Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freies Arbeiten: Apple nähert…

Warum nicht mal mehr Urlaub?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: miauwww 14.11.12 - 10:04

    Grad bei den paar Urlaubstagen in USA...

  2. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: linuxuser1 14.11.12 - 10:45

    Gibt es doch, nur berichtet golem darüber nicht. Bei Apple hat jeder Mitarbeiter dieses oder letztes Jahr eine Woche (?) extra Urlaub bekommen, weil das Quartal so erfolgreich war.

  3. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: attitudinized 14.11.12 - 11:13

    Also ich finde das ist gerade ein Punkt den ich in den USA angenehmer finde, man bekommt sein Geld für die Arbeit das ist dafür mehr - Urlaub ist nur dazu da um zwischendurch mal einen freien Tag zu haben, dafür sieht dich keiner Doof an wenn du ein Sabbatical nimmst - wesentlich sinnvoller und als 3 Wochen Malle...

  4. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: bstea 14.11.12 - 11:18

    Ich habe von Rechnungsprüfern gehört, die 4 Tage in der Wochen beim Kunden sind ist häufig der Freitag der Tag, wo man zuhause arbeiten darf.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  5. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: San_Tropez 14.11.12 - 11:51

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde das ist gerade ein Punkt den ich in den USA angenehmer
    > finde, man bekommt sein Geld für die Arbeit das ist dafür mehr - Urlaub ist
    > nur dazu da um zwischendurch mal einen freien Tag zu haben, dafür sieht
    > dich keiner Doof an wenn du ein Sabbatical nimmst - wesentlich sinnvoller
    > und als 3 Wochen Malle...

    Ich denke das kann man aber auch nicht ganz so pauschalisieren. Ich brauche mindestens 3 bis 4 Tage um überhaupt erstmal runter zu kommen und mit einer Erholung / Entspannung anzufangen wenn ich im Urlaub bin. Hätte ich hin und wieder mal einen Tag frei dann wäre es fast geschickter durch zu arbeiten.

  6. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: tingelchen 14.11.12 - 12:06

    Das geht nicht nur dir so. Das ist allgemein so, das der Mensch einige Tage braucht, damit sich eine Entspannung einstellt. Daher macht es auch Sinn seinen Urlaub auf 2 Wochen zu legen. Denn erst dann kann man wirklich ein paar Tage ausspannen.

  7. Re: Warum nicht mal mehr Urlaub?

    Autor: attitudinized 14.11.12 - 12:32

    Eben, sehen wir uns mal einen deutschen Urlaub an:
    3 Wochen = 21 Tage

    man braucht mal 3 Tage um runter zu kommen + 2 Tage Anreisestress, + 2 Tage Abreisestress.

    14 Tage effektiv Urlaub wenn es hoch kommt. Mischung zwischen entspannen und "Kultur" sagen wir 50/50

    Also eine Woche gammeln und dann bleiben 7 Tage für den Rest: Sprache, Kultur, Menschen kennen lernen, eigene Entwicklung, neues Entdecken.

    Man sieht das muss sehr sehr oberflächlich bleiben, oberflächlich Menschen kennen lernen, Oberflächlich in eine Kultur schnuppern und oberflächlich neues Erleben, danach ist man zwar aus der Routine hat aber nicht wirklich das Leben bereichert. Und bei den meisten geht das Jahr für Jahr weiter bis zur Pension.

    Ich finde daher alle 3 Jahre wirklich arbeiten und ein Sabbatical für ein Jahr wesentlich besser und im Verhältnis wesentlich günstiger. Egal ob man dann mit dem Motorrad durch Indien gondelt, sich auf eine neue Kultur, Sprache und Menschen einlässt in Indonesien oder mit Kind und Kegel an einem See in Norwegen lebt - das bleibt für immer das gelernte, die Erfahrungen, die Menschen man ist so richtig draußen und man weiß danach was man als nächstes im Leben macht, die Arbeit von davor wartet nicht auf einem Schreibtisch sondern es ist ein Abschnitt und danach ist alles anders und die Erfahrung echt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Stuttgart
  2. Klinikum Stuttgart über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart
  3. über access KellyOCG GmbH, Köln
  4. Porsche Financial Services GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 43,99€
  3. 149,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Interview mit Insider: Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
Interview mit Insider
Facebook hackt Staat und Gemeinschaft
  1. Systemüberwachung Facebook veröffentlicht Osquery für Windows
  2. Facebook 100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht
  3. Nach Whatsapp-Datentausch Facebook und Oculus werden enger zusammengeführt

  1. Leistungsschutzrecht: Oettingers bizarre Nachhilfestunde
    Leistungsschutzrecht
    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

    Günther Oettinger will sein geplantes Leistungsschutzrecht erklären - mit fragwürdigen Studien, ungebetener Berufsberatung und - wichtig - ohne jede Sachkenntnis. Außerdem scheint er nur Überschriften zu lesen.

  2. Dating-Portal: Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt
    Dating-Portal
    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

    Gegen die Zahlung einer recht hohen Geldauflage wird nicht weiter gegen den Dating-Dienst Lovoo ermittelt. Vorgeworfen wurde dem Dresdner Unternehmen, dass mit weiblichen Fake-Profilen Nutzer abgezockt worden seien.

  3. Huawei: Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen
    Huawei
    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

    Kaum einen begeistert GBit/s im Mobilfunk, weil die Netzbetreiber mit hohen Preisaufschlägen die Nutzer von der Technik ausschließen. Diese Gier hat Huawei heute kritisiert.


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20