1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blitzangebote: Amazons Cyber-Monday…

Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor LukeHimself 24.11.12 - 12:49

    Ich hab mich nur hier angemeldet um das hier los zu werden.

    Wenn der Titel schon besagt das die Produktliste veröffentlicht wurde, wäre es dann nicht wenigstens angebracht den Link zur Quelle des Artikels (Liste) zu veröffentlichen?

    Schlecht....

    Und jetzt postet mir bloß nicht die Liste von heute oder morgen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor KleinerWolf 24.11.12 - 13:15

    die Liste war verlinkt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor tomatende2001 24.11.12 - 13:20

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Liste war verlinkt.

    Wo? Ich konnte auch keine finden, auch gestern nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor frostschutz 24.11.12 - 15:56

    Auf amazon.de/sonderangebote ;) das ist ja eine veröffentlichte Produktliste

    Wenn du eine vollständige Liste aller Artikel samt Preis suchst: Gibts wahrscheinlich nicht.

    Falls doch: Link bitte ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Titel ist irreführend. Produktliste anscheinend nicht veröffentlicht.

    Autor nie (Golem.de) 25.11.12 - 16:19

    Die Liste mit einigen der Produkte, die auf jeden Fall angeboten werden sollen - ohne Termin und Preis - so wie sie uns von Amazon mitgeteilt wurde steht auch hier:

    http://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/blitzangebote-amazons-cyber-monday-produktliste-veroeffentlicht/wo-ist-denn-jetzt-die-gesamte-produktliste/68739,3179757,3179882,read.html#msg-3179882

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Hero 4 Gopro stellt 4K-Actionkamera vor
  2. Leak Gopro Hero 4 soll in 4K aufnehmen
  3. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

  1. Ericsson: Freies WebRTC-Framework für native Client-Software
    Ericsson
    Freies WebRTC-Framework für native Client-Software

    Ericsson Research stellt ein freies Framework zur Unterstützung von WebRTC bereit. Dieses nutzt H.264 oder VP8, basiert auf Gstreamer und unterstützt auch Android und iOS. Für Letzteres steht ein ebenfalls freier Beispiel-Browser bereit.

  2. Grafikschnittstelle: Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12
    Grafikschnittstelle
    Windows 10 und Unreal Engine 4 unterstützen DirectX 12

    Microsoft hat angekündigt, dass Windows 10 die Grafikschnittstelle DirectX 12 unterstützt. Passend dazu zeigt das Spielestudio Lionhead ein Video einer Techdemo auf Basis der Unreal Engine 4.

  3. Alternative zu Android Wear: LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen
    Alternative zu Android Wear
    LG will auch Smartwatch mit WebOS bauen

    LG will sein mobiles Betriebssystem WebOS nun auch für Smartwatches nutzen, nachdem das südkoreanische Unternehmen schon seine Smart-TVs damit betreibt. Bislang setzte LG auf Android Wear.


  1. 16:16

  2. 16:07

  3. 15:34

  4. 14:43

  5. 14:37

  6. 14:00

  7. 13:48

  8. 12:36