1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Arbeiten: Apple nähert…

In Deutschland undenkbar

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Deutschland undenkbar

    Autor: spambox 14.11.12 - 09:29

    Innovatives und kreatives Denken werden hierzulande mit bösen Blicken und dummen Sprüchen seitens des Arbeitgebers bestraft. Wenn man nicht zur Elite eines Unternehmens gehört, hat man verloren. *jammer*jammer*

    #sb

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: neocron 14.11.12 - 09:38

    Das hat nichts mit deutschland zu tun. Sondern mit dem unternehmen ... bzw der abteilung ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: Dargem 14.11.12 - 09:45

    Ich bin zurzeit Azubi in einem relativ kleinen Betrieb...

    Wenn ich ne Idee hab, die interessant klingt, red ich mit meinem Chef drüber. Wenn er sie auch gut findet, fang ich sofort mit der Arbeit daran an.

    Es geht also auch in Deutschland besser.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: attitudinized 14.11.12 - 11:07

    Stimmt es hat sich einiges geändert seit dem die Zeiten schwieriger geworden sind sieht man sehr schön welche Unternehmen vor dem Insolvenzrichter landen - nicht die versuchen ihre Mitarbeiter zu Motivieren und zu innovativem Denken anregen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: ssssssssssssssssssss 14.11.12 - 11:15

    Naja, meine Erfahrung ist:

    "Ne, wir haben wichtigeres zu tun!"
    "Ja, kümmer dich um die Ausbildung... aber nicht zu viel, du bist Entwickler, kein Babysitter!"

    etc.

    Ich mach meistens einfach wie ich denke und frage nicht mehr.
    Wenn die Chefs den Kram live sehen, den ich gemacht hab, dann war's natürlich ne gute Idee, aber vorher nicht :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: Lemo 14.11.12 - 11:16

    Dargem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zurzeit Azubi in einem relativ kleinen Betrieb...
    >
    > Wenn ich ne Idee hab, die interessant klingt, red ich mit meinem Chef
    > drüber. Wenn er sie auch gut findet, fang ich sofort mit der Arbeit daran
    > an.
    >
    > Es geht also auch in Deutschland besser.

    Ich bin Azubi in einem weltweit operierenden Unternehmen. Wir haben sogar extra ein paar Stunden freigeräumte Zeit für Ausbildungsprojekte, wo wir Dinge ausprobieren und uns am ende auch Produktivlösungen ausdenken können. Viele Dinge die darin entwickelt wurden haben wir Live im Produktivsystem im Einsatz. ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: tingelchen 14.11.12 - 12:15

    Ein derartiges Verhalten wird durch zu tiefen Strukturen gefördert. Die Chefs oder Branchenleiter sehen nur noch die Zahlen auf den Reports, aber nicht mehr den einzelnen Mitarbeiter. Der Mitarbeiter wird so mehr zu einem Kostenfaktor und Werkstück.

    Aber Google führt afaik ihre Arbeitspolitik auch hier in D ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: Anonymer Nutzer 14.11.12 - 13:13

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Innovatives und kreatives Denken werden hierzulande mit bösen Blicken und
    > dummen Sprüchen seitens des Arbeitgebers bestraft.
    Das liegt an der deutschen Kultur. Unser hohes Streben nach Sicherheit und die ewige Orientierung an KVP, z.B. im Gegensatz zu BPR, zwingt uns anders zu denken.
    So ist man meist ziemlich solide, aber nur selten revolutionär. Ein wenig Beschäftigung mit anderen Kulturen und anderem Risikomanagement schadet uns sicher nicht.

    Ganz so hart wie Du würde ich es aber nicht ausdrücken ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: In Deutschland undenkbar

    Autor: Atnim 22.10.13 - 13:44

    Es liegt nicht nur an der freien Zeit, die ganze Unternehmenskultur muss stimmen und dazu zählt auch ein gutes Arbeitsklima und natürlich die Motivation der Mitarbeiter. Wie das bei uns aussieht, kann man hier sehen (und für sich selbst testen): http://www.learningorganization.de/cgi-bin/survey/reportengine.pl?takerid=20131022133266539

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Flex Shape Gripper: Zuschnappen wie ein Chamäleon
Flex Shape Gripper
Zuschnappen wie ein Chamäleon
  1. Windkraftwerke Kletterroboter überprüft Windräder
  2. Care-O-bot Der Gentleman-Roboter gibt sich die Ehre
  3. Roboter Festos Falter fliegen fleißig

Android 5.1 im Test: Viel nützlicher Kleinkram
Android 5.1 im Test
Viel nützlicher Kleinkram
  1. Google EU-Wettbewerbsverfahren auch zu Android
  2. Lollipop Trage-Erkennung setzt Passwortsperre aus
  3. Google Android 5.1 bringt mehr Bedienungskomfort und Sicherheit

Everybody's Gone to the Rapture: Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
Everybody's Gone to the Rapture
Apokalypse in der Nachbarschaft angespielt
  1. Indiegame Sony bringt Journey in Full-HD auf die Playstation 4
  2. Alienation angespielt Zerstörungsorgie von den Resogun-Machern
  3. Axiom Verge im Test 16 Bit für Genießer

  1. Amtsgericht Hamburg: Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen
    Amtsgericht Hamburg
    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

    Laut einem Gesetz von 1900 darf Heiratsvermittlung nichts kosten - darauf beruft sich nun ein Urteil des Amtsgerichts Hamburg, und eine Nutzerin eines Vermittlungsportals muss ihre Beiträge nicht zahlen. Eine Berufung ist nicht möglich.

  2. Elite Dangerous: Powerplay im All
    Elite Dangerous
    Powerplay im All

    Die dritte große Erweiterung für Elite Dangerous heißt Powerplay und soll Weltraumspieler in strategisch angehauchte Schlachten um die Macht im Universum schicken. Dazu kommen Änderungen an der Benutzeroberfläche.

  3. Martin Gräßlin: KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland
    Martin Gräßlin
    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

    Der Plasma-Desktop von KDE lässt sich nun auch unter Wayland benutzen, was Maintainer Martin Gräßlin als "wichtigen Schritt" bezeichnet. Zur vollen Wayland-Unterstützung braucht es aber noch Zeit.


  1. 18:41

  2. 16:27

  3. 16:04

  4. 15:06

  5. 14:42

  6. 14:09

  7. 13:27

  8. 13:02