Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs

AMOLED Displays sind besser

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMOLED Displays sind besser

    Autor: k@rsten 13.02.13 - 12:03

    Ich habe mir damals mein Smartphone wegen dem AMOLED Display und den leuchtenden Farben und der besten Schwarzdarstellung gekauft. Ich weiß nicht, ob man das mit anderer Displaytechnik mittlerweile auch so gut hin bekommt, aber mein nächstes Smartphone wird wieder eins mit AMOLED sein. Der Herr Cook regt sich doch nur auf, weil er keinen Zulieferer mit der Technologie hat, armer Cook ^^

  2. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:04

    Selbst IPS können den superAMOLEDplus nicht das Wasser reichen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Fuchs 13.02.13 - 12:14

    SuperAMOLED+? Ist das nicht das grünstichige Display, welches im S2 verbaut ist und eine Lebensdauer von 5000-12000 Stunden hat? Puh, da ist man bei Apple sicher ganz schön neidisch.

  4. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: blackout23 13.02.13 - 12:15

    k@rsten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir damals mein Smartphone wegen dem AMOLED Display und den
    > leuchtenden Farben und der besten Schwarzdarstellung gekauft. Ich weiß
    > nicht, ob man das mit anderer Displaytechnik mittlerweile auch so gut hin
    > bekommt, aber mein nächstes Smartphone wird wieder eins mit AMOLED sein.
    > Der Herr Cook regt sich doch nur auf, weil er keinen Zulieferer mit der
    > Technologie hat, armer Cook ^^

    This.

  5. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: beaver 13.02.13 - 12:16

    Selbst diese haben noch mit Einbrenneffekten zu kämpfen, und ich glaube auch nicht, dass diese z.B. mit der Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht der Sony IPS Displays auch nur annähernd mithalten können, welche einen extra weißen Subpixel haben, da sie da nämlich nichtmal mit normalem IPS mithalten können.

    Ich bin ehrlich enttäuscht darüber wie dunkel OLED Technologie ist. Die sollten vielleicht auch mal über einen extra weißen Subpixel nachdenken. Aber auch dann ist das Einbrennproblem immer noch da.

  6. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:17

    Da hast du vollkommen falsche Informationen. Die Pen-tile-Version im Galaxy S (I9000) hat einen Blaustich wenn man es neigt und hat eine schlechte Lebensdauer.

    Im S2 (I9100) hingegen ist es deutlich besser. Keine Rasterung mehr, etc.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:19

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst diese haben noch mit Einbrenneffekten zu kämpfen, und ich glaube
    > auch nicht, dass diese z.B. mit der Ablesbarkeit bei direktem Sonnenlicht
    > der Sony IPS Displays auch nur annähernd mithalten können, welche einen
    > extra weißen Subpixel haben, da sie da nämlich nichtmal mit normalem IPS
    > mithalten können.

    Das Einbrennen ist bei IPS hingegen nicht permanent.

    > Ich bin ehrlich enttäuscht darüber wie dunkel OLED Technologie ist. Die
    > sollten vielleicht auch mal über einen extra weißen Subpixel nachdenken.
    > Aber auch dann ist das Einbrennproblem immer noch da.

    Jap.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:19

    ??

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: beaver 13.02.13 - 12:22

    LCD Technologie hat keine Probleme mit einbrennen. Das einzige was bei diesen Sony Displays höchstens einbrennt, ist meine Netzhaut, da die Dinger wirklich extremst hell sind. :D

  10. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:26

    Da bist du falsch Informiert. Die Switching-Schaltung in den IPS neigt dazu manchmal leicht Bilder einbrennen zu lassen:
    [shallowsky.com]

    Von dem Problem war auch Apple betroffen:
    [discussions.apple.com]

    Die Sony-Displays machen nur das RGB-Spektrum im Arsch...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:28 durch Lala Satalin Deviluke.

  11. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: beaver 13.02.13 - 12:28

    Das ist kein Einbrennen. Einbrennen ist permanent.
    Lies dir den verlinkten Artikel doch mal selbst durch...

  12. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Fuchs 13.02.13 - 12:36

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du vollkommen falsche Informationen.

    Ich fürchte nein:
    "Die OLED-Displays sind oft heller. Leiden aber auch oft an übersättigten Grüntönen. Auch altern sie wesentlich schneller als LCDs, da die Darstellung der Farben Rot und Blau sich schneller verschlechtert als Grün. Das hört sich zunächst vielleicht nach keiner großen Sache an, doch sorgt es mit der Zeit dafür, dass das Farbgleichgewicht nicht mehr ausbalanciert ist." Quelle: http://www.androidpit.de/super-amoled-vs-retina-vs-oled-vs-lcd-vs-ips-was-ist-der-unterschied

    Bei neueren Geräten soll es ja etwas besser sein. Das Problem mit der Lebensdauer ist AFAIK aber noch immer nicht gelöst.

  13. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:42

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hast du vollkommen falsche Informationen.
    >
    > Ich fürchte nein:
    > "Die OLED-Displays sind oft heller. Leiden aber auch oft an übersättigten
    > Grüntönen. Auch altern sie wesentlich schneller als LCDs, da die
    > Darstellung der Farben Rot und Blau sich schneller verschlechtert als Grün.
    > Das hört sich zunächst vielleicht nach keiner großen Sache an, doch sorgt
    > es mit der Zeit dafür, dass das Farbgleichgewicht nicht mehr ausbalanciert
    > ist." Quelle: www.androidpit.de

    Veraltet. Die Displaycontroller steuern gegen. Genauso wie man es auch bei SSDs mit den Speicherzellen tut.

    > Bei neueren Geräten soll es ja etwas besser sein. Das Problem mit der
    > Lebensdauer ist AFAIK aber noch immer nicht gelöst.

    Ist es auch nicht. Aber wenn man es vernünftig verwendet, kann ein Smartphone mit AMOLED durchaus 4 Jahre alt werden, ohne, dass man störende Probleme mit dem Display bekommt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:55 durch Lala Satalin Deviluke.

  14. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 12:43

    In der Umgrangssprache wird es auch Einbennen genannt. Ich habe ja auch gesagt, dass das Einbrennen nicht permanent ist. Ich bezeichne es eher als temporäres Eibrennen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  15. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: rabatz 13.02.13 - 12:47

    Die 15000 Stunden Lebenszeit von AMOLED's sind knapp 2 Jahre Dauerbetrieb des Displays. In der Regel werden Geräte ohnehin nach 2 Jahren erneuert und da das Display ohnehin selten dauerhaft in Betrieb ist, ist die Lebensdauer absolut kein Problem ist. Nach 15000 Stunden Display-On ist der Akku ohnehin auch hinüber. Egal ob iPhone mit IPS oder ein Android mit AMOLED. Nach dieser Zeit muss ohnehin ein neues Gerät her oder eben das Gerät zur Wartung da bei dem einem der Akku und beim anderen eben das Dispaly getauscht werden muss (Akku kann man bei den meisten Androiden selbst tauschen).

  16. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: beaver 13.02.13 - 13:13

    Ich sehe es nicht als Problem, gerade bei Smartphones, weil die oft den Bildschirm aus haben.

  17. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Fuchs 13.02.13 - 17:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Veraltet. Die Displaycontroller steuern gegen. Genauso wie man es auch bei
    > SSDs mit den Speicherzellen tut.

    Ja wirklich? Tell me more! Also keinen Grünstich und seit kurzem auch keine Ruckler? Wow, zieh dich warm an Apple!

  18. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.02.13 - 18:09

    Ich habe bei meinem Galaxy S noch nie ein Grünstich gesehen, auch nicht bei jeglichen S2 oder S3's die ich gesehen habe...

    Ruckler? Was hat das bitte mit dem Display an sich zu tun? Das liegt eher an der Schwäche von Android: Grafik und VSynch.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Fuchs 13.02.13 - 18:17

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe bei meinem Galaxy S noch nie ein Grünstich gesehen, auch nicht bei
    > jeglichen S2 oder S3's die ich gesehen habe...

    Dann ist ja fein :-) Betriebsblindheit hat auch sein Gutes.

    > Ruckler? Was hat das bitte mit dem Display an sich zu tun?

    Nichts.

  20. Re: AMOLED Displays sind besser

    Autor: Paykz0r 13.02.13 - 18:32

    Ja, das ist wohl wahr.
    Bin kein Apple-Fan Boy.

    Und auch OLED mag ich ansich.
    Aber so zu tun als wenn die keine Farbprobleme haben...naja

    Selbst das Galaxy Note 2, mit RGB-Pixelmatrix 8also bisher beste OLED Variante)
    stellt weiß leicht bläulich dar.

    Das S1 und S2 hingegen hatte wirklich einen deutlichen Grünstich den man sofort sieht.
    Geht mir jedenfalls so.

    Aber bei der PSVita ist das OLED z.b. sehr gut gelungen.

    Und was die Ruckler angeht:
    OLED hat bei weitem (ca. faktor 10!) bessere Reaktionszeiten.
    Auch die Schwarzwerte sind Fantastisch.

    Beides eigenschaften die bei ein Handheld passen.
    Bei einer Fotokamera wäre das aber irgendwie komplett die falsche Technologie.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. Dataport, Magdeburg, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-60%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.

  2. Star Wars: Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag
    Star Wars
    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

    Dass Raumfahrt teuer ist, ist bekannt: Ein britisches Unternehmen hat ausgerechnet, was der Todesstern im Unterhalt kostet. Man benötigt schon ein ganzes Imperium, um das zu finanzieren.

  3. NSA-Ausschuss: Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben
    NSA-Ausschuss
    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

    Bei der Veröffentlichung der Dokumente zum NSA-Ausschuss ist Wikileaks möglicherweise eine Panne passiert. Zudem darf die Staatsanwaltschaft im Bundestag nun wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses ermitteln.


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08