1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Feldversuch: Huawei und Vodafone…

So lange das so nicht im Keller ankommt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So lange das so nicht im Keller ankommt

    Autor flasherle 24.01.13 - 10:38

    So lange das so nicht im Keller ankommt, bringt mir das gar nix, wenn irgendwelche backbones mit einander schneller kommunzieren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: So lange das so nicht im Keller ankommt

    Autor Lala Satalin Deviluke 24.01.13 - 10:43

    Die werden garantiert nicht nur einen Teilnehmer auf die 2TBit Leitung legen..

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: So lange das so nicht im Keller ankommt

    Autor 555nase 24.01.13 - 22:39

    @flasherle: Anscheinend ist dir Bedeutung eines Backbones nicht geläufig. Die ganzen Daten die du und deine "Homies" im tollen neuen LTE produzieren/anfordern, müssen auch irgendwie aus/von der Internet-Wolke zu/von deiner lokalen Basisstation gescheffelt werden. Denn ohne Backbone-Aufrüstung bringen auch theoretische xxxMbit/s auf der Funkschnittstelle nichts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: So lange das so nicht im Keller ankommt

    Autor Neuro-Chef 25.01.13 - 11:33

    555nase schrieb:
    > @flasherle: Anscheinend ist dir Bedeutung eines Backbones nicht geläufig.
    > Die ganzen Daten die du und deine "Homies" im tollen neuen LTE
    > produzieren/anfordern, müssen auch irgendwie aus/von der Internet-Wolke
    > zu/von deiner lokalen Basisstation gescheffelt werden.

    Das wird flasherle sehr wohl wissen!
    Die einzelnen Funkzellen schnell anzubinden ist natürlich richtig und wichtig - aber wenn die einzelne dann jeweils überbucht ist, bringt die schnelle Anbindung auch nichts für den einzelnen Nutzer.
    Ist auch im Festnetz schön zu beobachten; Kabel Deutschland z.B. hat tolle Technik im Backbone, aber zu viele Kunden pro Kopfstation..

    |-o-| <-o-> |-o-| Imperiale Signatur
    In Anbetracht der Masse verrückter Menschen im Internet habe ich meinen Browser mit einer aktiven Panzerung versehen. ಠ_ಠ
    http://images2.wikia.nocookie.net/__cb20080623221434/jedipedia/de/images/thumb/6/61/Galaktisches_Imperium.png/50px-Galaktisches_Imperium.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Imsi-Catcher: Catch me if you can
Imsi-Catcher
Catch me if you can
  1. Spy Files 4 Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  2. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  3. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit

Test Hyrule Warriors: Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
Test Hyrule Warriors
Gedrücke und Gestöhne mit Zelda
  1. Mario Kart 8 Rennen mit Link und Prinzessin Peach
  2. Nintendo Streit um Smartphone-Spiele und das Internet

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

  1. Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
    Cryptophone
    Verschlüsselung nicht für jedermann

    Die App von GSMK und der Telekom verschlüsselt Telefonate und Textnachrichten. Die gleiche Technik kommt im wesentlich teureren Cryptophone der Firma zum Einsatz. Wird das überhaupt benötigt?

  2. Apple: iPhone 6 teuer zu reparieren
    Apple
    iPhone 6 teuer zu reparieren

    Wer die Reparatur eines defekten iPhone 6 oder iPhone 6 Plus selbst bezahlen muss, weil kein Garantiefall vorliegt, muss tief in die Tasche greifen. Nur bei einem defekten Display ist der Preis günstiger als beim 5S.

  3. Minikamera Ai-Ball: Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei
    Minikamera Ai-Ball
    Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

    Photokina 2014 Ai-Ball ist eine Miniüberwachungskamera, die über das Smartphone oder einen Computer gesteuert wird. Sie ist 3 cm groß und wiegt 100 Gramm.


  1. 12:06

  2. 12:02

  3. 12:01

  4. 11:51

  5. 11:41

  6. 11:30

  7. 10:52

  8. 10:42