Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CDs im Cloud Player: Amazon stellt…

Reicht mir nicht!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reicht mir nicht!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.01.13 - 17:28

    Ja, ich weiß - das klingt jetzt erstmal arrogant und man sollte wohl eigentlich erstmal froh über solch einen Service sein, der den meisten Durchschnittsmenschen reicht, die nicht weiter als einen Satz weit denken.

    Aber als Informatiker bin ich es gewohnt, von allen gekauften Daten (und nichts anderes sind Audio-CDs) Sicherheitskopien anzulegen. Will heißen: verlustfreies Archivieren als .flac ist für mich die erste Aktion nach dem legalen Kauf einer Audio-CD. Das macht EAC mit einem Klick. Einen weiteren Klick kostet es mich, die entsprechenden .mp3s zu erzeugen, die ich dann aufs Handy spiele. Insofern würde mir der Amazon-Dienst erst was bringen, wenn ich auch die .flacs direkt runterladen und archivieren kann.

    Ich finds halt schade, wenn immer erst so halbfertige Lösungen als Service gehyped werden müssen, als dass gleich mal jemand auf ein richtig gutes nachhaltiges Konzept kommt. Aber es geht halt wie so oft ums schnelle Geld durch einen marginalen Wettbewerbsvorteil mittels einem kleinen Stückchen Software...

  2. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: NochEinLeser 10.01.13 - 17:40

    Das klingt nicht nur arrogant, das ist arrogant.

    Warum soll ein marktwirtschaftlich orientiertes Unternehmen für eine Randgruppe etwas kostenlos anbieten?

  3. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: Cohaagen 10.01.13 - 18:24

    Und warum sollten sie dir das Herunterladen von .flacs anbieten?

    Du brauchst den Service doch gar nicht, da du bereits von allen gekauften Daten verlustfreie Sicherheitskopien angelegt hast.

    Du bist nicht die Zielgruppe.

  4. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: der kleine boss 10.01.13 - 19:40

    es steht dir doch komplett offen, dass du dir riesige lossless dateien rippst, aber 90% der anderen leute können mit FLAC nix anfangen, vor allem nicht wenn die Speicherkarte mit 100 songs voll ist^^

  5. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: Esquilax 10.01.13 - 21:25

    Na ja, das lohnt sich halt einfach nicht für Amazon?!
    Für den normalen Nutzer ist die Qualität der mp3s bei Amazon mehr als ausreichend! Ich kenne genug Leute, denen YouTube-Qualität reicht...
    Ich schätze auch Qualität und würde Flac begrüßen...aber ich kann es vollkommen verstehen, dass es das bei Amazon nicht gibt und vermutlich auch nicht so schnell geben wird.
    Und wenn man ehrlich ist...bei der meisten populären Musik hört man doch eh keinen nennenswerten Unterschied zwischen einer Flac und einer guten (!) mp3.
    Ich rippe als Flac nicht, weil es unbedingt sein muss, sondern weil ich bei den absolut niedrigen Speicherpreisen kein Potential verschenken will.

    Grüße,
    Alex

  6. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: Dystopia 10.01.13 - 21:38

    Obergut wäre es natürlich, wenn man sich beim Download zwischen MP3 und FLAC entscheiden könnte. Sicherlich würden die meisten Leute MP3 wählen, aber ich glaube nicht, dass es zuviel verlangt ist, wenn Jemand die Musik im Originalzustand haben möchte.

    Und mal rein prinzipiell: MP3 ist und bleibt ein verlustbehaftetes Verfahren, und ich finde es schon sehr seltsam, dass manchmal MP3-Downloads teurer sind, als der CD-Kauf bei einem Drittanbieter.

  7. Re: Reicht mir nicht!

    Autor: ichbinsmalwieder 11.01.13 - 10:22

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber als Informatiker bin ich es gewohnt, von allen gekauften Daten (und
    > nichts anderes sind Audio-CDs) Sicherheitskopien anzulegen. Will heißen:
    > verlustfreies Archivieren als .flac ist für mich die erste Aktion nach dem
    > legalen Kauf einer Audio-CD. Das macht EAC mit einem Klick. Einen weiteren
    > Klick kostet es mich, die entsprechenden .mp3s zu erzeugen, die ich dann
    > aufs Handy spiele. Insofern würde mir der Amazon-Dienst erst was bringen,
    > wenn ich auch die .flacs direkt runterladen und archivieren kann.

    Immerhin kommen mit dem Dienst die MP3s OHNE einen einzigen Click vollautomatisch auf's Handy.
    Bringt also auch dir was, mindestens zwei Clicks gespart!

    Wenn du FLACs brauchst, kannst du die ja immer noch selbst von deiner CD erstellen.

    Wir sprechen hier über einen ZUSÄTZLICHEN, gratis angebotenen Dienst beim Kauf einer CD.

    > Ich finds halt schade, wenn immer erst so halbfertige Lösungen als Service
    > gehyped werden müssen, als dass gleich mal jemand auf ein richtig gutes
    > nachhaltiges Konzept kommt. Aber es geht halt wie so oft ums schnelle Geld
    > durch einen marginalen Wettbewerbsvorteil mittels einem kleinen Stückchen
    > Software...

    Du kannst ja deine CDs weiterhin woanders kaufen, wenn du den Amazon-Service so schlecht findest.
    In welchem Laden bekommt man MP3 und FLAC gratis zur CD?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. über Robert Half Technology, Koblenz
  3. über Robert Half Technology, Berlin
  4. Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. House of Wax, Der Polarexpress, Gravity, Mad Max)
  2. (u. a. Der Schuh des Manitu, Agenten sterben einsam, Space Jam, Dark City)
  3. 142,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20