Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coins: Amazon prägt virtuelle Münzen

Generelle Online Währung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Generelle Online Währung?

    Autor: Lalalalala 05.02.13 - 22:33

    Ich glaube nicht, dass das noch lange dauert. Bisher wurde es nur nicht vernünftig umgesetzt. Man hat ein Konto mit "coins" die überall akzeptiert werden. Über Passwort kann ich die an eine Adresse weiter schicken wie z.B. Amazon.

    Das ganze könnte aber ja auch von Smartphone zu Smartphone laufen. Ich drücke auf Bahn Ticket kaufen und mein Smartphone öffnet meine mobile Geldbörse und ich kann blechen. Ich will einem Freund die 2,50¤ geben, habe sie aber gerade nicht klein? Zack schiebe ich sie rüber.

    Klar könnte ich ihm die online überweisen. Das ist mir aber zu umständlich (Wäre ja auch bescheuert oder?). Das ganze müsste wie Bargeld sein auf das schnell (höchstens durch Passwort gesichert) zugegriffen werden kann. Klar geht dabei die Sicherheit ein bisschen verloren. Aber Bargeld kann mir ja auch geklaut werden.

  2. Re: Generelle Online Währung?

    Autor: Nephtys 05.02.13 - 22:41

    Lalalalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass das noch lange dauert. Bisher wurde es nur nicht
    > vernünftig umgesetzt. Man hat ein Konto mit "coins" die überall akzeptiert
    > werden. Über Passwort kann ich die an eine Adresse weiter schicken wie z.B.
    > Amazon.
    >
    > Das ganze könnte aber ja auch von Smartphone zu Smartphone laufen. Ich
    > drücke auf Bahn Ticket kaufen und mein Smartphone öffnet meine mobile
    > Geldbörse und ich kann blechen. Ich will einem Freund die 2,50¤ geben, habe
    > sie aber gerade nicht klein? Zack schiebe ich sie rüber.
    >
    > Klar könnte ich ihm die online überweisen. Das ist mir aber zu umständlich
    > (Wäre ja auch bescheuert oder?). Das ganze müsste wie Bargeld sein auf das
    > schnell (höchstens durch Passwort gesichert) zugegriffen werden kann. Klar
    > geht dabei die Sicherheit ein bisschen verloren. Aber Bargeld kann mir ja
    > auch geklaut werden.


    Google Wallet ist so gedacht.
    In die andere Richtung gehen dann Bitcoins, die einzig werttreue Währung für ein Cloud-System wie das Internet.

  3. Re: Generelle Online Währung?

    Autor: Salzbretzel 05.02.13 - 22:43

    Was du meinst sind BitCoins. Damit würde schon alles funktionieren.

    ABER

    leider müsste die Bahn zum Beispiel Bitcoins auch als Bezahlung akzeptieren. Die Frage ob das Geld angenommen wird ist immer die kitzelnde. Bis es mal eine der digitalen Währungen in den Alltag schafft werde ich wohl alt und grau sein.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  4. Re: Generelle Online Währung?

    Autor: Sharra 06.02.13 - 01:08

    Das große Problem ist, dass jeder Laden versucht sein eigenes, unausgereiftes System zu etablieren. Und dann soll gefälligst auch jeder Onlineshop usw jeden Zahlungsweg anbieten. Du erkennst den Fehler?

    Es wird noch sehr lange dauern, bis sich ein System durchgesetzt hat. Von Weltweit reden wir da besser erst garnicht.

    Paypal hätte die große Chance gehabt, als erstes ein akzeptiertes System zu sein. Aber dank ihrer Willkür, was die Behandlung von Konten, inklusive Sperrungen etc angeht, haben sie sich diesen Markt selbst kaputtgemacht. Das Vertrauen in Paypal ist hinüber. Und das Netz vergisst nichts.

  5. CRE182 Elektronisches Geld

    Autor: elgooG 06.02.13 - 07:22

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du meinst sind BitCoins. Damit würde schon alles funktionieren.
    >
    > ABER
    >
    > leider müsste die Bahn zum Beispiel Bitcoins auch als Bezahlung
    > akzeptieren. Die Frage ob das Geld angenommen wird ist immer die kitzelnde.
    > Bis es mal eine der digitalen Währungen in den Alltag schafft werde ich
    > wohl alt und grau sein.

    Es ist sehr viel heikler. Bitcoins stehen nicht unter dem Einfluss einer Regierung, oder von irgendwelchen Aktienmärkten. Ihr Wert ist stabil bzw. steigert sich sogar, während andere Währungen schon lange nur mehr auf Fantasiewerten basieren.

    Sie können nicht kontrolliert oder gedruckt werden und laufen an der Marktwirtschaft vorbei. Genau davor haben viel zu viele mächtige Menschen Angst. Stell dir vor eine Währung die von der Bevölkerung verwaltet wird und deren Wert diese selbst bestimmen kann! Deshalb würden Bitcoins sofort für illegal erklärt werden, wenn sich das durchsetzen würde. Es gab schon genug laute Überlegungen dazu und es gibt dafür genug Pseudobegründungen wie "Geldwäsche".

    Update:
    Ich empfehle zu dem Thema den Podcast CRE182 Elektronisches Geld: http://cre.fm/cre182



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.13 07:26 durch elgooG.

  6. Re: CRE182 Elektronisches Geld

    Autor: awollenh 06.02.13 - 08:22

    Die Russen machens vor...Webmoney

  7. "während andere Währungen schon lange nur mehr auf Fantasiewerten basieren"

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:35

    Ich lach mich schief. Noch mehr Phantasie als bei Bitcoins geht gar nicht. Bitcoins sind ein simples Schneeballsystem. Na mir soll's egal sein...

  8. Paypal funktioniert bei seriösen Händler ganz gut.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:40

    Wirklich willkürliche Sperrungen kann es da gar nicht geben. Das wäre ja Unterschlagung oder Diebstahl. Da wären die dauernd vor Gericht.

    Vertrauen kann man in der Wirtschaft sowieso niemandem. Ich nutze als Kunde lieber Paypal als irgendwelche Kreditkarten. Kann sich ja noch ändern, aber momentan bevorzuge ich halt Lastschrift.

  9. Re: Generelle Online Währung?

    Autor: wmayer 06.02.13 - 10:12

    Was macht z.B. Paypal anders? Außer horrende Gebühren dabei zu verlangen. :D

  10. Re: Generelle Online Währung?

    Autor: wmayer 06.02.13 - 10:15

    Ach deswegen kann man bei fast jedem Onlinehändler mit Paypal zahlen, weil niemand dem Laden vertraut.

  11. Re: "während andere Währungen schon lange nur mehr auf Fantasiewerten basieren"

    Autor: elgooG 06.02.13 - 14:06

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lach mich schief. Noch mehr Phantasie als bei Bitcoins geht gar nicht.
    > Bitcoins sind ein simples Schneeballsystem. Na mir soll's egal sein...

    Würdest du das auch begründen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Laserline GmbH, Mülheim-Kärlich
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. über Robert Half Technology, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 54,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Up- und Download: Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung
    Up- und Download
    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

    Ein Bündnis, in dem das Wirtschaftsministerium sitzt, fordert hohe Datenraten überall im Land. Die Breitbandversorgung von Unternehmen im ländlichen Raum genüge nicht den Ansprüchen.

  2. Kurznachrichtendienst: Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar
    Kurznachrichtendienst
    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

    Die Eigner von Twitter fordern einen hohen Preis für den Kurznachrichtendienst - für eine Plattform, die nicht mehr wachsen kann.

  3. Microsoft: Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen
    Microsoft
    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

    Das von Nasas JPL mit Microsoft für die Hololens entwickelte Destination Mars ist für Besucher des Kennedy Space Center Visitor Complex in Florida nutzbar. Bis Ende des Jahres 2016 kann die recht beeindruckende Anwendung dort selbst erlebt werden.


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00