1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Chef: Tim Cook mag keine OLEDs
  6. Th…

Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Holo11 13.02.13 - 12:14

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging mir ja eigentlich auch nur darum, dass anscheinend Anfänger viel
    > besser mit Android klar kommen, als mit iOS. Dies ist offensichtlich so -
    > nicht mehr und nicht weniger.

    Basierend auf welchen Statistiken?

    Ich bezweifle das stark.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Whitey 13.02.13 - 12:22

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Whitey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das sind alles keine grundsätzlichen (!) Schwächen eines OS, sondern
    > > schlicht unterschiedliche Lösungen und Philosophien zwischen denen man
    > eben
    > > wählen kann/muss/darf, ggf. mit Hilfe eines (kompetenten) Verkäufers,
    > der
    > > die Geräte präsentiert. Oftmals sind aber gerade die Verkäufer selbst
    > eben
    > > NICHT Objektiv, sondern empfehlen das, was ihnen selbst am besten
    > gefällt
    > > oder was ihnen den größten Profit bringt.
    >
    > Das mag stimmen, nur wenn das OS nicht mehr das bietet, was viele Nutzer
    > möchten, dann nützt die dollste Philosophie nichts mehr, denn dan wandern
    > diese ab und das OS verliert an Marktanteil. Also wird Apple zwangsweise
    > den weg gehen müssen, sonst wird das eine Menge Geld kosten...Natürlilch
    > nicht heute oder morgen, aber der Anfang ist gemacht...

    Bisher verkaufen sich die Apple-Produkte aber noch hinreichend gut und so lange wird Apple wohl auch nichts grundsätzlich verändern. Klar kann es langfristig negativ sein, sich auf den eigenen Lorbeeren auszuruhen, aber man kann ein System auch verschlimmbessern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: whoever 13.02.13 - 12:22

    Basierend auf meiner Erfahrung und der Erfahrung von Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen Supportabteilung oder von KursleiterInnen.

    Sprich - ich gebe tagtäglich Kurse am Computer oder am Handy, helfe den Personen, wenn sie Fragen haben, und zeige ihnen, wie dies geht. Dabei habe ich auch sehr viele Kunden und Kundinnen die älter sind (Senioren sind oft sehr gut vernetzt und es besteht ein riesiges Interesse - deswegen wächst diese Zahl sehr schnell) oder auch Kunden und Kundinnen mit Einschränkungen.

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Bingo

    Autor: Lapje 13.02.13 - 12:23

    > Sagt wer? Du?

    > Die Realität sieht momentan ganz anders aus. Womit deine ganze
    > Argumentation hinüber ist.

    Nein, dass erkennt man, wenn man einmal die Augen und Ohren öffnet, alleine schon an der allgmeinen Berichterstattung. Oder willst Du wirklich sagen, dass man mit mobilen System genauso arbeitet, wie noch vor 5 Jahren? Nachdem wie sich auch die Technik verändert hat und neue Möglichkeiten bietet? Unter dem Gesichtspunkt finde ich solch eine Aussage von Dir recht gewagt...

    Aber mal aus interesse: Wie sieht die Realität den aus?

    > Aber ich kanns auch in ein paar Sätzen kurzfassen:
    > Du bist ein "Bastler", willst Individualisierun und Optimierung auf deine
    > persönlichen Bedürfnisse.

    Einfach ein Widget verwenden, welchem eine die Termine auf dem Screen anzeigt, ist schon "basteln"? Hilfe...

    > Andere sind "User", die kümmert der Abstand zwischen den Icons nicht, die
    > wollen surfen, telefonieren, spielen...und das mit einem schön aufgeräumten
    > OS, das cremig läuft.

    Was ist daran nicht aufgeräumt? Und was hindert diese Nutzer genau solch ein System zu haben? Auch Du hast anscheinend einen der Kernpunkte der Diskussion nicht verstanden: Man KANN, man MUSS aber nicht...

    Oder einfach gefragt: Wenn Dein Auto eine Anhängerkupplung hat, MUSST Du deswegen ständig mit einem Anhänger unterwegs sein?

    Deine Argumentationskette bestätigt auch nur wieder meine Erfahrung, dass Apple-User in vielen Fällen erst mal nur an sich denken und ihre eigenen Ansichten als eine art Allgemeingültigkeit hinstellen. Schon mal daran gedacht dass evt. Du mit Deinen Ansichten eine Minderheit darstellst? In meinem Bekanntenkreis hätten iOS-User zumindest nichts gegen Widgets oder SD-Karten einzuwenden - sie müssen sie ja nicht unbedingt benutzen...sowas scheint aber schwer zu verstehen zu sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:30 durch Lapje.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Lapje 13.02.13 - 12:27

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bisher verkaufen sich die Apple-Produkte aber noch hinreichend gut und so
    > lange wird Apple wohl auch nichts grundsätzlich verändern. Klar kann es
    > langfristig negativ sein, sich auf den eigenen Lorbeeren auszuruhen, aber
    > man kann ein System auch verschlimmbessern.

    Naja, wenn die Aktie aber um 1/3 einbricht und das 200 Milliarden an Wert sind, dann kann man sich nicht auf etwas ausruhen, dann hängen einem die Anleger im Nacken...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Holo11 13.02.13 - 13:10

    whoever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Basierend auf meiner Erfahrung und der Erfahrung von Kollegen und
    > Kolleginnen aus verschiedenen Supportabteilung oder von KursleiterInnen.
    >
    > Sprich - ich gebe tagtäglich Kurse am Computer oder am Handy, helfe den
    > Personen, wenn sie Fragen haben, und zeige ihnen, wie dies geht. Dabei habe
    > ich auch sehr viele Kunden und Kundinnen die älter sind (Senioren sind oft
    > sehr gut vernetzt und es besteht ein riesiges Interesse - deswegen wächst
    > diese Zahl sehr schnell) oder auch Kunden und Kundinnen mit
    > Einschränkungen.

    Subjektives Empfinden. Ich beobachte das nämlich genau andersherum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Bingo

    Autor: Clown 13.02.13 - 13:12

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clown schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann nicht für Lapje sprechen, hier aber meine Meinung:
    > > Eine Reduktion auf den kleinsten gemeinsamen Teiler ist nie gescheit.
    >
    > Doch, finde ich schon. Nochmal ein Beispiel, was die Ausführung aus meinem
    > letzten Beitrag verdeutlichen soll: Man stelle sich vor, ein Auto hätte am
    > Cockpit noch 30 Knöpfe und Schalter mehr und zwar wild zwischen den schon
    > vorhandenen verteilt. Man kann den Fahrern sagen: Die musst du nicht
    > benutzen, du kannst aber. Ich sage: Verwirren wird es manche trotzdem mehr,
    > auch wenn sie sie nicht benutzen.

    Oh komm schon.. Autovergleiche erst freitags!
    Der Vergleich könnte stimmen, wenn die zusätzlichen Schalter und Knöpfe denn ausblendbar wären. Da sie das nicht sind, erübrigt sich jede weitere Diskussion darüber.

    > Da hätte ich prinzipiell nichts gegen. Scheitern wird das aber an der
    > Definition: Welche Funktion IST denn nun eine Expertenfunktion und welche
    > eine DAU-Funktion?

    Warum? Beides ist doch in unterschiedlichen Ausführungen schon vorhanden. statt jetzt zwei getrennte Wege zu gehen, kann man diese Möglichkeiten doch in eine GUI packen und nen Schalter dazwischen pappen. Die Entscheidung "Was ist DAU-, was ist Expertenfunktion" IST schon gefallen.

    > > > Widgets verschenken Platz und leere Stellen auf Homescreens auch.
    > >
    > > Widgets "verschenken" vlt Platz für weitere Icons, dafür habe die die
    > > Information aber instant verfügbar, ohne eben erst ein Icon zu drücken
    > > etc.. Auch hier gilt wieder: Keiner muss es benutzen, aber Du solltest
    > es
    > > dürfen ;)
    > > Leere Stellen verschwenden auch Platz, aber sollte ich dem Nutzer nicht
    > > selbst die Möglichkeit lassen zu entscheiden, ob er leere Stellen will?
    >
    > Darum ging es doch gar nicht. Es ging um verschwendeten Platz, sonst um
    > nichts.

    Ja eben. Hä? Wenn ich ein Widget den Platz gebe, den es benötigt, um genau das zu tun, was es eben tut, dann ist das doch keine Platzverschwendung?! Dann habe ICH entschieden, dass dieser Platz mit diesem Widget zugeballert ist. Klar muss es mir das wert sein, aber das ist Voraussetzung.
    Ebenso bei Leerstellen. Wenn ich entscheide, dass sie leer bleiben, wo ist dann die Platzverschwendung?

    > Ich bin zufrieden, wenn ich verstanden werde ;-)

    Das ist schön :)
    Aber leider machts das für mich auch nicht besser ;) Schließlich ist Deine Meinung in meinen Augen immer noch irrational :P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: whoever 13.02.13 - 13:15

    Ok, dann wäre interessant, inwiefern du damit in Kontakt kommst? Also gibst du Kurse, oder woher die Erfahrung? Und mit welchen Personen?

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: flasherle 13.02.13 - 13:17

    rechts ist aber vorwärts und nicht rückwärts...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Whitey 13.02.13 - 13:22

    Aber gerade hier wäre ich sehr vorsichtig, denn ein Aktienkurs ist kein guter Indikator für die Entwicklung eines Unternehmens. Der Kurs von Apple war so astronomisch hoch, der hätte doch kaum noch steigen können. Dass sich dieser wieder auf dem Boden der Tatsachen einpegelt sollte da nicht überraschend sein, gerade weil kein Unternehmen kontinuierlich "das Rad neu erfinden" bzw. den nächsten großen Coup landen kann.

    Das sagt aber für mich ehrlich gesagt herzlich wenig über die Entwicklung des Unternehmens. Wenn Apple seinen Kurs halten/stabilisieren kann (auf diesen sehr hohen Niveau) dann passt das und ist mMn. kein schlechtes Zeichen, sondern eher eines, das von einem gesunden und stabilen Unternehmen zeugt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Lapje 13.02.13 - 13:29

    Holo11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Subjektives Empfinden. Ich beobachte das nämlich genau andersherum.

    lol...und bei wievielen Nutzern beobachtest Du das? 2? 3? Bei wievielen beobachtet es Whoever? Mal davon abgesehen, dass er natürlich viel schreiben kann (obwohl meine Erfahrung sich mit seiner deckt), würde ich z.B. bei Kursteilnehmen von 100 - 200 Menschen nicht gerade als subjektiv bezeichnen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Bingo

    Autor: Holo11 13.02.13 - 13:42

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, dass erkennt man, wenn man einmal die Augen und Ohren öffnet, alleine
    > schon an der allgmeinen Berichterstattung. Oder willst Du wirklich sagen,
    > dass man mit mobilen System genauso arbeitet, wie noch vor 5 Jahren?
    > Nachdem wie sich auch die Technik verändert hat und neue Möglichkeiten
    > bietet? Unter dem Gesichtspunkt finde ich solch eine Aussage von Dir recht
    > gewagt...
    >
    > Aber mal aus interesse: Wie sieht die Realität den aus?

    Dass Apples Umsatz und Gewinne noch immer steigen. Trotz ihres ach so rudimentären OS.
    Mit der allgemeinen Berichterstattung zu argumentieren ist wunderbar schwammig.

    Klar ändert sich die Technik, und da ist Apple an vorderster Front dabei. iCloud, Retina-Display, LTE,...usw.
    Die Grundbenutzung eines Smartphones allerdings hat sich nicht verändert, seid sie von Apple 2007 eingeführt wurde.

    > Einfach ein Widget verwenden, welchem eine die Termine auf dem Screen
    > anzeigt, ist schon "basteln"? Hilfe...
    Wo fängt basteln dann an? Der nächste will die Schrift in Regenbogenfarben, ist ja schließlich nötig, um zu erkennen, dass sie wichtig ist.
    Dass Apple keine vernünftige Kalender-App hat, die mindestens 95% der User zufriedenstellt, wäre mir neu. Und die restlichen 5% sind eh nie zufrieden, solange man nicht jeden Schlagschatten einzeln definieren kann.

    > Was ist daran nicht aufgeräumt? Und was hindert diese Nutzer genau solch
    > ein System zu haben? Auch Du hast anscheinend einen der Kernpunkte der
    > Diskussion nicht verstanden: Man KANN, man MUSS aber nicht...
    Und du verstehst nicht, dass wenn man alles KANN, es schlussendlich in einem Einstellchaos endet, wo 90% der Funktionen, die möglich sind, nicht genutzt werden.

    Es gibt im Netz zig Beispiele für grässlich verunstaltete Android-Homescreens. Wäre ich Apple, würde ich das auch nicht auf meinen Phones zulassen wollen.

    > Oder einfach gefragt: Wenn Dein Auto eine Anhängerkupplung hat, MUSST Du
    > deswegen ständig mit einem Anhänger unterwegs sein?
    Willst du eine Anhängerkupplung bei einem Porsche 911 haben? Musst du ja nicht nutzen.

    > Deine Argumentationskette bestätigt auch nur wieder meine Erfahrung, dass
    > Apple-User in vielen Fällen erst mal nur an sich denken und ihre eigenen
    > Ansichten als eine art Allgemeingültigkeit hinstellen. Schon mal daran
    > gedacht dass evt. Du mit Deinen Ansichten eine Minderheit darstellst? In
    > meinem Bekanntenkreis hätten iOS-User zumindest nichts gegen Widgets oder
    > SD-Karten einzuwenden - sie müssen sie ja nicht unbedingt benutzen...sowas
    > scheint aber schwer zu verstehen zu sein...
    Ich habe noch von keinem iOS-User gehört, der Widgets oder einen SD-Kartenslot vermisst hätte.
    Subjektive Wahrnehmung nennt man das. Gerade schreibst du noch davon, dass man eigene Ansichten nicht als allgemein gültig erklären soll und im nächsten tust du es selbst.
    Wenn nur eine Minderheit mit Apples OS so zufrieden ist, wieso nutzen es dann soviele? Das ist keine eigene Ansicht, das sind Fakten. Jeder hat doch die Wahl zu wechseln, das kannst du deinem Bekanntenkreis verraten!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Holo11 13.02.13 - 13:44

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn die Aktie aber um 1/3 einbricht und das 200 Milliarden an Wert
    > sind, dann kann man sich nicht auf etwas ausruhen, dann hängen einem die
    > Anleger im Nacken...

    Apple hat sich noch nie um die Analysten geschert.
    Haben sie Apple vorher viel zu hoch bewertet, so ist Apples Wert jetzt vielleicht realistischer eingeschätzt worden. So what?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: theFiend 13.02.13 - 13:45

    Immer schön zu sehen wie man aus JEDEM Thema eine Apple vs. (irgendwasanderes) Diskussion machen kann...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: ViNic 13.02.13 - 13:46

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ViNic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Was mich jetzt wirklich brennend interessiert, empfiehlst du blinden
    > > Menschen wirklich ein Smartphone?
    >
    > Warum sollte er das nicht? Gerade das iPhone ist mit VoiceOver ein
    > Vorreiter auf diesem Gebiet und eröffnet blinden Nutzer ganz neue
    > Möglichkeiten.
    >
    > www.apple.com

    Das ist die somit das schlauste, was man in diesem gesamten Thread finden kann. Diese einfache Frage :) Warum sollte er das nicht?

    Einfaches Experiment. Nimm ein Smartphone und ein Handy deiner Wahl. Schließe deine Augen und untersuche diese beiden Geräte mit geschlossenen Augen. Versuche auch mal mit beiden Geräten, zb. zu Hause anzurufen und notiere für dich persönlich womit du eher ans Ziel kommst und warum.

    Für Blinde sind vorallem zwei Sinne sehr wichtig, Hör- und Tastsinn. Da sie nicht sehen können, müssen sie immer genau Prüfen was sie machen. Diese VoiceOver ist null wert, wenn du damit den ganzen Tag, verbringen musst. Es ist nicht fehlerfrei. Ein sehender kann es überprüfen, aber der Blinde nicht. Versuche mal dein SmartPhone über die Stimme zu steuern. Mal einen Tag oder besser eine Woche. Schau dann zu welchem Ergebnis du dann kommst :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: Holo11 13.02.13 - 13:48

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lol...und bei wievielen Nutzern beobachtest Du das? 2? 3? Bei wievielen
    > beobachtet es Whoever? Mal davon abgesehen, dass er natürlich viel
    > schreiben kann (obwohl meine Erfahrung sich mit seiner deckt), würde ich
    > z.B. bei Kursteilnehmen von 100 - 200 Menschen nicht gerade als subjektiv
    > bezeichnen...

    Welche Kurse sollen denn das genau sein?
    Kursteilnehmer - sagt ja schon viel aus über die Repräsentativität.

    Bei mir sind es mehr als 2 oder 3, keine Sorge! ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Bingo

    Autor: JanZmus 13.02.13 - 13:51

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Doch, finde ich schon. Nochmal ein Beispiel, was die Ausführung aus
    > meinem
    > > letzten Beitrag verdeutlichen soll: Man stelle sich vor, ein Auto hätte
    > am
    > > Cockpit noch 30 Knöpfe und Schalter mehr und zwar wild zwischen den
    > schon
    > > vorhandenen verteilt. Man kann den Fahrern sagen: Die musst du nicht
    > > benutzen, du kannst aber. Ich sage: Verwirren wird es manche trotzdem
    > mehr,
    > > auch wenn sie sie nicht benutzen.
    >
    > Der Vergleich könnte stimmen, wenn die zusätzlichen Schalter und Knöpfe
    > denn ausblendbar wären.

    Sind sie aber im aktuellen Android nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: whoever 13.02.13 - 13:52

    Meine Frage ist damit nicht beantwortet. Woher hast du von wie vielen die Erfahrung?

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Apple setze auf die >>Perfektionierung<< kleinster Details.

    Autor: whoever 13.02.13 - 13:54

    Was meinst du mit nicht fehlerfrei?

    Und wie ich genau erläutert habe: blinde Menschen wollen oft mehr machen, als nur eine Telefonnummer wählen. Viel mehr... und dies ermöglicht ein Smartphone

    Gruss, whoever

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Bingo

    Autor: Lapje 13.02.13 - 14:11

    Holo11 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass Apples Umsatz und Gewinne noch immer steigen. Trotz ihres ach so
    > rudimentären OS.

    Trotzdem ist das iPhone 5 und das iPad Mini hinter den Erwartungen geblieben

    >
    > Klar ändert sich die Technik, und da ist Apple an vorderster Front dabei.
    > iCloud, Retina-Display, LTE,...usw.
    > Die Grundbenutzung eines Smartphones allerdings hat sich nicht verändert,
    > seid sie von Apple 2007 eingeführt wurde.

    Nicht? Ich glaube nicht dass 2007 schon Musik gestreamt wurde, in dem Maße gespielt wurde usw...natürlich hat sich die Benutzung stark geändert...


    > Wo fängt basteln dann an? Der nächste will die Schrift in Regenbogenfarben,
    > ist ja schließlich nötig, um zu erkennen, dass sie wichtig ist.

    Was hat das damit zu tun? Eine Schrift ist wohl was anderes als ein Widget, welches bestimmte Informationen schnell und einfach zur Verfügung stellt...

    > Dass Apple keine vernünftige Kalender-App hat, die mindestens 95% der User
    > zufriedenstellt, wäre mir neu. Und die restlichen 5% sind eh nie zufrieden,
    > solange man nicht jeden Schlagschatten einzeln definieren kann.

    Und was hat das damit zu tun? Ich muss bei mir aber keine App öffnen, um meine Termine im Blick zu haben, Vorteileines Widget.

    > Und du verstehst nicht, dass wenn man alles KANN, es schlussendlich in
    > einem Einstellchaos endet, wo 90% der Funktionen, die möglich sind, nicht
    > genutzt werden.

    Wo wäre da ein Chaos? Welche FUnktionen? Diese kommen erst zum tragen, wenn das Widget verwendet wird. Ich kann in den Systemeinstellungen von Android zumindest nichts im Bezug auf Widgets finden.

    > Es gibt im Netz zig Beispiele für grässlich verunstaltete
    > Android-Homescreens. Wäre ich Apple, würde ich das auch nicht auf meinen
    > Phones zulassen wollen.

    Nochmal: Es KANN, nichts MUSS

    Und es gibt genausoviele Beispiele für schöne, aufgeräumte Screens

    http://mycolorscreen.com/popular/?time=all&os=android

    Nur lasse ich mir halt nicht von einem Unternehmen vorschreiben, wie ich das Gerät zu verwenden habe oder wie ich es gestallte...

    > Willst du eine Anhängerkupplung bei einem Porsche 911 haben? Musst du ja
    > nicht nutzen.

    Nö, bei einem dicken Benz oder BWM, der evt. genauso viel kostet aber schon. Denn der Unterschied ist: Ein Porsche ist zum sportlichen Fahren da, ein Smartphone ist aber zum alltäglichen gebrauch gedacht, daher wäre da der Vergleich Audi, BMW oder Mercedes eher angebracht.

    > Ich habe noch von keinem iOS-User gehört, der Widgets oder einen
    > SD-Kartenslot vermisst hätte.

    Oh, und Du kennst alle iOS-Nutzer weltweit? Wow...

    > Subjektive Wahrnehmung nennt man das. Gerade schreibst du noch davon, dass
    > man eigene Ansichten nicht als allgemein gültig erklären soll und im
    > nächsten tust du es selbst.

    Wo mache ich das denn? Es geht nur um die Standard-Aussage vieler Apple-Nutzer hier, dass XY eh keiner braucht. Wer etnscheidet, wer was braucht?

    > Wenn nur eine Minderheit mit Apples OS so zufrieden ist, wieso nutzen es
    > dann soviele? Das ist keine eigene Ansicht, das sind Fakten. Jeder hat doch
    > die Wahl zu wechseln, das kannst du deinem Bekanntenkreis verraten!

    Und schon werden einem die Worte im Mund rumgedreht. Ich habe geschrieben dass diese Nutzer sicherlich nichts dagegen hätten, wenn das Gerät über Widgets oder SD-Karten verfügen würden. Die Logik, warum diese direkt mit dem System unzufrieden sind, erschließt sich mir nicht wirklich...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

  1. Spielekonsole: Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig
    Spielekonsole
    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

    Microsoft wird eine kleinere Version der Xbox One vorstellen, die mit einem im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten SoC ausgestattet ist. Die Arbeiten an diesem Chip sind seitens AMD abgeschlossen.

  2. Günther Oettinger: EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle
    Günther Oettinger
    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

    EU-Digitalkommissar Günther Oettinger will eine neue Urheberrechtssteuer für alle, die sich im Internet "geistiges Eigentum reinziehen".

  3. Ruhemodus: Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4
    Ruhemodus
    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

    Nach dem Update auf Version 2.0 der Firmware von Sonys neuer Konsole lassen sich manche PS4 nicht mehr einschalten. Andere werden im Betrieb unerwartet heruntergefahren. Dafür haben Nutzer bereits eine Abhilfe gefunden, Sony dagegen hat noch kein Update des Updates angekündigt.


  1. 15:04

  2. 14:57

  3. 14:02

  4. 13:38

  5. 13:14

  6. 12:04

  7. 11:56

  8. 11:00