Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Keine Sonderbehandlung…

muss ... nicht mehr verwenden

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. muss ... nicht mehr verwenden

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 10:11

    Klingt komisch. Oder ist darf ... nicht mehr verwenden gemeint?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: muss ... nicht mehr verwenden

    Autor: Spratz 30.11.12 - 10:31

    Wieso komisch? Vorher waren sie vertraglich verpflichtet das Facebook Zahlungssystem zu verwenden, nun ist das nicht mehr der Fall, es steht ihnen also frei auch andere Methoden anzubieten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: muss ... nicht mehr verwenden

    Autor: KleinerWolf 30.11.12 - 10:51

    Ok, ich habs noch einmal durchgelesen. Eben hatte ich wohl noch zusätzlich um 2 Ecken gedacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: muss ... nicht mehr verwenden

    Autor: elgooG 30.11.12 - 11:25

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, ich habs noch einmal durchgelesen. Eben hatte ich wohl noch zusätzlich
    > um 2 Ecken gedacht.

    Ich dachte auch erst an einen Übersetzungsfehler von "must not" und musste zweimal lesen, der Text von Golem scheint aber zu stimmen. ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.12 11:25 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Enterprise Architect "Quote to Cash" (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Fullstack JavaScript Entwickler (m/w)
    GIS Gesellschaft für InformationsSysteme AG, Hannover oder Hamburg (Home-Office möglich)
  3. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. TIPP: Amazon-Sale
    (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. Creative Sound-Sound-Blaster-Produkte reduziert

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

  1. Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
    Oracle vs. Google
    Wie man Geschworene am besten verwirrt

    Aberwitzige Argumente, uralte E-Mails und merkwürdige Wendungen: Der Copyright-Prozess Oracle gegen Google hat alles, was eine richtig gute Seifenoper braucht - aber wenig, mit dem die Jury etwas anfangen kann.

  2. Dell P4317Q: 43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker
    Dell P4317Q
    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

    Von diesem Display könnte der Nutzer fast erschlagen werden: Der P4317Q von Dell misst 43 Zoll (1,09 Meter) in der Diagonale und bildet 3.840 x 2.160 Pixel ab. Er ist für Multitasking-Anwendungen gedacht, bei denen der Nutzer viele Programmfenster auf einmal sehen muss.

  3. Logos: Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial
    Logos
    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

    In Google Maps sollen bald Firmenlogos auf der Landkarte erscheinen, wenn die Unternehmen dafür bezahlen. Zunächst will Google aber nur mit der neuen Werbeform experimentieren.


  1. 09:00

  2. 07:52

  3. 07:39

  4. 07:33

  5. 07:21

  6. 07:14

  7. 19:01

  8. 18:03