Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Branchengerüchte: Samsung will sich…

Branchengerüchte: Samsung will sich ein neues Image zulegen

Die bekannte blaue Ellipse, das aktuelle Logo von Samsung, könnte bald Geschichte sein. Unbestätigten Informationen zufolge will sich das Unternehmen zur CES 2013 ein komplett neues Markenimage zulegen. Vor allem, wer dieses entwickeln soll, lässt aufhorchen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen? (Seiten: 1 2 ) 32

    pythoneer | 06.11.12 15:03 14.11.12 13:43

  2. nie wieder..nie wieder... (Seiten: 1 2 ) 36

    Frenji | 06.11.12 15:07 09.11.12 09:41

  3. Image ist letztlich das, was die Kunden in einem sehen... 10

    LX | 06.11.12 17:39 09.11.12 09:38

  4. Hm. Irgendwie ist das alte Samsung auch tot. 4

    Keridalspidialose | 07.11.12 12:02 07.11.12 15:49

  5. Neues Logo: Eine Birne [kT] 12

    Technokrat | 06.11.12 17:26 07.11.12 13:37

  6. "Samsung weniger wert" ?! 7

    Neuro-Chef | 06.11.12 15:25 07.11.12 09:20

  7. teh olde shoot

    jochurt | 07.11.12 10:36 Das Thema wurde verschoben.

  8. Re: Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen?

    violator | 07.11.12 09:42 Das Thema wurde verschoben.

  9. Ob Andy Warhol seine Banane verkauft ? 1

    barforbarfoo | 06.11.12 20:47 06.11.12 20:47

  10. Hier das neue Samsung-Logo 4

    Richtigsteller | 06.11.12 15:49 06.11.12 17:39

  11. Fingen so nicht die Probleme bei Sony und Apple an? 7

    Charles Marlow | 06.11.12 15:07 06.11.12 17:12

  12. Re: Vielleicht hören sie ja auch auf Panzer zu bauen?

    pythoneer | 06.11.12 16:46 Das Thema wurde verschoben.

  13. Re: Fingen so nicht die Probleme bei Sony und Apple an?

    Quantumsuicide | 06.11.12 16:16 Das Thema wurde verschoben.

  14. Intel inside 2

    hubie | 06.11.12 15:38 06.11.12 15:52

  15. Jonathan Ive 1

    asic | 06.11.12 15:44 06.11.12 15:44

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  2. IT-Security-Berater im Kundenbereich (m/w)
    TÜV Informationstechnik GmbH, Essen
  3. Scrum Master Application Integration (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. AMAZON WAREHOUSEDEALS: Xbox One Konsole
    230,44€
  2. Xbox-360-Spiele für je 6,99€
    (u. a. Halo 4, Fable Anniversary, Dance Central 3, Kinectimals mit Bären)
  3. NEU: Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Autonomes Fahren: Induktionsladung für Google-Autos geplant
    Autonomes Fahren
    Induktionsladung für Google-Autos geplant

    Google will seine selbstfahrenden Elektroautos offenbar per Induktion wieder aufladen. Anträgen bei den Zulassungsbehörden zufolge arbeitet Google dabei mit den Unternehmen Hevo Power und Momentum Dynamics zusammen.

  2. Verkauf: iRobot will keine Militärroboter mehr bauen
    Verkauf
    iRobot will keine Militärroboter mehr bauen

    Das Unternehmen iRobot ist durch Staubsaugerroboter, autonome Rasenmäher und Poolreiniger bekannt geworden. Die Militärroboter des Unternehmens dürften weniger Kunden kennen. Nun wird die imageschädliche Abteilung verkauft.

  3. Reparaturprogramm: Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf
    Reparaturprogramm
    Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf

    Apple hat ein Reparaturprogramm für einige Mac Pro aufgelegt. Bei diesen funktioniert die Grafikeinheit nicht korrekt, so dass es zu Bildausfällen, Verzerrungen, Systemabstürzen und Neustarts kommt.


  1. 07:44

  2. 07:26

  3. 07:16

  4. 07:00

  5. 15:00

  6. 12:00

  7. 11:25

  8. 14:45