Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Company of Heroes 2 & Co.: THQ ist…

Schade ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade ...

    Autor: Theta 20.12.12 - 12:01

    ... aber wenn es wenigstens keine Entlassungen gibt, dann ist das zumindest für die Mitarbeiter so kurz vor Weihnachten noch ein vertretbarer Schock. Ich bin allerdings gespannt, wie es jetzt mit der Warhammer 40.000 Lizenz weitergeht und wer die sich sichert.

  2. Re: Schade ...

    Autor: Endwickler 20.12.12 - 12:10

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... aber wenn es wenigstens keine Entlassungen gibt, dann ist das zumindest
    > für die Mitarbeiter so kurz vor Weihnachten noch ein vertretbarer Schock.
    > Ich bin allerdings gespannt, wie es jetzt mit der Warhammer 40.000 Lizenz
    > weitergeht und wer die sich sichert.

    Bestimmt EA. .... Denn es wird nie besser sondern immer schlimmer.

  3. Re: Schade ...

    Autor: leipsfur 20.12.12 - 12:37

    Also das letzte mal als ich mir den Wikipedia-Artikel von Games Workshop durchgelesen habe, gehörten die noch nicht zu THQ...

  4. Re: Schade ...

    Autor: Chatlog 20.12.12 - 13:18

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das letzte mal als ich mir den Wikipedia-Artikel von Games Workshop
    > durchgelesen habe, gehörten die noch nicht zu THQ...

    THQ hat aber die Lizenzen fuer Warhammer 40.000 Spiele gehabt (Dawn of War Serie, Space Marine, Dark Millenium (Ehemals Dark Millenium Online)) und ihre Studios haben da grossteils gute Sachen abgeliefert, speziell Relic.

    Insofern waere zu hoffen das THQ da weiter draufaufbauen kann und die Lizenz nicht abgeben muss, besonders nicht an EA *wuerg*

  5. Re: Schade ...

    Autor: Timster80 20.12.12 - 13:52

    Das letzte Mal, dass ich mich über THQ Software freute, waren das die Wrestling-Spiele auf dem guten alten Nintendo 64. Danach hörte das bei mir schlagartig auf...

  6. Re: Schade ...

    Autor: Aerouge 20.12.12 - 13:57

    Verdammt... ich hoffe die Lizenz geht nicht noch an Ubisoft (Vernichter der Heroes Reihe) oder Bioware (Vernichter der Dragon Age Reihe) ..... hmmm gerade fällt mir eigentlich KEIN Studio ein wo ich die Lizenz gerne sehen würde.

    Jemand gute Vorschläge oder Ideen? Bethesda vielleicht?

  7. Re: Schade ...

    Autor: kuehne.robert 20.12.12 - 14:22

    Nach allem was ich über aktuell in Planung befindliche Spiele weiß liegt Warhammer nun bei SEGA. Quelle: gamestar

  8. Re: Schade ...

    Autor: onenak 20.12.12 - 14:51

    Warhammer =/= Warhammer40k

    The Creative Assembly hat die Warhammer Lizenz bekommen (sie lag vorher bei EA)

    Sie haben nicht die Warhammer40k Lizenz und auch wenn das Studio SEGA gehört bedeutet das nicht unbedingt das SEGA die Lizenz besitzt (dazu müsste man mehr über den Vertrag wissen).


    Anderseits wäre ein Warhammer40k Total War eine tolle Sache.
    Allerdings glaube ich nicht das sie die Lizenz holen. 40k ist deutlich präsenter in den Medien ist und damit wohl auch teurer. Viellicht besteht eine Chance. wenn ein Warhammer Game draußen ist.

  9. Re: Schade ...

    Autor: Phreeze 21.12.12 - 10:10

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... aber wenn es wenigstens keine Entlassungen gibt, dann ist das
    > zumindest
    > > für die Mitarbeiter so kurz vor Weihnachten noch ein vertretbarer
    > Schock.
    > > Ich bin allerdings gespannt, wie es jetzt mit der Warhammer 40.000
    > Lizenz
    > > weitergeht und wer die sich sichert.
    >
    > Bestimmt EA. .... Denn es wird nie besser sondern immer schlimmer.

    Und die releasen dann ein Warhammer-Soccer, Fifa13 mit Warhammer Characteren. Null Aufwand, 60euro Spiel, bam.

  10. Ubisoft

    Autor: Endwickler 21.12.12 - 20:04

    Theta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... aber wenn es wenigstens keine Entlassungen gibt, dann ist das zumindest
    > für die Mitarbeiter so kurz vor Weihnachten noch ein vertretbarer Schock.
    > Ich bin allerdings gespannt, wie es jetzt mit der Warhammer 40.000 Lizenz
    > weitergeht und wer die sich sichert.

    Willkommen auf der dunklen Seite der Nacht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Bernecker + Rainer Industrie-­Elektronik Ges.m.b.H., Essen
  3. Bundesversicherungsamt Referat 811, Bonn
  4. cambio CarSharing MobilitätsService GmbH & Co KG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. (täglich neue Deals)
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Red Star OS: Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
    Red Star OS
    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

    Ein Firefox-Klon in Nordkoreas staatlichem Linux-Betriebssystem Red Star OS akzeptiert manipulierte Befehle - Angreifer können damit aus der Ferne Befehle ausführen. Es ist nicht der erste Fehler.

  2. Elektroauto: Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen
    Elektroauto
    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

    Der erste E-Porsche wird ein Verkaufsschlager: Daran glaubt Porsche-Chef Oliver Blume. Der Zuffenhausener Autohersteller plant nach dem Mission E weitere Elektroautos.

  3. TV-Kabelnetz: Tele Columbus will Marken abschaffen
    TV-Kabelnetz
    Tele Columbus will Marken abschaffen

    Künftig soll es statt Tele Columbus, Primacom und Pepcom nur noch eine Marke geben. Auch weitere Übernahmen seien möglich, erklärte Firmenchef Ronny Verhelst.


  1. 17:25

  2. 17:06

  3. 16:53

  4. 16:15

  5. 16:02

  6. 16:00

  7. 15:00

  8. 14:14