1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auftragshersteller: Foxconn plant…

Amerika > China > Amerika

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Amerika > China > Amerika

    Autor: Accolade 08.11.12 - 15:00

    Also nochmal zum Mitschreiben. Apple liefert die Einzelteile von Hersteller XY. Die gehen zu Foxconn. Foxconn baut zusammen und dann werden sie wieder nach Amerika geschickt. Dies macht Apple dann so geschickt das sie die Umsatzsteuer in dem Land bezahlen wo es Produziert wird. Sprich, sie haben minimalste Steuer, sie trixen wo es nur geht. Siehe http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/weniger-als-zwei-prozent-auf-mega-gewinn-apple-ertrickst-sich-mini-steuer-in-europa_aid_853739.html

    Ganz schön Anti-Amerika was Apple da als Amerikanisches Unternehmen macht. Nungut, von mir haben sie eh noch nie einen Cent gesehn :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Amerika > China > Amerika

    Autor: TITO976 08.11.12 - 15:12

    Es ist unamerikanisch im Ausland keine Steuern zu zahlen?
    Magst mir das erklären?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Amerika > China > Amerika

    Autor: 1st1 08.11.12 - 16:16

    Foxconn stellt viele Teile selbst her, nur "Standardkomponenten" wie Schrauben, Kondensatoren, aber auch Displays werden zugeliefert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Amerika > China > Amerika

    Autor: lemgostanislaw 08.11.12 - 17:36

    Das ist die falsche Sicht. Es ist unamerikanisch möglichst viel Geld ausserhalb von Amerika zu erwirtschaften, und dann natürlich an den Orten wo der niedrigste Steuersatz ist. Somit entzieht Apple seinem eigenen Land Steuereinnahmen.
    Aber was ficht das Apple schon; andere machen's ja auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Amerika > China > Amerika

    Autor: Raumzeitkrümmer 08.11.12 - 19:15

    Es wäre auch verwunderlich, wenn Apple eine eigene Einkaufsabteilung für Bauteile unterhalten würde. Apple bestellt bei Foxconn Geräte, mehr nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Amerika > China > Amerika

    Autor: TITO976 08.11.12 - 19:28

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre auch verwunderlich, wenn Apple eine eigene Einkaufsabteilung für
    > Bauteile unterhalten würde. Apple bestellt bei Foxconn Geräte, mehr nicht.

    Genau, Apple ist quasi nur ein Zwischenhändler....im nächsten Jahr rufen die einfach nur bei Foxconn an und bestellen das iPhone 5S. Alles andere macht dann Foxconn.

    Da hat jemand den Begriff "Auftragsfertiger" aber richtig verstanden....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Verzögerte Android-Entwicklung: X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad
    Verzögerte Android-Entwicklung
    X-Plane 10 Mobile vorerst nur für iPhone und iPad

    Die neue Mobilvariante des Flugsimulators X-Plane 10 wird es erst einmal nur für iOS-Geräte geben. Eine Android-Umsetzung befindet sich aber schon in der Entwicklung. Jedoch ist der Aufwand für die Android-Plattform so hoch, dass sich die beiden Entwickler zunächst auf iOS konzentrierten.

  2. International Space Station: Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All
    International Space Station
    Nasa schickt 3D-Druckauftrag ins All

    Die ISS-Crew muss ihre Ersatzteile und fehlendes Werkzeug nun selbst auf der Raumstation drucken. Statt eine Ratsche mit der nächsten Lieferung eines Raumschiffs zu senden, schickte die Nasa der Besatzung nur eine Datei für den 3D-Drucker der Raumstation.

  3. Malware in Staples-Kette: Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert
    Malware in Staples-Kette
    Über 100 Filialen für Kreditkartenbetrug manipuliert

    Es war einer der größten Einbrüche in einer Firma im Jahr 2014. In der US-Kette Staples wurde Schadsoftware gefunden, die Kreditkartendaten von Kunden im Laden stahl. In einer Stellungnahme versucht Staples nun, den Schaden kleinzureden. Der Prozentsatz betroffener Geschäfte ist hoch.


  1. 14:04

  2. 12:54

  3. 12:39

  4. 12:04

  5. 16:02

  6. 13:11

  7. 11:50

  8. 11:06