1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anleihen: Amazon braucht 3…

Amozon das Maß für Kaufen im Internet ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amozon das Maß für Kaufen im Internet ...

    Autor Stephes 27.11.12 - 14:26

    ... aber keines Falls das Maß "aller Dinge" Und wo viel Licht ist gibt es auch viel Schatten. Wenn ich heute etwas bestelle, zum absolut günstigen Preis, und es ist Morgen schon in meinem Briefkasten, dann sollte man sich Fragen wie das geht. Irgendjemand muss dafür bezahlen.
    Da kommen mir die Berichte von ehemaligen Mitarbeitern in den Sinn, die über die Arbeitsbedingungen bei Amazon berichtet haben. War in irgendeiner Panorama Sendung der ARD. Im Internet einfach mal "amazon arbeitsbedingungen" in den Browser eingeben. Das funktioniert auch bei Zalando und man hat genügend Lesestoff für heute Abend.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Amozon das Maß für Kaufen im Internet ...

    Autor Maxiklin 28.11.12 - 10:22

    Gibt auch genug Gegenbeispiele und -berichte dazu im TV und Internet ;:-) Die Arbeitsbedingungen bei Amazon Deutschland sind durchaus normal, weil hierzulande recht strenge Regelungen/Gesetze herrschen. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber die gitbs überall :D

    Außerdem lache ich mich bei diversen berichten immer dann tot, wenn ehemalige Mitarbeiter im Dunkeln oder verfremdeter Stimme "interviewt" werden. Erwarten die ein Killerkommando, was Amazon ehemaligen Mitarbeitern vorbeischickt oder einen Schlägertrupp ? :-) Da schauen viele offenbar zu schlechte Filme, außerdem wirkt sowas immer unglaubwürdig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Amozon das Maß für Kaufen im Internet ...

    Autor Rungard 29.11.12 - 11:11

    Zu ersterer Aussage stimme ich dir zu.

    Was aber die Verfremdung im Interview angeht hat einen ganz einfachen Grund: Nicht die Angst vor Amazon, sondern die Angst davor, keinen neuen Job zu bekommen. Welcher potentielle Arbeitgeber nimmt denn schon jemanden, der Missstände im Betrieb öffentlich anprangert?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. OS X Apple liefert Patch für Shellshock
  2. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  3. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

  1. Viewsonic: Gaming-Monitor mit 144 Hz Bildfrequenz
    Viewsonic
    Gaming-Monitor mit 144 Hz Bildfrequenz

    Der Display-Hersteller Viewsonic will wieder speziell für Gamer ausgelegte Monitore produzieren: Den Anfang macht ein 24-Zoll-Gerät mit einer Bildfrequenz von 144 Hz. Außerdem stellt der Hersteller ein 4K-Display für unter 400 Euro vor.

  2. Basis Peak: Vier Tage schwitzen mit Intels Fitness-Smartwatch
    Basis Peak
    Vier Tage schwitzen mit Intels Fitness-Smartwatch

    Die Intel-Tochter Basis hat die Peak vorgestellt: Die Smartwatch misst Puls, Schweißproduktion, Hauttemperatur sowie Bewegungen. Das Wearable sei das ultimative Fitness- und Schlafmessgerät.

  3. In eigener Sache: Golem.de offline und unplugged
    In eigener Sache
    Golem.de offline und unplugged

    Akkulaufzeit unbegrenzt, das Display biegsam und blickwinkelstabil: Golem.de hat sein erstes Heft am Kiosk. "Android verstehen" richtet sich an jene, die mit Android bereits vertraut sind, aber noch mehr aus ihrem Smartphone herausholen wollen.


  1. 10:06

  2. 09:58

  3. 09:40

  4. 08:34

  5. 08:08

  6. 08:06

  7. 07:54

  8. 07:35