1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD-Reportage: Amazons Leiharbeiter…

Details und Facts zu AMAZON PARTNER HESS und COCO

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Details und Facts zu AMAZON PARTNER HESS und COCO

    Autor: mcathereal 14.02.13 - 20:19

    1. H.E.S.S Security

    Quelle:http://extratip.de/2012/09/17/geschaeft-mit-sicherheit-boomt-bedarf-an-security-waechst-geeignete-leute-fehlen/

    Auf einem Bild sieht man klar den Aufruf vom Jobcenter und HESS für neue Mitarbeiter.

    "Suchen dringend Leute für Sicherheitsdienst-Tätigkeiten: (v.li.) Manfred Liebendahl und Hans-Peter Hilpert vom Jobcenter Kassel, Olaf Bernd (stellv. Hess-Security-Geschäftsführer) und Hess-Security-Macher Patrick Hensel. "

    Das bundesweit operierende Kasseler Bewachungsunternehmen hat bereits in den vergangenen neun Monaten über 30 neue Arbeitsplätze im Teil- und Vollzeitbereich geschaffen.Das reicht aber noch nicht aus. „Durch die Anwerbung von Großkunden im regionalen wie auch überregionalen Bereich können wir nun 40 weitere Teil- und Vollzeitstellen anbieten“, so Hensel. Um das zu erreichen wurde erstmals in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Kassel, Jobcenter Landkreis Kassel sowie der Bundesagentur für Arbeit ein Konzept entwickelt, um qualifiziertes Personal zu gewinnen.


    Bedeutet hier haben die Verantwortlichen im Jobcenter bereits geschlafen.

    AMAZON hat es hier nur leider verpasst ein Feedback Kanal einzurichten für die Mitarbeiter von Zeitarbeit / Leiharbeit.. Entweder mit Absicht oder durch blindes vertrauen in die Partner..


    CoCo Job Touristik GmbH & Co. KG
    **********

    Gibt es erst seit 06.2012 und ist somit kurz vor der Weihnachtszeit installiert worden,
    hier glaube ich sind die Interessen der Regionalen Hotels und Ferienwohnungen Betreiber höher gestellt als die Umgangsweise mit Menschen.


    *************************
    Mein Vorwurf ist klar. Amazon hat es verschlafen hier eine Qualitätskontrolle Ihrer Partner nachzugehen. Die schnelle Nummer nach Geld für die Region hat viele wegschauen lassen..

    AMAZON hat nun das Problem, jedoch die Probleme verursacht wurden durch die schlecht gewählten Partner.


    Das Problem ist nur das hier die Internationale Botschaft ..
    Quelle:http://www.independent.co.uk/news/world/europe/amazon-used-neonazi-guards-to-keep-immigrant-workforce-under-control-in-germany-8495843.html

    Das in Deutschland Neo-Nazis "Bewacher" sind für Amazon Leiharbeiter aus anderen Ländern der Welt... so ein Bild sollte International vermieden werden....

    Ich hoffe Amazon reagiert schnell und schafft transparenz... bis dahin bleibt mein Account trocken ohne weitere Bestellungen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.13 20:23 durch ap (Golem.de).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

  1. Hyundai: Smartwatch startet Auto
    Hyundai
    Smartwatch startet Auto

    Hyundai hat eine Smartwatch-Anwendung vorgestellt, mit der Autobesitzer ihr Fahrzeug übers Handgelenk steuern können. Hupen, Fenster öffnen und sogar den Motor anlassen - all das ist über die Smartwatch möglich - selbst mit Autos, die drei Jahre alt sind. Fahren muss der Mensch immer noch selbst.

  2. Soziale Netzwerke: Vernetzt und zugenäht!
    Soziale Netzwerke
    Vernetzt und zugenäht!

    Fotos teilen, Karriere machen, kommentieren: So unterschiedlich die Bedürfnisse der Internetnutzer sind, so groß ist die Auswahl an sozialen Netzwerken. Das überfordert viele. Aber wer will, findet seine Plattformen.

  3. Elektromobilität: Goodyear-Reifen soll Autoakku laden
    Elektromobilität
    Goodyear-Reifen soll Autoakku laden

    Kein Serienprodukt, aber vielleicht eine gute Idee: Goodyear stellt das Konzept eines Reifens für Elektroautos vor. Er soll die Reichweitenangst lindern.


  1. 12:21

  2. 12:09

  3. 12:04

  4. 11:28

  5. 11:25

  6. 11:07

  7. 10:52

  8. 10:46