1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analyse: Der Beginn der PC-Krise

ähnliches Schicksal wie beim Radio/Fernseher...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ähnliches Schicksal wie beim Radio/Fernseher...

    Autor: azeu 31.12.12 - 00:23

    Früher hatte man einen möglichst großen Fernseher, der noch ein richtiges Möbelstück war und einen Teil den Wohnzimmers ausmachte. Und, ganz früher hatte man schicke Radios um die man sich bei wichtigen Sendungen versammelte. Gibt's heute alles nicht mehr. Das Radio ist zwar noch da, aber es versteckt sich. Und der Fernseher ist nur noch ein großer Bilderrahmen der an der Wand lehnt/hängt.

    Sein bisheriges Dasein als Powermaschine die viel Platz einnimmt wird er in Zukunft immer weniger fristen.

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: ähnliches Schicksal wie beim Radio/Fernseher...

    Autor: Johnny Cache 31.12.12 - 10:03

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher hatte man einen möglichst großen Fernseher, der noch ein richtiges
    > Möbelstück war und einen Teil den Wohnzimmers ausmachte. Und, ganz früher
    > hatte man schicke Radios um die man sich bei wichtigen Sendungen
    > versammelte. Gibt's heute alles nicht mehr. Das Radio ist zwar noch da,
    > aber es versteckt sich. Und der Fernseher ist nur noch ein großer
    > Bilderrahmen der an der Wand lehnt/hängt.
    >
    > Sein bisheriges Dasein als Powermaschine die viel Platz einnimmt wird er in
    > Zukunft immer weniger fristen.

    Jein. Viele machen mehrere Schritte zurück und besorgen sich deutlich kleinere und vor allem Leistungsschwächere Tablets, das ist schon richtig, auf der anderen Seite gibt es aber auch immer mehr Leute denen ein kleiner Tower mit Tastatur und Monitor nicht mehr reicht und jetzt schon mit zwei oder mehr Monitoren gleichzeitig arbeiten.
    Wenn ich auf dem Lokus sitze ist das natürlich völlig unbrauchbar, weswegen ich für sowas ein Subnotebook habe, aber mein richtiger PC macht sich immer mehr auf meinem Tisch breit, daß ich bald einen größeren brauche.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: ähnliches Schicksal wie beim Radio/Fernseher...

    Autor: der kleine boss 31.12.12 - 12:52

    In jedem Auto findest du ein Radio, genausi wie du in jedem Arbeitszimmer einen PC finden wirst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: ähnliches Schicksal wie beim Radio/Fernseher...

    Autor: azeu 01.01.13 - 16:57

    wer ein Arbeitszimmer hat, möglicherweise

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Linux Mint 17.2 im Test: Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
Linux Mint 17.2 im Test
Desktops ohne Schnickschack, aber mit Langzeitunterstützung
  1. Fedora 22 im Test Das Ende der Experimentierphase
  2. Linux Mint Cinnamon 2.6 verringert CPU-Last deutlich
  3. Linux-Distributionen im Test Rosa Desktop Fresh kooperiert mit aktueller Hardware

Airbus E-Fan 2.0: Elektromobilität geht auch in der Luft
Airbus E-Fan 2.0
Elektromobilität geht auch in der Luft
  1. Oneweb Airbus baut gigantische Internet-Satelliten-Konstellation
  2. Raumfahrt Airbus entwickelt wiederverwendbares Raketentriebwerk
  3. Airbus Flugzeugtragflächen sollen mit Piezoelementen Strom erzeugen

Microsoft: Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
Microsoft
Preise, Systemanforderungen und Limitierungen für Windows 10
  1. Windows 10 Zweite Preview innerhalb von zwei Tagen
  2. Microsoft Neue Preview von Windows 10 ändert einiges
  3. Microsoft Windows 10 Home kostet 135 Euro

  1. Soziale Netzwerke: Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung
    Soziale Netzwerke
    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

    Weil eine beliebte Mitarbeiterin bei Reddit ohne Vorwarnung entlassen wurde, haben etliche Moderatoren ihre Subreddits vorübergehend geschlossen. Die Gründe für die Entlassung sind noch ebenso wenig bekannt wie die Dauer des Streiks.

  2. Worldwide Telescope: Microsoft legt virtuellen Weltraum offen
    Worldwide Telescope
    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

    Mit der komplexen .Net-Anwendung Worldwide Telescope können Nutzer den Weltraum auf Grundlage von Teleskop- und Satellitenaufnahmen erkunden. Microsoft legt den Quellcode der Anwendung nun offen, wovon insbesondere Forschungs- und Bildungseinrichtungen profitieren sollen.

  3. BND-Selektorenaffäre: Die Hasen vom Bundeskanzleramt
    BND-Selektorenaffäre
    Die Hasen vom Bundeskanzleramt

    In der Affäre um unzulässige NSA-Selektoren wälzt die Regierung alle Verantwortung auf den Bundesnachrichtendienst ab. Das ist ebenso perfide wie unzulässig für eine Aufsicht, die vor allem ermöglichen und nicht kontrollieren will.


  1. 14:24

  2. 14:16

  3. 14:11

  4. 13:37

  5. 12:00

  6. 11:46

  7. 11:26

  8. 11:13