1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blitzangebote: Amazon.de gibt…

keiner verschenkt was

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keiner verschenkt was

    Autor jack-jack-jack 17.11.12 - 07:44

    und amazon schon gar nicht

    golem aber offenbar Aufmerksamkeit ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: keiner verschenkt was

    Autor volkskamera 17.11.12 - 08:00

    Wozu dieser Beitrag?

    Es ist schön wenn Golem darauf hinweist, wenn Amazon großflächige Aktionen betreibt. Oder siehst Du dich gezwungen, etwas zu kaufen, von dem Du davon ausgehst, es würde Dir geschenkt?

    Ich würde mal sagen: Thema verfehlt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: keiner verschenkt was

    Autor koelnerdom 17.11.12 - 10:10

    Und wofür brauchst du so dringend Aufmerksamkeit so dringend? Also außer für dieses schon wieder völlig falsche Gestänker? Jeder hier weiß, dass Amazon in seinem Stellenwert in der IT-Branche hier natürlich ein Thema ist. Wenn dich Wirtschaftsberichte nicht interessieren, dann lies sie einfach nicht, aber verschone uns mit dieser Kamagne.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: keiner verschenkt was

    Autor Lord Gamma 18.11.12 - 12:37

    Ja. Solche Aktionen sind ebenso wie Gewinnspiele einkalkuliert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: keiner verschenkt was

    Autor tupolew 18.11.12 - 23:29

    Wieso sollte Golem nicht darüber berichten? Immerhin hat Golem sich "IT-News für Profis" groß auf die Fahne geschrieben. Also wenn man so zimperlich wie du mit den Artikeln auf Golem umgehen würde, gäbe es dann überhaupt noch einen einzige "IT-News für Profis". Jedenfalls interresiert es mich ob die anderen "Profis" auch wie ich Oberstufenschüler mit zuviel Zeit sind.

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Helsinki, Finnland habe ich meinem GNU die Schrotflinte gegeben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: keiner verschenkt was

    Autor falscher 19.11.12 - 08:30

    Hi


    1. Amazon verschenkt nix auch wenn die es unterm EK verkaufen sollten!
    Stichwort: Marketing

    2. finde es gut das Golem das schreibt, da Ich es sonst nicht gewust hätte!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Was soll daran schön sein?

    Autor fratze123 19.11.12 - 09:55

    Der Artikel ist Werbung für eine Werbeaktion. Kann man mögen. Muss man nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Was soll daran schön sein?

    Autor Phreeze 19.11.12 - 11:29

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel ist Werbung für eine Werbeaktion. Kann man mögen. Muss man
    > nicht.

    So kann jeder Artikel auf golem, der positiv über etwas berichtet (Test, Neuvorstellung,...) für dich eine Werbung sein. Ich könnt mich stundenlang aufregen über solch Leute, aber Trolls gibts halt mehr als Sand am Meer...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Zeitreisen ohne Paradoxon
Physik
Zeitreisen ohne Paradoxon
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Neues Instrument Holometer Ist unser Universum zweidimensional?
  3. Sofia Der fliegende Blick durch den Staub

Doppelmayr-Seilbahn: Boliviens U-Bahn der Lüfte
Doppelmayr-Seilbahn
Boliviens U-Bahn der Lüfte

Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

  1. Sony: Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher
    Sony
    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

    Sony hat seine Finanzerwartungen zum Fiskaljahr 2014 drastisch korrigiert: Der erwartete Verlust soll von zunächst erwarteten 360 Millionen Euro auf 1,65 Milliarden Euro steigen. Hauptursache ist offenbar der schwache Absatz bei den Mittelklasse-Mobilgeräten.

  2. Satoshi Nakamoto: Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten
    Satoshi Nakamoto
    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

    In einer Fragerunde auf Reddit und in seinem neuen Buch berichtet Julian Assange, dass der geheimnisvolle Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto gebeten habe, Bitcoin zunächst nicht als Zahlungsmittel für Wikileaks zu verwenden. So habe die noch junge Kryptowährung geschützt werden sollen.

  3. UI-Framework: Digias Qt wird zur Qt-Company
    UI-Framework
    Digias Qt wird zur Qt-Company

    Die Ausgründung des Qt-Geschäfts von Digia wird den schlichten Namen The Qt Company tragen. Eine neue Webseite, die Informationen zur kommerziellen und freien Qt-Version bündelt, gibt es bereits.


  1. 16:11

  2. 15:56

  3. 15:06

  4. 14:29

  5. 14:19

  6. 14:09

  7. 13:51

  8. 13:01