Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China Labor Watch: 16-Stunden-Tag…

220 Wochenstunden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 220 Wochenstunden

    Autor: puerst 27.11.12 - 19:21

    "...wo drei Arbeiter im Monat auf 220 Wochenstunden kamen."
    1 Woche hat normalerweise 168 Stunden (7x24h), bei Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit 169 Stunden.
    Oder meinen sie 220 Arbeitsstunden im Monat? Das wären bei durchschnittlich 4,3 Wochen/Monat ca. 51 Wochenstunden.

  2. Re: 220 Wochenstunden

    Autor: SvenFinn-LucasMöhlmann 27.11.12 - 21:37

    Die Woche hat für einen (1) Arbeiter 168 Stunden.
    Für drei (3) Arbeiter hat die Woche 504 Stunden...

  3. Re: 220 Wochenstunden

    Autor: Brainfreeze 28.11.12 - 08:17

    SvenFinn-LucasMöhlmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Woche hat für einen (1) Arbeiter 168 Stunden.
    > Für drei (3) Arbeiter hat die Woche 504 Stunden...
    Und wenn diese drei nun insgesamt 220 Wochenstunden gearbeitet haben, hat im Durchschnitt jeder von ihnen knapp über 10 Stunden pro Tag gearbeitet (an sieben Tagen in der Woche).
    Das ist natürlich immer noch viel, aber deutlich entfernt von den ebenfalls erwähnten 16 Stunden Arbeit am Tag.

    Oder anders gesagt: Ich verstehe den Satz in dem Artikel auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.12 08:18 durch Brainfreeze.

  4. Re: 220 Wochenstunden

    Autor: puerst 28.11.12 - 09:16

    Ich hab' die Lösung gefunden: Im verlinkten Bericht der CLW steht:
    "Workers at Chitwig have been consistently working over 220 hours of overtime for the past few months."
    Also _Überstunden_, nicht Wochenstunden.

  5. Re: 220 Wochenstunden

    Autor: chrulri 18.12.12 - 12:18

    220 / 3 / 5 -> 14h40m am Tag, fünf Tage die Woche, oder eben 220 / 3 / 7 -> ~10,5h. Mach du das Mal ein paar Jahre lang, dann reden wir weiter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. MEIERHOFER AG, München, St. Valentin (Österreich)
  3. Vaillant GmbH, Remscheid (Home-Office möglich)
  4. viastore SYSTEMS GmbH, Stuttgart oder Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

PES 2017 im Test: Vom Feeling her ein gutes Gefühl
PES 2017 im Test
Vom Feeling her ein gutes Gefühl

  1. Mojang: Noch mehr Möglichkeiten mit Addons für Minecraft
    Mojang
    Noch mehr Möglichkeiten mit Addons für Minecraft

    Minecraft leidet nicht unbedingt unter zu wenig Freiheit, aber mit den frisch angekündigten Addons sollen Bauherren und Spieler noch mehr Optionen bekommen - und die Eigenschaften einzelner Blöcke ändern können.

  2. App Preview Messaging: Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können
    App Preview Messaging
    Android soll Messenger-Nachrichten ohne App empfangen können

    Google plant offenbar eine neue Android-Funktion, mit der Nutzer Messenger-Nachrichten empfangen und beantworten können, ohne die jeweilige App installiert zu haben. Bei der immer unübersichtlicher werdenden Messenger-Auswahl wäre dies eine praktische Sache.

  3. Amber Mobility: Elektroauto für 33 Euro pro Woche mieten
    Amber Mobility
    Elektroauto für 33 Euro pro Woche mieten

    Amber Mobility heißt ein niederländisches Startup, das selbstkonstruierte Elektroautos gegen eine geringe Leihgebühr vermieten will. Der Kunde muss genau wie bei Carsharing-Diensten kein eigenes Auto mehr unterhalten, so das Kalkül.


  1. 10:42

  2. 10:34

  3. 09:46

  4. 09:03

  5. 08:51

  6. 08:33

  7. 07:55

  8. 07:39