Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon Rheinberg: "Zum Essen…

Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: attitudinized 19.02.13 - 01:53

    Irgendwie ist das ganze so 80er

    kein Vergleich dazu: http://www.youtube.com/watch?v=znHiFlzbfzo

  2. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Sharra 19.02.13 - 02:15

    Amazon kann nicht auf vollautmatisch umsteigen. Dazu haben sie zu viele einzelne, sehr unterschiedliche Waren auf Lager liegen. Für ein automatisiertes System, müssen die Waren aber zumindest ansatzweise vergleichbar behandelbar sein. Jetzt hat Amazon aber dummerweise hier Kabel in Tüten, dort Fernseher in Kartons und drüben liegen Shirts in Folie.
    Jetzt könnte man natürlich jedes einzelne Produkt in Lagercontainer verpacken, aber das müsste auch wieder der Mensch tun, und es wäre schachsinnig jedes einzelne T-Shirt oder USB-Kabel in einen eigenen Container zu legen, nur damit ein Warenrobot das Ding rausholen kann.

  3. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: BLADE 19.02.13 - 03:48

    Alles nur eine Frage der Zeit. Die Logistikbranche arbeitet mit Hochdruck an Lösungen für automatisches Kommissionieren und Palettieren. Amazon hat eigens einen Anbieter von automatischen Lagersystemen gekauft, mit dem sie nun die Lager weitgehend automatisieren.

    http://www.youtube.com/watch?v=kRg_1j-iWFU

    Je höher die Löhne sind, desto eher amortisiert sich eine automatische Lösung. Die Lieferanten der Roboter und Automatisierungstechniken wird es freuen.

    Und die ehemaligen Mitarbeiter haben endlich genug Zeit zum Essen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 03:57 durch BLADE.

  4. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: ichbert 19.02.13 - 09:12

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ganze so 80er
    >
    > kein Vergleich dazu: www.youtube.com

    Weil der Mensch billiger ist.....

  5. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: zendar 19.02.13 - 10:44

    BLADE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles nur eine Frage der Zeit. Die Logistikbranche arbeitet mit Hochdruck
    > an Lösungen für automatisches Kommissionieren und Palettieren. Amazon hat
    > eigens einen Anbieter von automatischen Lagersystemen gekauft, mit dem sie
    > nun die Lager weitgehend automatisieren.
    >
    > www.youtube.com
    >
    > Je höher die Löhne sind, desto eher amortisiert sich eine automatische
    > Lösung. Die Lieferanten der Roboter und Automatisierungstechniken wird es
    > freuen.
    >
    > Und die ehemaligen Mitarbeiter haben endlich genug Zeit zum Essen.

    Die nächste Schlagzeile:

    Amazon kündigt 20.000 gut! bezahlte Mitarbeiter und stellen auf Roboter um. Viele Leiharbeitsfirmen gehen pleite.

  6. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: powerbernd 19.02.13 - 11:23

    Weil Lager teuer sind und die chaotische Lagerhaltung, bei der beispielsweise Kuscheltiere neben DVDs und Schlagbohrmaschinen lagern, diesbezüglich wesentlich effizienter ist, als eine Lagerung, die für vollautomatische Systeme nach heutigem Stand der Technik notwendig wäre.

  7. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Peter Brülls 19.02.13 - 12:34

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das ganze so 80er
    >
    > kein Vergleich dazu: www.youtube.com

    Ich sehe da eine Menge gut handhabbarer Quader aus im wesentlichen einen Warengruppe.

    Genau das gezeigte sind die 80er - normierte Behältnisse im wesentlichen gleicher Waren die zudem en gros durchgehen.

    Es wird aber in der Tat noch ein Heulen und Zähneknirschen geben, sobald Foxconn und Amazon ihre Robotentwicklung so schlau machen, dass die mit kleinen Schräubchen und Eßstäbchen, Wok und Wasabi in einem Paket klarkommen.

  8. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: Andreas2k 19.02.13 - 12:41

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das ganze so 80er
    > >
    > > kein Vergleich dazu: www.youtube.com
    >
    > Weil der Mensch billiger ist.....

    und selbst wartend... Robotor Kaputt = Ausfallzeiten + Reparaturkosten, Arbeiter kaputt = Kündigung.

    Wieso muss ich da immer an die KitKat Werbung denken?? "Working like a Machine?" Have a break? You are fired! :-P

  9. Re: Warum ist die Logistik von Amazon so veraltet?

    Autor: helgebruhn 19.02.13 - 12:55

    ichbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > attitudinized schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das ganze so 80er
    > >
    > > kein Vergleich dazu: www.youtube.com
    >
    > Weil der Mensch billiger ist.....

    Das ist Quatsch, automatische Systeme haben sich nach wenigen Jahren amortisiert, genau deswegen wurden ja über Jahrzehnte immer mehr Menschen durch Maschinen abgeschafft, aber das geht halt nicht überall. Hier werden Äpfel mit Birnen vergleichen, wurde schon richtig gesagt, bei 100.000en derart verschiedenen Artikeln, vom Bleistift bis zur Küchenzeile kann man unmöglich alles komplett automatisieren, ist schlicht technisch unmöglich oder würde derart viel Kosten, daß Amazon pleite ginge.

    Davon abgesehen, wenn man bedenkt, daß 100.000e Artikel am nächsten Werktag daheim ankommt, kann die Logistik SO veraltet nicht sein :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. QSC AG, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, Dortmund
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 8,99€
  2. (-60%) 7,99€
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13