Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Displays fürs iPhone: Apple-Chef…

Langsam wird es ernst für Apple.

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: eXXa 24.01.13 - 12:57

    Apple war Trend genauso wie ein weißes Auto. Nach und nach wird das Interesse daran verblassen und das ist auch gut so. Alles was Grundsätze die Steve Jobs hatte, werden seit seinem Tot über Bord geworfen.

    Aber wie gesagt..... weiße Autos werden langsam uninteressant.

  2. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: Oldschooler 24.01.13 - 12:59

    Deshalb werden auch Apples "weiße Autos" mehr verkauft als im Vorjahr? Nur weil jemand mit "Kleinwagen" jetzt plötzlich große Stückzahlen macht, denkst du es geht zu Ende?

  3. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: eXXa 24.01.13 - 13:01

    Naja ich hab bisher noch nicht gesehen das Apple 2013 mehr verkauft als 2012. :D

    Bzw. man merkt doch wenn man sich mit Freunden und Bekannten spricht, das weit nicht mehr so viele scharf auf Apple Produkte sind wie sie es mal waren.

    Dies wird immer weiter so gehen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 13:02 durch eXXa.

  4. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: klarnamenzwang 24.01.13 - 13:07

    eXXa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple war Trend genauso wie ein weißes Auto. Nach und nach wird das
    > Interesse daran verblassen und das ist auch gut so. Alles was Grundsätze
    > die Steve Jobs hatte, werden seit seinem Tot über Bord geworfen.
    >
    > Aber wie gesagt..... weiße Autos werden langsam uninteressant.

    Ja, bestimmte Leute wünschen sich seit Jahren den "iPad-Killer", den "iPhone-Killer", den "Ende des Trends", das alles für den großen Einbruch bei Apple sorgen und schließlich das Ende für Apple.
    Aber sorry, die Zahlen sagen etwas anderes. Apple wächst, Apple verkauft mehr denn je, Apples Absatz- und Quartalszahlen brechen wieder einmal alle Rekorde, wohingegen der gesamte PC-Markt gerade ziemlich abschmiert.
    Sorry, ihr habt Apple wohl noch etwas länger um die Ohren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 13:08 durch klarnamenzwang.

  5. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: eXXa 24.01.13 - 13:14

    1. Gibt es genügend Iphone Killer.
    2. Ist der Wert der Marke Apple gewaltig gesunken.

    Aber gut. Man wird sehen wie es sich entwickelt...

  6. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: MarioWario 24.01.13 - 13:16

    2012 zu 2013 ist eher 'unelastische' Nachfrage. Die Absatzmärkte ändern sich definitiv, siehe auch Samsung (bricht wegen der TV-Flaute auch nicht zusammen). Für die Ahnungslosen empfehle ich nach wie vor das iPhone w/geringeren Risikos einer Fehlkonfiguration (verglichen mit Android). Das GUI wird bei Apple nicht besser - eine Chance für Windows die Normalbürger-/kunden zu akquirieren (Bedarf = mail, FB, SMS-Client, yelp).

    Selbst bei google/motorola glaube ich nicht an einen Monsterumsatz - da fehlt schlicht der Apple-artige Monster-Produktionsvorlauf (Samsung oder Huawei wären da wohl besser gerüstet als die Mobile-Tochter).

    eXXa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ich hab bisher noch nicht gesehen das Apple 2013 mehr verkauft als
    > 2012. :D
    >
    > Bzw. man merkt doch wenn man sich mit Freunden und Bekannten spricht, das
    > weit nicht mehr so viele scharf auf Apple Produkte sind wie sie es mal
    > waren.
    >
    > Dies wird immer weiter so gehen...

  7. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: pocketcrocodile 24.01.13 - 13:17

    eXXa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie gesagt..... weiße Autos werden langsam uninteressant.

    Die weißen Produkte hat Apple schon vor geraumer Zeit abgeschafft, der augenblickliche Trend im Hause heisst Aluminium.

    Ansonsten dürfte ein Abflauen des Hypes die Firma dazu zwingen, wieder etwas innovativer zu werden. Ob das Apple nutzt, weiß ich nicht (das hängt an anderen Faktoren), aber es nützt Kunden von Apple aber auch deren Konkurrenz (immerhin wenn ein Marktteilnehmer ein Killerfeature einführt, können die übrigen darauf nicht ganz verzichten).

  8. und was zum teufel...

    Autor: flasherle 24.01.13 - 13:21

    ... hat apples umsatz jetzt mi dem pc markt zu tun?

  9. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: MarioWario 24.01.13 - 13:21

    … es reicht wenn genug Russen und Chinesen den Großteil der westlichen Nachfrage übernehmen. BTW bei Android passiert zur Zeit auch nicht wirklich viel (es sei denn man rechnet Blackberry (emulationsbezogen) zu Android).

  10. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: klarnamenzwang 24.01.13 - 13:23

    eXXa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Gibt es genügend Iphone Killer.

    Wenn es so wäre, dann würde ich gerne ein Indiz haben z.B. dass der %-Marktanteil des iPhones sinkt. Macht er aber nicht, er steigt (sicherlich steigt Android umso deutlicher). Aber als "gekillt" sehe ich das iPhone sicherlich noch nicht :)

  11. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: MarioWario 24.01.13 - 13:25

    Die weißen Mac's waren schon besser zu reinigen und ergonomischer - für mich bleibt am Ehesten der macMini (oder ein second hand non-glossy mbp).

  12. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: eXXa 24.01.13 - 13:28

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eXXa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1. Gibt es genügend Iphone Killer.
    >
    > Wenn es so wäre, dann würde ich gerne ein Indiz haben z.B. dass der
    > %-Marktanteil des iPhones sinkt. Macht er aber nicht, er steigt (sicherlich
    > steigt Android umso deutlicher). Aber als "gekillt" sehe ich das iPhone
    > sicherlich noch nicht :)

    Gekillt ist es sicherlich nicht. Wird es auch nicht, da es immer Leute geben wird die das Produkt kaufen. Und solange es Gewinn einbringt, wird es auch weiter verkauft. Jedoch gehen die Verkaufszahlen langsam zurück, da dieser Hype vorbei ist und neue Inovationen nicht mehr auf den Markt gebracht werden. Apple war für seine Qualität und seine Innovation bekannt, welches nun nicht mehr zu 100% geboten wird (Siehe Beschichtungsprobleme schwarzes Iphone 5). Das Problem ist das, dass ich Apple selbst als nahezu Perfekt hinstellt (was ja auch gut ist), denn dann werden Fehler an Produkten umso mehr gesucht und wenn einer gefunden ist, wird ein ewiger Hype daraus gemacht. Dort beschwert man sich dann über Dinge, die bei einem anderen Hersteller nicht so eng gesehen werden von den Kunden.

  13. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: Iomegan 24.01.13 - 13:36

    Jaja, es wird schon seit Jahren ernst für Apple. Sie stehen quasi immer kurz vorm großen Zusammenbruch. Ich kanns nicht mehr hören....

  14. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: Brainworm 24.01.13 - 13:38

    Genau das ist der springende Punkt.
    Apple vermarktet die eigenen Produkte als optimum und perfekt. Daran werden sie gemessen und auch genau beobachtet. Und deswegen auch die Schadenfreude bei Fehlern und Problemen.

  15. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: Brot 24.01.13 - 13:39

    eXXa schrieb:
    > Gekillt ist es sicherlich nicht. Wird es auch nicht, da es immer Leute
    > geben wird die das Produkt kaufen. Und solange es Gewinn einbringt, wird es
    > auch weiter verkauft. Jedoch gehen die Verkaufszahlen langsam zurück, da
    > dieser Hype vorbei ist und neue Inovationen nicht mehr auf den Markt
    > gebracht werden. [...]

    Dazu:
    "[...] Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um über 17 Prozent gesteigert werden, die iPhone-Verkäufe wurden um mehr als 29 Prozent gesteigert und die iPad-Verkäufe sind sogar um über 48 Prozent angestiegen. [...]"

    Quelle ist der Bericht über die Quartalszahlen 1/13 von Apfeltalk (darf man hier fremde Newsseiten erwähnen? Ansonsten editier ichs wieder raus).

  16. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: JanZmus 24.01.13 - 13:48

    Brainworm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist der springende Punkt.
    > Apple vermarktet die eigenen Produkte als optimum und perfekt.

    Und die anderen Hersteller sagen, ihre Produkte wären so Mittelmaß oder was? Das ist doch Blödsinn.

    > Daran werden
    > sie gemessen und auch genau beobachtet. Und deswegen auch die Schadenfreude
    > bei Fehlern und Problemen.

    Aha, da gibt es mal einer zu, *Schadenfreude* treibt hier einige an. Ist emotional exakt das gleiche, als wenn Bayern München mal gegen St.Pauli verliert. Eigentlich ein ziemlich primitiver Charakterzug.

  17. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: VI 24.01.13 - 13:49

    Meine Kette ist auch total lang und komplex.

  18. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: redmord 24.01.13 - 13:55

    Apples Marktanteil singt zwar nicht, aber er steigt auch nicht mehr wirklich in Europa.

    http://www.windows-smartphones.de/20758/windows-phone-marktanteile-in-italien-und-grosbritannien-deutlich-gestiegen/

    Man wird sehen wohin die erste große Welle unzufriedener Android-User hinlaufen. Denn eins ist klar, diese wird kommen.

  19. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: elegon 24.01.13 - 14:00

    Apple hat fast 200 Mrd Dollar barvermögen.
    ich defniere ernst werden scheinbar anders als du ;)

    Ausserdem macht apple immernoch 75% des weltweiten smarphone Gewinns. Der Restliche gewinn verteilt sich mitlerweile auf sehr viele Unternehmen.

    Also nochaml: Für wen wirds jetzt ernst?

  20. Re: Langsam wird es ernst für Apple.

    Autor: Brainworm 24.01.13 - 14:06

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainworm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das ist der springende Punkt.
    > > Apple vermarktet die eigenen Produkte als optimum und perfekt.
    >
    > Und die anderen Hersteller sagen, ihre Produkte wären so Mittelmaß oder
    > was? Das ist doch Blödsinn.

    Dann betrachte es als meine subjektive Meinung wenn ich die Werbespots div. Hersteller mit den Spots von Apple und den erzeugten Hype um deren Produkte vergleiche. Auch Steve Jobs hat doch immer genau das versucht zu vermitteln (nachzulesen in der Biografie).

    > > Daran werden
    > > sie gemessen und auch genau beobachtet. Und deswegen auch die
    > Schadenfreude
    > > bei Fehlern und Problemen.
    >
    > Aha, da gibt es mal einer zu, *Schadenfreude* treibt hier einige an. Ist
    > emotional exakt das gleiche, als wenn Bayern München mal gegen St.Pauli
    > verliert. Eigentlich ein ziemlich primitiver Charakterzug.

    Genau das ist es.
    Ebenso aber auch die Arroganz einiger Apple-Fanboys.
    Hier ein paar Ausschnitte (nicht Wortgenau ;-) )
    - Du hast Android, Samsung, ... weil Du Dir kein iPhone leisten kannst
    - Android ist "gefrikel"
    - Android-Smartphones sind Plastikbomber die knarzen

    Ich denke beide Seite nehmen sich da nicht viel.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. über ifp - Personalberatung Managementdiagnostik, Westdeutschland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. EU-Kommission: Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen
    EU-Kommission
    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

    Das war dann doch ein bisschen wenig: Apple hat jahrelang weniger als ein Prozent Steuern auf seine Gewinne in Europa gezahlt. Das sei ein unzulässiger Steuervorteil, sagt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Den soll Apple jetzt an Irland zurückzahlen.

  2. Videocodec: Für Netflix ist H.265 besser als VP9
    Videocodec
    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

    Der Videostreamingdienst Netflix bewertet den Videocodec H.265 in den meisten Belangen als besser als den freien Codec VP9 von Google. Letzterer erreicht dennoch so gute Ergebnisse, dass sich ein freier Codec auf lange Sicht durchsetzen könnte.

  3. Weltraumforschung: DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
    Weltraumforschung
    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

    Gibt es Leben unter dem Eis des Jupitermondes Europa? Forscher des DFKI in Bremen haben Roboter entwickelt, die das herausfinden sollen. Bevor die aber auf fremden Himmelskörpern zum Einsatz kommen, könnten irdische Forscher sie nutzbringend einsetzen.


  1. 12:59

  2. 12:31

  3. 12:07

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 10:45

  7. 10:00

  8. 09:32