Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD-Reportage: Amazon kündigt nun…

Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Spaghetticode 19.02.13 - 18:15

    Das hört man vor allen Dingen beim Datenschutz, hier mal zu den Vorwürfen über die Arbeitssituation. Trotzdem kommt es immer wieder zu Skandalen. Wenn ein solcher Skandal gekommen ist, dann heißt es wieder „Wir nehmen [...] sehr ernst“.

    Ich persönlich nehme eine Aussage „Wir nehmen [...] sehr ernst“ nicht mehr ernst und meine, dass diese Aussage zu einer hohlen Phrase verkommen ist.

    Edit: Auf der Golem-Titelseite wurden die drei Punkte nicht angezeigt. Deshalb das eigene Auslassungszeichen durch drei Punkte ersetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.13 18:24 durch Spaghetticode.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: jayrworthington 19.02.13 - 19:06

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hört man vor allen Dingen beim Datenschutz, hier mal zu den Vorwürfen
    > über die Arbeitssituation. Trotzdem kommt es immer wieder zu Skandalen.
    > Wenn ein solcher Skandal gekommen ist, dann heißt es wieder „Wir
    > nehmen [...] sehr ernst“.

    Dochdoch, die nehmen das ganze schon ernst, es werden jetzt die Mittelsmänner entsorgt, und neue Mittelsmänner gesucht, die alles besser machen, primaer: "Lasst euch nicht erwischen".

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Garius 19.02.13 - 19:19

    Mit welcher Reaktion wärt ihr denn zufrieden gewesen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Spaghetticode 19.02.13 - 19:29

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit welcher Reaktion wärt ihr denn zufrieden gewesen?
    Mit einer öffentlichen Entschuldigung zum Beispiel. Von einer solchen höre ich bei entsprechenden Skandalen nie oder ich lese solche Nachrichten zu unaufmerksam.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Nekornata 19.02.13 - 19:32

    Wie wäre es mal ohne Mittelsmänner aka Leiharbeitsfirmen???

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Garius 19.02.13 - 19:39

    Da is was dran. Obwohl sich die vergangenen Leiharbeiter auch davon nichts kaufen können. Aber hey, immerhin gabs schonmal sowas wie ein Schuldeingeständnis...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Abseus 19.02.13 - 22:53

    Nekornata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mal ohne Mittelsmänner aka Leiharbeitsfirmen???


    Wie schon an anderer stelle erwähnt. Amazon verfügt nicht über die nötigen Erfahrungen in der Beschaffung derart vieler Saisonkräfte

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: DY 20.02.13 - 08:26

    Und es ist auch richtig.
    Denn im heutigen System werden immer Mittelsmänner gesucht, die den Leuten die miesen Vorgaben/Ziele/Anforderungen unterjubeln müssen.
    Wenn es auffällt, dann werden diese ausgetauscht und man kann weitermachen wie bisher.
    Die Eliten beherrschen das sogar blendend, denn die lassen uns diese Mittelsmänner alle 4 Jahre selber auswählen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Den Standardsatz „Wir nehmen [...] sehr ernst“ sagen sie alle.

    Autor: Charles Marlow 20.02.13 - 08:40

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schon an anderer stelle erwähnt. Amazon verfügt nicht über die nötigen
    > Erfahrungen in der Beschaffung derart vieler Saisonkräfte

    Wohl eher: "wird nicht über die nötige Bereitschaft verfügen".

    Hey, die machen den Versandhandel nicht erst seit letzter Woche und die Dinger, die sie sich z.B. in Grossbritannien geleistet haben, liegen auf exakt demselben Niveau.

    Wenn ein Unternehmen mit so einer Masche durchkommt, wird es sie immer wieder durchziehen.

    Die warten jetzt nur auf den Zeitpunkt, wo das öffentliche Interesse wieder abflaut. Und bis dahin wird verzögert, dementiert und beschwichtigt, wo es nur geht - Worte sind billig und Papier ist geduldig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. ++, ist ja auch leicht ersichtlich:

    Autor: miauwww 20.02.13 - 10:21

    wenn sie es ernst nehmen wuerden, waere es erst garnicht passiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. ERP-Basis Administrator (m/w)
    Kendrion (Villingen) GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. IT-Release Projektmanager Cross-Channel SAFe (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior PHP Webentwickler (m/w) eCommerce
    item Industrietechnik GmbH, Hilden
  4. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. NEU: Watch Dogs [PC Download]
    7,50€
  2. Dragon Age: Inquisition PC
    9,99€ (+ 2,99€ Versand ohne Prime)
  3. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Micron: Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen
    Micron
    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

    Micron hat einen Ausblick auf kommende Speichertechnologien gegeben: DRAM soll in feineren Strukturen gefertigt werden, 3D-NAND-Flash-Speicher mit TLCs wird zum Standard und ein Drittel aller Server mit zwei oder vier Sockeln sollen künftig 3D Xpoint nutzen.

  2. Hochbahn: Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN
    Hochbahn
    Hamburger Nahverkehr bekommt bald kostenloses WLAN

    WLAN im Bus und auf den U-Bahnhöfen: Der ÖPNV-Betreiber Hochbahn Hamburg will seinen Fahrgästen künftig kostenlose Internetzugänge zur Verfügung stellen. Start ist in wenigen Monaten.

  3. ViaSat Joint Venture: Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten
    ViaSat Joint Venture
    Eutelsat wird schnelleres Satelliten-Internet bieten

    Eutelsat beginnt eine Partnerschaft mit dem US-Satellitennetzbetreiber ViaSat in Europa. Der ViaSat-3 könne eine Kapazität von 1.000 GBit/s für Satelliteninternet erreichen.


  1. 00:24

  2. 18:25

  3. 18:16

  4. 17:46

  5. 17:22

  6. 17:13

  7. 17:07

  8. 16:21