Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › David Einhorn: Apple redet mit…

Warum kauft sich Apple nicht einfach die Aktion zurück?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kauft sich Apple nicht einfach die Aktion zurück?

    Autor: Bayer 10.02.13 - 16:07

    Warum kauft sich Apple nicht einfach die Aktion zurück?
    Und dann haben sie keine Aktionäre mehr, die ihnen in ihre Arbeit pfuschen können.
    Oder lieg ich da falsch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Warum kauft sich Apple nicht einfach die Aktion zurück?

    Autor: Gomera 11.02.13 - 09:38

    Aktionsrückkaufsprogramme bei Unternehmen sind nicht selten. Der Marktwert von Apple (alle AKtien * aktueller Kurs) betrug aber zu höchstzeiten 622 Milliarden USD. Wenn Aplle nun ein Rückkaufpreogramm startet steigen die Aktien (was auch gut ist für die Aktionäre), allerdings kann man aufgrund der höheren Nachfrage so noch weniger Aktien als die ~ 1/6 zurückkaufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt
  2. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Battleborn stark reduziert
    ab 29,97€
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Projektkommunikation: Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme
    Projektkommunikation
    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

    Extrem viele Anfragen von Nutzern, die eigentlich an Softwareprojekte gerichtet sind, landen nicht bei dem richtigen Empfänger, sondern beim Support-Team des Code-Hosters Github. Dabei wäre dieses Problem wohl leicht zu lösen, sagte eine Github-Angestellte.

  2. Lebensmittel-Lieferdienst: Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten
    Lebensmittel-Lieferdienst
    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

    Laut einem Bericht kommt Amazon Fresh noch in diesem Herbst in eine große deutsche Stadt. Zuvor hatte der US-Konzern noch erklärt, keine Pläne für die Lieferung frischer Lebensmittel zu haben.

  3. Buglas: Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home
    Buglas
    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

    Die im Buglas tätigen Stadtnetzbetreiber sind sauer auf die Telekom, die Konkurrenten vorwirft, nur zu jammern statt das Netz auszubauen. 70 Prozent der vorhandenen FTTB/H-Anschlüsse in Deutschland kämen von den Netzbetreibern, was auch stimmt. Doch Höttges hatte andere angegriffen.


  1. 14:53

  2. 13:39

  3. 12:47

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:30

  8. 10:55