solche Arbeitsbedingungen aber wenn ich nichts hätte dann würde sowas halt gut aussehen jedoch gegängelt und bedroht zu werden von rechten Abschaum - da würde der spass auf hören bei mir!
    Bei den Milliarden die Herr Bezoz an den Fiskus vorbei schmuggelt kann es garnicht falsch sein die so durch den Dreck zu ziehen. Das selbe gilt für die anderen die diese Schlupflöcher nutze ...(apple, facebook, google etc etc).

  5. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Charles Marlow 18.02.13 - 23:26

    "Verschont mich mit der Wahrheit, ich will auch weiter die tollen Preise haben!"

  6. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: SaschaA 18.02.13 - 23:45

    nimmst halt ebay.... chill ma

  7. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: root666 18.02.13 - 23:46

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Artikel mit reisserischer Anti-Amazon Überschrift wird es noch
    > geben? Das erinnert ja fast schon an die Hetzjagd auf den Wulff, wo sich
    > alle Nachrichten-Portale im 2 Minuten-Takt mit neuen Artikeln überbieten
    > wollten.

    Also ich kann nur zustimmen. Es gibt genug andere Bereiche, da ist es schlimmer. Die jammern echt auf hohem niveu die jungs.

    Ich bin es garnicht anders gewohnt das es auf Betriebsgeländen weite Wege zur Kantine gibt. Zum essen brauchen ich nie länger als 5 minuten. Wollen die ne ganze Sau zum Mittag essen und jeden Bissen 76 mal kauen?

    Die sollen mal in der Gastronomie oder als Spargelstecher arbeiten, dann wissen die was scheiß Arbeitsbedingungen sind aber darüber regt sich keine Sau auf.

    Dann auch noch unsere scheinheillige Politik die dann mitzetert. Dabei haben die doch Hartz4 und dem Zeitsklavenwildwuchs erst geschaffen...

  8. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: root666 18.02.13 - 23:51

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Verschont mich mit der Wahrheit, ich will auch weiter die tollen Preise
    > haben!"

    Die Wahrheit ist doch vollkommen ok?
    Ich kann die ganze Berichterstattung nicht verstehen. Ich kann verstehen das für einen übnerbezahlten ÖR-Reporter wie die Hölle aussehen muss. Abner das was die da anprangern gibt es in Deutschland überall. Abgesegnet ist das ganze durch den Gesetzgeber.

  9. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Freiheit 18.02.13 - 23:55

    Nur weil es solche Zustände inzwischen (oder noch immer?) auch anderswo in Deutschland gibt, heißt das noch lange nicht, dass man sich damit abfinden oder es gutheißen muss.
    Oder hättest Du was gegen bessere Bezahlung und angenehme Arbeitsbedingungen?

  10. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: martinboett 18.02.13 - 23:59

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DTF schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieviele Artikel mit reisserischer Anti-Amazon Überschrift wird es noch
    > > geben? Das erinnert ja fast schon an die Hetzjagd auf den Wulff, wo sich
    > > alle Nachrichten-Portale im 2 Minuten-Takt mit neuen Artikeln überbieten
    > > wollten.
    >
    > Also ich kann nur zustimmen. Es gibt genug andere Bereiche, da ist es
    > schlimmer. Die jammern echt auf hohem niveu die jungs.
    >
    > Ich bin es garnicht anders gewohnt das es auf Betriebsgeländen weite Wege
    > zur Kantine gibt. Zum essen brauchen ich nie länger als 5 minuten. Wollen
    > die ne ganze Sau zum Mittag essen und jeden Bissen 76 mal kauen?
    >
    > Die sollen mal in der Gastronomie oder als Spargelstecher arbeiten, dann
    > wissen die was scheiß Arbeitsbedingungen sind aber darüber regt sich keine
    > Sau auf.
    >
    > Dann auch noch unsere scheinheillige Politik die dann mitzetert. Dabei
    > haben die doch Hartz4 und dem Zeitsklavenwildwuchs erst geschaffen...

    für mich ist es noch ein unterschied ob tausende in einem weltunternehmen schlecht behandelt werden oder ein paar in einem kleinwerkstatt [..]

    und wenn du in 5 minuten isst kannste ja gerne deinen mikrowellenfraß in dich reinstopfen.

    ich habe eine zeit in einem 300mann betrieb gearbeitet. 45min mittag davon gut 10minuten weg hin/zurück kantine und 5 minuten bis man am tisch saß. dann gute 15minuten in ruhe essen (mir und ich denke vielen anderen ist das wichtig an einem anstrengenden arbeitstag) und dann noch kurz sacken lassen. das hat immer genau gepasst mit 45min und das bei relativ kleinem werksgelände.

    und das mit "zu viele artikel" - jo, es braucht doch erstmal mindestens 3 artikel in welt, bild, spiegel, frankfurter, nochmal bild für die assis und dann noch neben dem mail login auf web, gmx & co. uuuund am besten noch auf google, dann ists auch endlich bei denen angekommen, die überhaupt keine nachrichten gucken (und aus meiner erfahrung gibts davon verdammt viele; die es einfach kein bisschen interessiert was im land los ist)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 00:00 durch martinboett.

  11. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: root666 18.02.13 - 23:59

    Freiheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es solche Zustände inzwischen (oder noch immer?) auch anderswo in
    > Deutschland gibt, heißt das noch lange nicht, dass man sich damit abfinden
    > oder es gutheißen muss.
    > Oder hättest Du was gegen bessere Bezahlung und angenehme
    > Arbeitsbedingungen?

    Nein! Natürlich nicht, aber wieso nun der Aufschrei bei Amazon?

    Die Schlagzeile sollte eher lauten "Miese Arbeitsbedingungen in vielen Branchen in ganz Deutschland und der Gesetzgeber schaut zu!"

  12. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: martinboett 19.02.13 - 00:02

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freiheit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur weil es solche Zustände inzwischen (oder noch immer?) auch anderswo
    > in
    > > Deutschland gibt, heißt das noch lange nicht, dass man sich damit
    > abfinden
    > > oder es gutheißen muss.
    > > Oder hättest Du was gegen bessere Bezahlung und angenehme
    > > Arbeitsbedingungen?
    >
    > Nein! Natürlich nicht, aber wieso nun der Aufschrei bei Amazon?
    >
    > Die Schlagzeile sollte eher lauten "Miese Arbeitsbedingungen in vielen
    > Branchen in ganz Deutschland und der Gesetzgeber schaut zu!"

    schon. aber das war doch schon immer so, dass irgendeine schlagzeile eine thematik mal wieder "wachrütteln" muss, damit weiteres folgen kann bzw. ausgelöst wird [...]

  13. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Abseus 19.02.13 - 00:05

    Freiheit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil es solche Zustände inzwischen (oder noch immer?) auch anderswo in
    > Deutschland gibt, heißt das noch lange nicht, dass man sich damit abfinden
    > oder es gutheißen muss.
    > Oder hättest Du was gegen bessere Bezahlung und angenehme
    > Arbeitsbedingungen?


    Begreift ihr eigentlich was ihr da erzählt? Es sind nur Hilfsarbeiter die da für über 9¤ arbeiten gehen! Ohne jede Qualifikation! Eine ausgelernte Frisöse die schon jahrelang im Beruf arbeitet und etliche Weiterbildungen hat geht für 7 (sieben)¤ schuften!!!

  14. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: root666 19.02.13 - 00:05

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > root666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Freiheit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Nur weil es solche Zustände inzwischen (oder noch immer?) auch
    > anderswo
    > > in
    > > > Deutschland gibt, heißt das noch lange nicht, dass man sich damit
    > > abfinden
    > > > oder es gutheißen muss.
    > > > Oder hättest Du was gegen bessere Bezahlung und angenehme
    > > > Arbeitsbedingungen?
    > >
    > > Nein! Natürlich nicht, aber wieso nun der Aufschrei bei Amazon?
    > >
    > > Die Schlagzeile sollte eher lauten "Miese Arbeitsbedingungen in vielen
    > > Branchen in ganz Deutschland und der Gesetzgeber schaut zu!"
    >
    > schon. aber das war doch schon immer so, dass irgendeine schlagzeile eine
    > thematik mal wieder "wachrütteln" muss, damit weiteres folgen kann bzw.
    > ausgelöst wird [...]

    Traurig ist es

  15. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 19.02.13 - 00:09

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Schweigen wir lieber über all das, was uns beim Dösen auf der
    > gemütlichen Couch stören könnte!

    Dösen auf der gemütlichen Couch? Wenn ich sehe was die ARD mit meinen Zwangsgebühren anstellt, ist es mit der Gemütlichkeit vorbei! Blöd nur, dass die ARD sich nicht selbst aufs Korn nimmt.

  16. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 00:29

    SaschaA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nimmst halt ebay.... chill ma

    [ ] Du hast meinen Beitrag gerade voll verstanden, Alter.

  17. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 00:31

    Ein Unrecht wird nicht dadurch relativiert, nur weil es von vielen begangen wird.

    Und Amazon ist auch nicht das erste Mal aufgefallen.

  18. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: hubie 19.02.13 - 00:32

    Der OP arbeitet wohl bei H.E.S.S. oder bei Amazon? ;-)

  19. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: Charles Marlow 19.02.13 - 00:33

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine ausgelernte Frisöse die schon jahrelang im Beruf arbeitet und
    > etliche Weiterbildungen hat geht für 7 (sieben)¤ schuften!!!

    Äh, eine Schweinerei nicht durch eine andere aufgehoben.

    Und Dein Friseur bescheisst auch nicht den deutschen Staat mit einem dreisten Steuersparmodell über Luxemburg.

  20. Re: Mein Gott, es reicht!

    Autor: throgh 19.02.13 - 00:35

    Also eigentlich ist das doch kein Grund sich jetzt gegenseitig noch weiter zu kritisieren, oder? Letztendlich ist es doch eher wichtig einmal von Amazon abseits zu berichten. Gut, Golem ist da die falsche Plattform. Irgendwie kann ich jetzt auch nicht mehr verstehen, dass auf einmal allesamt jetzt aufstehen, um Amazon von links und rechts eins auszuwischen. Nicht dass ich jetzt PRO oder CONTRA abwägen mag, jedoch liebe Golem-Redaktion ... möchtet ihr wirklich nur aufgrund von irgendwelchen zusätzlichen Besuchern dieses ganze Schimpfgewitter auf diese Plattform locken? Dann bitte eine ECHTE Alternative und auch andere Bereiche darstellen und recherchieren, statt wie der Vogel auf der Stange alles nochmal zu schreiben. Sonst verschwindet die Diskussion schneller als uns allen lieb ist und niemand hat dadurch etwas gewonnen.

    Die Berichterstattung wäre auch etwas neutraler keine schlechte Sache. Immer diese reißerische Aufmachung mitsamt allem was dazu gehört. Das bringt keine wahre Diskussion mehr zustande, da sich die Leute in den Kommentaren teils nur noch streiten.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Breath of the Wild: Spekulationen über spielbare Zelda
Breath of the Wild
Spekulationen über spielbare Zelda
  1. Konsole Nintendo gibt Produktionsende der Wii U bekannt
  2. Hybridkonsole Nintendo will im ersten Monat 2 Millionen Switch verkaufen
  3. Switch Nintendo erwartet breite Unterstützung durch Entwickler

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

  1. Apple: Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen
    Apple
    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

    Ein Fehler in iOS 10.1.1 macht das iPad unsicher. Ein verlorenes oder gestohlenes iOS-Tablet kann ohne viel Aufwand in Betrieb genommen werden. Dabei wird die Aktivierungssperre umgangen, die genau das verhindern soll. Von Apple gibt es noch keine Reaktion darauf.

  2. Amazon: Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt
    Amazon
    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

    Amazon will das Sideloading von Apps auf Fire-TV-Geräten wohl nicht zu einfach machen. Eine zuvor von Amazon freigegebene App für diesen Einsatzzweck wurde überraschend aus dem App-Shop entfernt.

  3. Autonomes Fahren: Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos
    Autonomes Fahren
    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

    Es ist die erste öffentliche Äußerung von Apple zu selbstfahrenden Autos. In einem Schreiben an eine US-Aufsichtsbehörde hat sich das Unternehmen für einen möglichst unbeschränkten Test autonom agierender Fahrzeuge eingesetzt. Apple hat in diesem Bereich viel vor.


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33