1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drosselung: Bundesnetzagentur…

Java wird benötigt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Java wird benötigt

    Autor: Das_Schaf 28.05.13 - 11:59

    Für den Test wird sich kaum jemand heute noch Java installieren (Stichwort Sicherheitslücken / Warnung des BSI ...). Also kein Wunder dass nicht so viele am Test teilnehmen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Java wird benötigt

    Autor: ripclaw666 28.05.13 - 12:04

    Habs fuer den Test mal enabled. Ergebnis: applet laedt, aber startet dann nichts. Test sitzt einfach da und tut nix. OSX in diesem Fall.

    Ist wohl eher ein Test der Kompetenz der Netzagentur...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Java wird benötigt

    Autor: niemandhier 28.05.13 - 12:06

    Zuckt hier auch nicht, vielleicht wegen dem Artikel überfordert die Seite.

    Der Breitbandtest funktioniert aber..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 12:08 durch niemandhier.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Java wird benötigt

    Autor: DrWatson 28.05.13 - 12:19

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Java wird benötigt

    Autor: BeatYa 28.05.13 - 12:25

    naja, habe es nun schon x-mal probiert, aber der test wird nicht gestartet. Hängt sich immer nach der letzten Frage auf. Breitband-Test klappt aber hier auch ohne Probleme.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Java wird benötigt

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.13 - 12:26

    Java installiert zu haben ist kein generelles Problem und der Rat des BSI ziemlich schwachsinnig.
    Java im Browser immer aktiviert zu haben ist das Problem.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Java wird benötigt

    Autor: Dragos 28.05.13 - 12:42

    Beim ersten holen Artikel darüber lief der Test nach kleinen schwierigkeiten. Ich teste heut Abend nochmal

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Java wird benötigt

    Autor: theSoenke 28.05.13 - 13:39

    Ich würde den Test gerne machen, aber ich installiere mir dafür bestimmt nicht Java

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Java wird benötigt

    Autor: S0M30N3 28.05.13 - 14:21

    Ubuntu Live-CD starten, im Terminal 'sudo apt-get install openjdk-7-jre icedtea-7-plugin' ausführen und Test starten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Java wird benötigt

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.13 - 14:34

    Bist du unfähig, das Browserplugin standardmäßig zu deaktivieren oder was ist das Problem?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Java wird benötigt

    Autor: MESH 28.05.13 - 14:44

    Verräter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was
    > ist das Problem?

    das frage ich mich bei dir

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Java wird benötigt

    Autor: cOlz.de 28.05.13 - 16:03

    Habe den Test schon vor 3 Wochen versucht und auch damals hat sich nichts getan nach dem Starten des Applets. Java installiert und aktiviert, adblock aus, verscheidene Browser.

    Die Webprojekte immer schön an den niedrigstbieter vergeben!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Java wird benötigt

    Autor: JP 28.05.13 - 17:37

    cOlz.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe den Test schon vor 3 Wochen versucht und auch damals hat sich nichts
    > getan nach dem Starten des Applets. Java installiert und aktiviert, adblock
    > aus, verscheidene Browser.
    >
    > Die Webprojekte immer schön an den niedrigstbieter vergeben!

    Zitat: " Dabei wird mit dem Glasnost-Tool des Max-Planck-Instituts für Softwaretechnologie in Saarbrücken gearbeitet."

    Nun kann man dem Institut die Fähigkeit absprechen oder eben nicht, aber es wurde von keinem Dienstleister entwickelt, wie du es dir evtl. vorstellst.

    Das Problem ist einfach Java. Was wäre die Alternative für so einen Bandbreitentest? Viele Speedtests verwenden Flash, das ist auch nicht wirklich eine gute Wahl, aber vielleicht die bessere, da es zumindest auf vielen Geräten funktioniert. Java hat durch die vielen unterschiedlichen Versionen die im Umlauf sind eine schlimmere Fragmentierung als Android.

    Ich bin mir auch nicht sicher ob JS mit Websockets eine wirkliche Alternative darstellt, aber ich kann mir vorstellen, dass man mit den Websockets gar nicht die unterschiedlichen Protokolle und Ports abklopfen kann.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Java wird benötigt

    Autor: Dragos 28.05.13 - 20:06

    cOlz.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe den Test schon vor 3 Wochen versucht und auch damals hat sich nichts
    > getan nach dem Starten des Applets. Java installiert und aktiviert, adblock
    > aus, verscheidene Browser.
    >
    > Die Webprojekte immer schön an den niedrigstbieter vergeben!


    Aktueller ^Standt der Test läuft.

    Benötigt wird java aktuelle Version und das Plugin muss aktiv sein. IE in 64 bit läuft nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Java wird benötigt

    Autor: regiedie1. 29.05.13 - 00:16

    Und am Simpelsten wäre immer noch eine native Anwendung. Wenn sie sich anstrengen, könnte die Windows-Version auch gleich mittels Wine auf Linux und OS X laufen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Java wird benötigt

    Autor: narea 29.05.13 - 02:28

    Ja dachte mir auch so, machste mal mit. Klicke mich durch und dann kommt die meldung ich brauch java im browser. -.-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Java wird benötigt

    Autor: Inga123 29.05.13 - 10:59

    Bei mir auch nur eine triste graue Fläche.

    Firefox mit Noscript(Seite freigegeben) und ABP nicht, frischer IE10 nicht und selbst in der VM für "alles geht" mit installiertem Java 6 nicht.

    Überrascht mich aber nicht wirklich....

    Vielleicht sollte man zunächst eine Initiative"Regierungsqualität" starten...

    Inga

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. HyperX-Serie Kingstons Predator ist die vorerst schnellste Consumer-SSD
  2. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Dach Tag 2015 Openstack-Verein lädt zu deutschem Jahrestreffen
  2. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Bemannte Raumfahrt: Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen
    Bemannte Raumfahrt
    Russland will bis 2023 eigene Raumstation bauen

    Die russische Raumfahrtbehörde plant, wieder eine eigene Raumstation zu betreiben: Wenn es nach Staatspräsident Wladimir Putin geht, soll die Station bis 2023 fertig sein - ein Jahr vor dem Ende der verabredeten Zusammenarbeit bei der ISS.

  2. Windows 10 für Smartphones: Office-Universal-App kommt noch im April
    Windows 10 für Smartphones
    Office-Universal-App kommt noch im April

    Die neue Office-Universal-App für die Technical Preview von Windows 10 für Smartphones soll noch in den nächsten zwei Wochen erscheinen. Bereits jetzt lässt sich Microsofts neue Karten-App auf Windows-10-Smartphones ausprobieren.

  3. Keine Science-Fiction: Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
    Keine Science-Fiction
    Mit dem Laser gegen Weltraumschrott

    Um die wachsende Menge an Weltraumschrott in der erdnahen Umlaufbahn einzudämmen, haben japanische Forscher eine Lösung vorgeschlagen, die wie Science-Fiction klingt: Mit einem Laser und bereits auf der ISS installierter Infrastruktur sollen die Teile quasi abgeschossen werden.


  1. 15:13

  2. 14:40

  3. 13:28

  4. 09:01

  5. 20:53

  6. 19:22

  7. 18:52

  8. 16:49