Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Foxconn: iPhone-5-Arbeiter in…

westliche Propaganda

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. westliche Propaganda

    Autor: Didatus 19.12.12 - 09:24

    Oh nein! Die haben kein Wasser im Schlafsaal? Wie schrecklich! Moment mal .. die meisten Wohnungen in China haben kein fließend Wasser. Sicher Peking, Shanghai, Guongzhou und andere große Städte sind da schon etwas weiter, aber geht mal nach Zhongshan, da gibt es selbst in den Wohnungen der gehoberen Preisklasse nur einen Wasseranschluss, für das ganze Haus und die Eigentümer können sich dann mit Plastikrohren, das Wasser selbst verteilen. Das Wasser aus den Leitungen ist dort allerdings eh höchstens für die Toilette zu gebrauchen. Warum fahren wohl sonst so viele Motorräder und Lieferwagen zwischen den Wasserquellen und den Innenstädten hin und her?
    Und Strom? Da sieht es nicht groß anders aus. Wenn ein Haushalt Strom hat, dann meistens eh nur einen Anschluss. Strom ist in der Mittelschicht zwar schon deutlich häufiger anzufinden, als fließend Wasser, aber definitiv noch nicht Standard.
    Man sollte nicht von westlichen Standards auf chinesische Provinzen schließen. Ich bin jedes Jahr vier Wochen in Zhongshan und was hier immer gerne als Skandal hingestellt wird, ist in den chinesischen Provinzen standard. Ich muss schon immer ein paar Flaschen Wasser aus Deutschland mitbringen, weil sich mein Magen immer erstmal an das Wasser aus den Quellen dort gewöhnen muss. Wenn jetzt eine Firma kommen würde und sich den westlichen Standards anpassen würde, dann wäre sie in China nicht mehr konkurrenzfähig.

  2. Re: westliche Propaganda

    Autor: M.P. 19.12.12 - 09:58

    Hmm - Kosten diese Wohnungen ohne Wasser und Strom dann auch 290 Dollar im Monat?

    Wenn man für halbfertige Schlafsäle schon das komplette Geld kassiert, wäre das schon abgeschmackt...
    Geht aber aus dem Artikel nicht hervor...

  3. Re: westliche Propaganda

    Autor: Chevarez 19.12.12 - 12:55

    Mag ja sein, dass es einfach kein Standard ist. Nicht ohne Grund flüchten sich die Läute in China in einer beispiellosen Ländliche in die Stätte, um wenigstens eine gewisse Arbeits- und Einkommenssicherheit zu haben.

    Wenn sich allerdings Menschen umbringen, weil die Arbeitsverhältnisse sie in den Suizidal treiben, dann kann etwas nicht passen. Mal ganz von den ganzen anderen Dingen abgesehen, die der Bericht aufzählt, ich aber nicht in den Kontext des Standards in China setzen kann, weil ich nichts darüber weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wolf Maschinenbau AG, Brackenheim-Hausen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Leinfelden-Echterdingen, Frankfurt am Main, München
  4. regiocom consult GmbH, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,96€
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. USB Audio Device Class 3.0: USB Audio over USB Type-C ist fertig
    USB Audio Device Class 3.0
    USB Audio over USB Type-C ist fertig

    Die Smartphone-Industrie kann auf die Klinkenbuchse verzichten: Die Spezifikation von USB Audio Device Class 3.0 ist abgeschlossen und ermöglicht Hardwareherstellern den Einsatz eines weit verbreiteten Standards als Klinkenersatz. Außerdem sollen Cortana, Siri und Google den Nutzer besser verstehen können.

  2. HY4: Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab
    HY4
    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

    Premiere in Stuttgart: HY4, das erste Passagierflugzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb, hat seinen Erstflug absolviert. Das vom DLR entwickelte Flugzeug könnte künftig Fluggäste über kurze Strecken transportieren.

  3. Docsis 3.1: Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s
    Docsis 3.1
    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

    TDC ist der erste Kabelnetzbetreiber, der sein Netz bereits auf Docsis 3.1 ausbaut. Nächstes Jahr soll der Prozess bereits abgeschlossen sein.


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 14:45

  4. 14:26

  5. 14:10

  6. 13:00

  7. 12:46

  8. 12:27