Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blitzangebote: Amazons Cyber-Monday…

Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor: LukeHimself 24.11.12 - 12:49

    Ich hab mich nur hier angemeldet um das hier los zu werden.

    Wenn der Titel schon besagt das die Produktliste veröffentlicht wurde, wäre es dann nicht wenigstens angebracht den Link zur Quelle des Artikels (Liste) zu veröffentlichen?

    Schlecht....

    Und jetzt postet mir bloß nicht die Liste von heute oder morgen.

  2. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor: KleinerWolf 24.11.12 - 13:15

    die Liste war verlinkt.

  3. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor: tomatende2001 24.11.12 - 13:20

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Liste war verlinkt.

    Wo? Ich konnte auch keine finden, auch gestern nicht.

  4. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor: frostschutz 24.11.12 - 15:56

    Auf amazon.de/sonderangebote ;) das ist ja eine veröffentlichte Produktliste

    Wenn du eine vollständige Liste aller Artikel samt Preis suchst: Gibts wahrscheinlich nicht.

    Falls doch: Link bitte ;)

  5. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor: nie (Golem.de) 25.11.12 - 16:19

    Die Liste mit einigen der Produkte, die auf jeden Fall angeboten werden sollen - ohne Termin und Preis - so wie sie uns von Amazon mitgeteilt wurde steht auch hier:

    http://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/blitzangebote-amazons-cyber-monday-produktliste-veroeffentlicht/wo-ist-denn-jetzt-die-gesamte-produktliste/68739,3179757,3179882,read.html#msg-3179882

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Kirchheim
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg
  3. Esri Deutschland GmbH, Hannover, Leipzig, Kranzberg
  4. ifb KG, Seehausen am Staffelsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. bei Alternate


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Free-to-Play: Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt
    Free-to-Play
    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt

    Erneut ist ein vBulletin-Forum gehackt worden. Betroffen sind vermutlich 1,1 Millionen Nutzer von Supercell-Foren. Der Spielehersteller vertreibt populäre Titel wie Clash of Clans und Clash Royale.

  2. Project CSX: ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an
    Project CSX
    ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an

    Das mittlerweile "Hawkeye" genannte Smartphone hat ZTE im Rahmen des Project CSX von seinen Nutzern entwerfen lassen - zumindest in Grundzügen. Der Hersteller will das Gerät über Crowdfunding finanzieren, wirklich erfolgreich ist das Vorhaben bisher aber nicht.

  3. Berliner Nahverkehr: Alle U-Bahnhöfe bekommen WLAN-Versorgung
    Berliner Nahverkehr
    Alle U-Bahnhöfe bekommen WLAN-Versorgung

    Der Ausbau in der Berliner U-Bahn geht weiter. Auf vielen künftigen BVG-Wi-Fi-Bahnhöfen gibt es schon ein provisorisches WLAN-Angebot. Rund 4.000 Nutzer sind zugleich online.


  1. 15:52

  2. 14:36

  3. 14:30

  4. 13:10

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:53

  8. 11:44