Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analyse: Der Beginn der PC-Krise

Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.12.12 - 13:08

    Zumal es auch echt gehypet wird. PCs wurden nie wirklich gehypt, sie wurden einfach gebaut und verkauft. Bei Tablets ist das anders.

    Zumal die Leistung und der Arbeitsspeicher der Tablets für besondere Verwendung wie Videoschnitt, Mastering, Fotobearbeitung absolut unzureichend ist.

    Fürs Surfen, Youtube, Apps bestens geeignet, jedoch nicht für oben genanntes.

    Einzig positiv: Tablets verbrauchen weit weniger Strom, nun wird nicht immer mehr ein PC an gemacht um online zu gehen...

    Nachteile: Chatten fast unmöglich, Skype-Apps sind miserabel umgesetzt, Der Touchscreen ist nicht immer ein Vorteil.

    Gadgets wie Dock-Tastaturen oder Bluetooth sind auch nicht so toll, dann muss man auf noch mehr Akkus achten, die man laden muss...

    Ich bleib bei Notebooks. Mein Ultrabook verbraucht auch sehr wenig Energie, wenn ich nur Online gehen will. Immerhin hält er bis zu 7 Stunden mit WLAN durch. Asus Zenbook Prime UX31A.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: TITO976 31.12.12 - 13:18

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > Zumal die Leistung und der Arbeitsspeicher der Tablets für besondere
    > Verwendung wie Videoschnitt, Mastering, Fotobearbeitung absolut
    > unzureichend ist.

    Dir ist schon klar, dass verschiedene Produkte verschiedene Einsatzgebiete haben?
    Für das von dir genannte, wurden Tablets niemals entwickelt.

    > Fürs Surfen, Youtube, Apps bestens geeignet, jedoch nicht für oben
    > genanntes.

    Genau, hierfür wurden sie auch entwickelt.

    > Einzig positiv: Tablets verbrauchen weit weniger Strom, nun wird nicht
    > immer mehr ein PC an gemacht um online zu gehen...

    Genau, siehe oben.

    > Nachteile: Chatten fast unmöglich, Skype-Apps sind miserabel umgesetzt, Der
    > Touchscreen ist nicht immer ein Vorteil.

    Es gibt eine wundervolle Diktierfunktion. Einfach benutzen.

    > Gadgets wie Dock-Tastaturen oder Bluetooth sind auch nicht so toll, dann
    > muss man auf noch mehr Akkus achten, die man laden muss..

    Ich lade mein Tablet einmal die Woche. Muss da auf nochts achten.
    >
    > Ich bleib bei Notebooks. Mein Ultrabook verbraucht auch sehr wenig Energie,
    > wenn ich nur Online gehen will. Immerhin hält er bis zu 7 Stunden mit WLAN
    > durch. Asus Zenbook Prime UX31A.

    Tolle Kaufentscheidung

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: Lala Satalin Deviluke 31.12.12 - 19:19

    Warum soll ich dann ein Tablet kaufen, wenn ich schon Notebooks habe, die ALLES können? Daher wird es zu sehr gehypt. Jemand, der ein Notebook hat braucht kein Tablet. Zumal es viel zu unbequem zu nutzen ist...

    Diktierfunktion hin oder her... Es ist einfach nur schreckliche Usability. Es braucht immer noch Maus und Tastatur. Touch ist zu unpräzise und die Tastaturdocks taugen alle nichts.

    War der Kommentar zur Kaufentscheidung ernst gemeint oder sarkastisch?

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.12 19:19 durch Lala Satalin Deviluke.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: azeu 01.01.13 - 17:00

    > Fürs Surfen, Youtube, Apps bestens geeignet,

    eben, dafür wurden die Dinger ja auch gedacht. Und genau DAS können sie auch gut.

    Für jemanden der kein Notebook braucht und trotzdem surfen will, der wird sich mit einem Tablet begnügen.

    42

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: TITO976 02.01.13 - 06:07

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll ich dann ein Tablet kaufen, wenn ich schon Notebooks habe, die
    > ALLES können?

    Warum soll ich mir ein Coupé kaufen, wenn ich ein Minivan habe der ALLES kann?

    > Daher wird es zu sehr gehypt. Jemand, der ein Notebook hat
    > braucht kein Tablet. Zumal es viel zu unbequem zu nutzen ist...

    Daher werden Coupés zu sehr gehypt. Jemand, der ein Minivan hat
    braucht kein Coupé. Zumal es viel zu unbequem zu beladen ist...

    > Diktierfunktion hin oder her... Es ist einfach nur schreckliche Usability.
    > Es braucht immer noch Maus und Tastatur. Touch ist zu unpräzise und die
    > Tastaturdocks taugen alle nichts.

    Ich verstehe wirklich nicht, wie manche Leute hier ihre eigenen Bedürfnisse und
    Geschmäcker als allgemeingülitig verstehen.

    Ist es für Dich wirklich so schwer zu begreifen, dass ICH, und allem Anschein auch viele
    andere, ein Desktop PC plus Notebook plus Tablet als so interessnat erachten um sich
    alle drei Geräte zu kaufen und diese nebeneinander zu nutzen?

    > War der Kommentar zur Kaufentscheidung ernst gemeint oder sarkastisch?

    Es war weder ernst noch sarkastisch gemeint. Ich wollte nur mein absolutes Desinteresse
    an den von Dir gekauften Modellen bekunden.

    Ich meine wir unterhalten uns hier über Tablets und PC´s und Du fühlst Dich genötigt
    der Welt mitzuteilen welches Notebook Model genau Du Dir gekauft hast.

    Oder habe ich es nur falsch verstanden und das von Dir genannte Model ist genau das,
    welches den Tablets dieser Welt die Daseinsberechtigung entzieht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: ricgo 05.01.13 - 06:34

    mit tablets eröffnen sich schon wieder neue nieschen. habe mir so ein 180 euro ding mit klettband an die flurwand geheftet. das ding ist die "eierlegendewollmilchsau".....das kann alles. Emails abrufen, wetter checken, verkehrsinfos abrufen, schnell bei chefkoch.de rezepte suchen, und das wichtigste....internetradio und medienstreaming...tonausgang gesplittet...einer zur heimanlage der andere zum fm transmitter....was noch möglich wäre: Homaticsteuerung mit inteligenter spracherkennung. Ihr seht, ein ganz neues einsatzgebiet....der gute alte pc ist natürlich noch nicht wegzudenken. habe mir vor kurzen nen neuen gekauft wegen video und fotobearbeitung.....viele grüße

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Der Tablet-Wahn wird nicht sehr lange anhalten

    Autor: feuerball 31.01.13 - 16:00

    klar genauso sehe ich das auch, ein Tablet kann man für zimlich viel benutzen. Ich hab mir so eins für 99 euro gekauft, und gehe jetzt mal in FB oder mache ssh. Aber der PC ist für alles andere meine anlaufstelle. Aber meiner meinung nach wird das auch erstmal so bleiben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. HR Experte (m/w) Prozessmanagement
    MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Softwareentwickler C++ (m/w)
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  3. IT-Fachberater (m/w) Innendienst Support Finanzen
    BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  2. NEU: XCOM 2
    25,00€
  3. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spielebranche: "Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
Spielebranche
"Faule Hipster" - verzweifelt gesucht
  1. Neuronale Netze Weniger Bugs und mehr Spielspaß per Deep Learning
  2. Spielebranche "Die große Schatztruhe gibt es nicht"
  3. The Long Journey Home Überleben im prozedural generierten Universum

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Alphabay Darknet-Marktplatz leakt Privatnachrichten durch eigene API
  2. Verteidigungsministerium Ursula von der Leyen will 13.500 Cyber-Soldaten einstellen
  3. Angebliche Zukunftstechnik Sirin verspricht sicheres Smartphone für 20.000 US-Dollar

LizardFS: Software-defined Storage, wie es sein soll
LizardFS
Software-defined Storage, wie es sein soll
  1. Enterprise-IT Hunderte Huawei-Ingenieure haben an Telekom Cloud gearbeitet
  2. Server Node.js 6.0 bringt sehr viel modernes Javascript
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
    Das Flüstern der Alten Götter im Test
    Düstere Evolution

    Mit der sechsten Erweiterung für Hearthstone transformiert Blizzard sein Sammelkartenspiel teilweise grundlegend. Im Kurztest erklären wir die größten Änderungen und ziehen ein erstes Fazit.

  2. Urheberrecht: Ein Anwalt, der klingonisch spricht
    Urheberrecht
    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

    Klingonen gibt es vielleicht nur im Fernsehen, aber Klingonisch ist eine lebendige Sprache: Mindestens einen Muttersprachler gibt es, Literatur und auch klingonisch geschlossene Ehen. Im Urheberrechtsstreit um die Sprache aus Star Trek kontert sogar der Anwalt mit klingonischen Zitaten.

  3. id Software: Dauertod in Doom
    id Software
    Dauertod in Doom

    Doom verfügt über einen Ultra-Nightmare-Schwierigkeitsgrad mit Permadeath, den noch keiner der Entwickler geschafft hat. Das und mehr über den Einzelspielermodus haben zwei der Designer gesagt.


  1. 17:43

  2. 17:11

  3. 16:22

  4. 16:15

  5. 15:03

  6. 14:00

  7. 13:00

  8. 12:45