Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Colbert Report: Bill Gates vermisst…

Er solls wie Jobs machen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Er solls wie Jobs machen

    Autor: Pwnie2012 31.01.13 - 14:42

    Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet, warum tut Bill das nicht auch mal? Danach kann er dann wieder auf Spendensafari gehen! Ein weltweites Monopol mit kaputten Windows' Versionen brauchen wir nicht, und glaubt ja nicht, dass Microsoft abstürzt, die Konsumzombies kaufen ja sogar Win8 -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: iamwhoiam 31.01.13 - 14:51

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet, warum
    > tut Bill das nicht auch mal?

    Das macht M$ doch schon und alle meckern herum, dass Microsoft zu Apple² mutiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: Technikfreak 31.01.13 - 17:02

    Nur mit dem Unterschied, dass Microsoft nicht vor dem Abgrund steht, wie das
    damals Apple getran hat. Möglicherweise steht Microsoft an einem Scheideweg, aber
    den meistert sie wahrscheinlich besser ohne Bill Gates.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: PaytimeAT 31.01.13 - 17:55

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet, warum
    > tut Bill das nicht auch mal? Danach kann er dann wieder auf Spendensafari
    > gehen! Ein weltweites Monopol mit kaputten Windows' Versionen brauchen wir
    > nicht, und glaubt ja nicht, dass Microsoft abstürzt, die Konsumzombies
    > kaufen ja sogar Win8 -.-

    Soweit ich weiß, war Bill Gates bzw. Microsoft an der "Rettung" von Apple auch beteiligt oder besser gesagt, verantwortlich

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: TITO976 31.01.13 - 21:02

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Soweit ich weiß, war Bill Gates bzw. Microsoft an der "Rettung" von Apple
    > auch beteiligt oder besser gesagt, verantwortlich

    Das ist immer so eine Sache mit dem Wissen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: irata 31.01.13 - 21:21

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß, war Bill Gates bzw. Microsoft an der "Rettung" von Apple
    > auch beteiligt oder besser gesagt, verantwortlich

    Oder Apple hat Microsoft "gerettet". Aber wer weiß das schon genau? ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: flow77 01.02.13 - 01:52

    Ich bin kein Windows User, aber mich interessiert trotzdem was an Windows 8 kaputt sein soll?

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet, warum
    > tut Bill das nicht auch mal? Danach kann er dann wieder auf Spendensafari
    > gehen! Ein weltweites Monopol mit kaputten Windows' Versionen brauchen wir
    > nicht, und glaubt ja nicht, dass Microsoft abstürzt, die Konsumzombies
    > kaufen ja sogar Win8 -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: elitezocker 01.02.13 - 02:35

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin kein Windows User, aber mich interessiert trotzdem was an Windows 8
    > kaputt sein soll?
    >
    > Pwnie2012 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet,
    > warum
    > > tut Bill das nicht auch mal? Danach kann er dann wieder auf
    > Spendensafari
    > > gehen! Ein weltweites Monopol mit kaputten Windows' Versionen brauchen
    > wir
    > > nicht, und glaubt ja nicht, dass Microsoft abstürzt, die Konsumzombies
    > > kaufen ja sogar Win8 -.-


    - Nicht durchgängige Benutzerführung (unterschiedliche Dialoge für die selben Funktionen)
    - Kachelzwang für den Desktop der zu ewig langen Mauswegen führt
    - Halbgare Funktionen wie Sprachunterstützung
    - Nicht 100% funktionierende Synchronisation von Mobilgeräten (das war aber schon immer fehlerhaft und wurde nie behoben)
    - totales Desaster was die Bildschirmnutzung betrifft (Frag mal einen Laptopuser wieviele Zeilen er vom Text in MS-Office noch sieht aufgrund der monströsen Symbolleisten die es in allen MS-Programmen gibt
    - ....

    Reicht das? :-)

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: Buggie 01.02.13 - 02:43

    Zitate von Sprechern führender IT-Unternehmen:" Normal Nutzer verstehen windows 8 nicht".

    ja in jeder windows version ändert sich die gui ein wenig, ja man benötigt 10 min einarbeitungszeit insofern man ein funktionierendes Gehirn mit 90 IQ besitzt.
    Kommentare wie "alle windows versionen sind kaputt" sind schwachsinnig.
    Sie sind fehlerhaft und müssen immer verbessert werden. Das ist gang und gebe und zwar bei jedem Betriebssystem.
    Im Prinzip kann doch jeder normal nutzer froh sein das es Firmen gibt wie Microsoft, die ihr Betriebssystem so herrstellen das jeder der will lernen kann damit umzugehen.
    Im Prinzip kann man eine Version von Windows immer überspringen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: coiberg 01.02.13 - 09:41

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple stand auch mal vor dem Abgrund und Jobs hat die Firma gerettet, warum
    > tut Bill das nicht auch mal? Danach kann er dann wieder auf Spendensafari
    > gehen! Ein weltweites Monopol mit kaputten Windows' Versionen brauchen wir
    > nicht, und glaubt ja nicht, dass Microsoft abstürzt, die Konsumzombies
    > kaufen ja sogar Win8 -.-

    Ich Glaube du überschätzt Bill ein wenig, ich erinnere mich noch wie ich mir damals sein Buch kaufte "The Way Ahead" das war zu der Zeit als das Internet gerade angefangen hat zu boomen der gute Bill hat das leider "übersehen" und das Internet kaum erwähnt so als wäre es nicht wichtig (wohlgemerkt, es geht in dem Buch um Bills Vision der Zukunft :D) wie Bill hat der ganze Konzern damals das Internet verpennt.
    Ach und in Auflage 2 hat er dem Internet dann zusätzlich ein ganzes Kapitel gewidmet. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Er solls wie Jobs machen

    Autor: Technikfreak 02.02.13 - 05:11

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaytimeAT schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soweit ich weiß, war Bill Gates bzw. Microsoft an der "Rettung" von
    > Apple
    > > auch beteiligt oder besser gesagt, verantwortlich
    >
    > Oder Apple hat Microsoft "gerettet". Aber wer weiß das schon genau? ;-)
    also jetzt peilst du ganz daneben...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. (Senior-)Berater (m/w) SAP Business Intelligence
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32