Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coins: Amazon prägt virtuelle Münzen

Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: Salzbretzel 05.02.13 - 21:56

    FAQ
    F: Was sind Amazon Coins?
    A: Nun, es ist Geld das speziell für Amazon gemacht wurde ... und es funktioniert genau so wie richtiges Geld, aber es ... macht Spaß!
    </Simpsons S06E04 Anspielung>

    Für mich wirken die Amazon Coins wie eine nette Umschreibung für ein Minikredit an Amazon. Man erwirbt die Coins (wie eigentlich ohne Kreditkarte? Da dreht sich wieder alles im Kreis...), bis man diese verbraucht freut sich Amazon das Geld für die Kunden zu verwalten.

    Mit etwas Glück kann man die gekauften Amazon Coins zurück geben.* Dann würde ich schon zufrieden gestellt sein. Ansonsten öffnet dort auch nur wieder ein Cent Friedhof seine Pforten.



    *Wenn ich in Free to Play Spielen angezeigt bekommen kann ob es Free- oder bezahl- ingame Währung ist, dann wird das Amazon sicher auch hinbekommen. Nur für den Fall das jemand auf die Idee käme die kostenlosen Coins zurück geben zu wollen.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

  2. Re: Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: robinx999 05.02.13 - 22:22

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FAQ
    > F: Was sind Amazon Coins?
    > A: Nun, es ist Geld das speziell für Amazon gemacht wurde ... und es
    > funktioniert genau so wie richtiges Geld, aber es ... macht Spaß!
    > </Simpsons S06E04 Anspielung>
    Ich denke eher an "Die Dinos" Folge Treufußland (bzw. engl: Variations on a Theme Park ) die war sogar eher da
    http://epguides.com/Dinosaurs/
    28/Sep/94 Variations on a Theme Park
    http://epguides.com/Simpsons/
    02/Oct/94 Itchy & Scratchy Land
    Freizeitpark Tauschen sie ihr geld um in Muh-mark es ist witzig. Kaum im Freizeitpark überall Schilder wir nehmen keine Muh-mark *g*
    >
    > Für mich wirken die Amazon Coins wie eine nette Umschreibung für ein
    > Minikredit an Amazon. Man erwirbt die Coins (wie eigentlich ohne
    > Kreditkarte? Da dreht sich wieder alles im Kreis...), bis man diese
    > verbraucht freut sich Amazon das Geld für die Kunden zu verwalten.
    >
    Vieleicht kann man die im Laden kaufen? Da bekommt man ja jetzt teilweise auch Gutscheine (hab auch schon so 20¤ Einkaufgutscheine für Amazon in einer Drogerie gesehn, wobei das wohl eher als Geschenk gekauft werden dürften)

    Aber ansonsten sehe ich in den Coins auch kaum sinn. Evtl. mal ab und an Coins verschenken so dass man was dazu zahlen muss (genau wie eine Gratis Kino karte, da geht auch kaum wer alleine ins Kino).
    Vieleicht wird es auch für eine Art Rabat system genutzt, so dass man beim Einkauf eine Bestimmte menge Coins dazu bekommt die man dann beim Nächsten einkauf ausgeben kann. Oder vieleicht wird es auch als Belohnung fürs Schreiben von Rezeptionen eingeführt. Soviele möglichkeiten

  3. Re: Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: Salzbretzel 05.02.13 - 22:32

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieleicht wird es auch für eine Art Rabat system genutzt, so dass man beim
    > Einkauf eine Bestimmte menge Coins dazu bekommt die man dann beim Nächsten
    > einkauf ausgeben kann. Oder vieleicht wird es auch als Belohnung fürs
    > Schreiben von Rezeptionen eingeführt. Soviele möglichkeiten

    Eine Gutschrift für eine Bewertung könnte mir durchaus gefallen. Leider habe ich aber zum einen bedenken das die Bewertungen dadurch in Quantität zunehmen während die Qualität untergeht. Zum anderen frage ich mich was passiert wenn die Bewertungen entfernt werden.
    Vielleicht könnte man die Gemeinschaft die beste Berwertungen im Monat heraussuchen lassen und mit Coins bewerten?
    Ansonsten läd es vielleicht doch zum missbrauch ein...

    Nebenbei, meine Gutscheine die ich immer bekomme fordern mich zum Kauf von Dingen auf die ich nicht will und wollen zusätzlich noch ein Mindestbestellwert >.>
    Wandert mittlerweile alles geschlossen in den Schredder. Mit Coins könnte man vielleicht frei wählen. Der einzig wahre Lichtblick bei der Idee.

    edit:
    Wo es mir einfällt, aktuell müssen sich die Entwickler ja bewerben um mit den Coins arbeiten zu können. Das könnte durchaus interessant sein wie interessiert Entwickler und Kunden sind. Wenn alles gut läuft werden die Coins gekauft nur um festzustellen das diese keiner annimmt.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 22:39 durch Salzbretzel.

  4. Die Befürchtung ist einfach zu entkräften.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:31

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Gutschrift für eine Bewertung könnte mir durchaus gefallen. Leider
    > habe ich aber zum einen bedenken das die Bewertungen dadurch in Quantität
    > zunehmen während die Qualität untergeht.

    Seit Monaten (wenn nicht sogar länger) erfolgt vor dem Veröffentlichen einer Rezension keine Prüfung mehr bzw. die zuständigen Amazon-Mitarbeiter winken einfach alles durch. Ein Qualitätsverlust ist kaum noch möglich.

  5. Kurz gesagt:

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:33

    Nein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Cellent Finance Solutions AG, Stuttgart
  3. über Robert Half Technology, Hamburg
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  3. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeon RX 460 AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  2. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  3. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  1. Modulares Smartphone: Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
    Modulares Smartphone
    Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland

    Ifa 2016 Im September bringt Lenovo nicht nur das Moto Z, sondern auch gleich das Moto Z Play auf den deutschen Markt. Die Play-Ausführung ist auf lange Akkulaufzeit ausgerichtet - beide Smartphones können mit Modulen erweitert werden.

  2. Yoga Book: Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht
    Yoga Book
    Lenovos Convertible hat eine Tastatur und doch nicht

    Ifa 2016 Unter 10 mm dünn und leichter als 700 Gramm: Beim Yoga Book handelt es sich um ein außergewöhnliches Convertible. Es wird mit Stift ausgeliefert, statt einer physischen Tastatur weist es ein riesiges, beleuchtetes Touchpad auf - und günstig ist es auch noch.

  3. Huawei Connect 2016: Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören
    Huawei Connect 2016
    Telekom will weltweit zu den größten Cloudanbietern gehören

    Die Telekom will zusammen mit ihrem Partner Huawei die führenden Cloud-Anbieter in den USA wie Amazon, Microsoft und Google angreifen. Doch die Konzerne haben noch weitergehende gemeinsame Ziele.


  1. 22:19

  2. 20:31

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 18:16

  6. 18:00

  7. 17:59

  8. 17:13