1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coins: Amazon prägt virtuelle Münzen

Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: Salzbretzel 05.02.13 - 21:56

    FAQ
    F: Was sind Amazon Coins?
    A: Nun, es ist Geld das speziell für Amazon gemacht wurde ... und es funktioniert genau so wie richtiges Geld, aber es ... macht Spaß!
    </Simpsons S06E04 Anspielung>

    Für mich wirken die Amazon Coins wie eine nette Umschreibung für ein Minikredit an Amazon. Man erwirbt die Coins (wie eigentlich ohne Kreditkarte? Da dreht sich wieder alles im Kreis...), bis man diese verbraucht freut sich Amazon das Geld für die Kunden zu verwalten.

    Mit etwas Glück kann man die gekauften Amazon Coins zurück geben.* Dann würde ich schon zufrieden gestellt sein. Ansonsten öffnet dort auch nur wieder ein Cent Friedhof seine Pforten.



    *Wenn ich in Free to Play Spielen angezeigt bekommen kann ob es Free- oder bezahl- ingame Währung ist, dann wird das Amazon sicher auch hinbekommen. Nur für den Fall das jemand auf die Idee käme die kostenlosen Coins zurück geben zu wollen.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: robinx999 05.02.13 - 22:22

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FAQ
    > F: Was sind Amazon Coins?
    > A: Nun, es ist Geld das speziell für Amazon gemacht wurde ... und es
    > funktioniert genau so wie richtiges Geld, aber es ... macht Spaß!
    > </Simpsons S06E04 Anspielung>
    Ich denke eher an "Die Dinos" Folge Treufußland (bzw. engl: Variations on a Theme Park ) die war sogar eher da
    http://epguides.com/Dinosaurs/
    28/Sep/94 Variations on a Theme Park
    http://epguides.com/Simpsons/
    02/Oct/94 Itchy & Scratchy Land
    Freizeitpark Tauschen sie ihr geld um in Muh-mark es ist witzig. Kaum im Freizeitpark überall Schilder wir nehmen keine Muh-mark *g*
    >
    > Für mich wirken die Amazon Coins wie eine nette Umschreibung für ein
    > Minikredit an Amazon. Man erwirbt die Coins (wie eigentlich ohne
    > Kreditkarte? Da dreht sich wieder alles im Kreis...), bis man diese
    > verbraucht freut sich Amazon das Geld für die Kunden zu verwalten.
    >
    Vieleicht kann man die im Laden kaufen? Da bekommt man ja jetzt teilweise auch Gutscheine (hab auch schon so 20¤ Einkaufgutscheine für Amazon in einer Drogerie gesehn, wobei das wohl eher als Geschenk gekauft werden dürften)

    Aber ansonsten sehe ich in den Coins auch kaum sinn. Evtl. mal ab und an Coins verschenken so dass man was dazu zahlen muss (genau wie eine Gratis Kino karte, da geht auch kaum wer alleine ins Kino).
    Vieleicht wird es auch für eine Art Rabat system genutzt, so dass man beim Einkauf eine Bestimmte menge Coins dazu bekommt die man dann beim Nächsten einkauf ausgeben kann. Oder vieleicht wird es auch als Belohnung fürs Schreiben von Rezeptionen eingeführt. Soviele möglichkeiten

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Würden Sie gerne Amazon Coins erwerben?

    Autor: Salzbretzel 05.02.13 - 22:32

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieleicht wird es auch für eine Art Rabat system genutzt, so dass man beim
    > Einkauf eine Bestimmte menge Coins dazu bekommt die man dann beim Nächsten
    > einkauf ausgeben kann. Oder vieleicht wird es auch als Belohnung fürs
    > Schreiben von Rezeptionen eingeführt. Soviele möglichkeiten

    Eine Gutschrift für eine Bewertung könnte mir durchaus gefallen. Leider habe ich aber zum einen bedenken das die Bewertungen dadurch in Quantität zunehmen während die Qualität untergeht. Zum anderen frage ich mich was passiert wenn die Bewertungen entfernt werden.
    Vielleicht könnte man die Gemeinschaft die beste Berwertungen im Monat heraussuchen lassen und mit Coins bewerten?
    Ansonsten läd es vielleicht doch zum missbrauch ein...

    Nebenbei, meine Gutscheine die ich immer bekomme fordern mich zum Kauf von Dingen auf die ich nicht will und wollen zusätzlich noch ein Mindestbestellwert >.>
    Wandert mittlerweile alles geschlossen in den Schredder. Mit Coins könnte man vielleicht frei wählen. Der einzig wahre Lichtblick bei der Idee.

    edit:
    Wo es mir einfällt, aktuell müssen sich die Entwickler ja bewerben um mit den Coins arbeiten zu können. Das könnte durchaus interessant sein wie interessiert Entwickler und Kunden sind. Wenn alles gut läuft werden die Coins gekauft nur um festzustellen das diese keiner annimmt.

    "Das Genie: Ein Blitz, dessen Donner Jahrhunderte währt" (Knut Hamsun)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.13 22:39 durch Salzbretzel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Die Befürchtung ist einfach zu entkräften.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:31

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eine Gutschrift für eine Bewertung könnte mir durchaus gefallen. Leider
    > habe ich aber zum einen bedenken das die Bewertungen dadurch in Quantität
    > zunehmen während die Qualität untergeht.

    Seit Monaten (wenn nicht sogar länger) erfolgt vor dem Veröffentlichen einer Rezension keine Prüfung mehr bzw. die zuständigen Amazon-Mitarbeiter winken einfach alles durch. Ein Qualitätsverlust ist kaum noch möglich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Kurz gesagt:

    Autor: fratze123 06.02.13 - 08:33

    Nein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

BND-Affäre: Keine Frage der Ehre
BND-Affäre
Keine Frage der Ehre
  1. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  2. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  3. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

  1. Streaming: Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt
    Streaming
    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

    Der Netzwerkausrüster Cisco hat das Datenvolumen in deutschen berechnet. Danach würden bis zum Jahr 2019 durch Streaming 29 Prozent aller Daten durch Fernsehgeräte generiert.

  2. Waffensystem: Darpa testet Laserkanone
    Waffensystem
    Darpa testet Laserkanone

    Flugzeuge mit Laserkanonen: Die Darpa, die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, testet eine Laserwaffe, mit der Flugzeuge Bodenziele bekämpfen sollen. Ein US-Experte bezweifelt indes die Tauglichkeit solcher Waffen.

  3. Ortungsdienste: Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook
    Ortungsdienste
    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

    Wenn die Ortungsdienste in Facebooks Messenger aktiviert sind, werden Nachrichten zusammen mit den Geodaten des Nutzers verschickt. Eine Erweiterung für Chrome erstellt daraus Bewegungsprofile.


  1. 22:51

  2. 19:01

  3. 17:24

  4. 17:14

  5. 17:06

  6. 16:55

  7. 16:01

  8. 15:50