1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH und FTTB: Nur 200.000…

würd ja sofort zu ftth wechseln.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. würd ja sofort zu ftth wechseln.

    Autor: flasherle 21.02.13 - 16:06

    würd ja sofort zu ftth wechseln, von 100 mbit kabel anschluss, aber da die anbieter das bei mir nicht anbieten, haben sie halt pech gehabt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: würd ja sofort zu ftth wechseln.

    Autor: Testdada 21.02.13 - 16:26

    1+
    Ist doch stupid, den Kunden mangelnder Innovationslust zu beschuldigen, wenn man schon wenige Kilometer ausserhalb der Städte mit wenigen 100 KB/S durchs Internet gurkt. Das ist ne Frechheit.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: würd ja sofort zu ftth wechseln.

    Autor: 7hyrael 21.02.13 - 16:26

    ich würd allzugerne deinen 100MBit kabelanschluss dafür nehmen, aber ich krieg nichtmal 16MBit DSL -.-"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: würd ja sofort zu ftth wechseln.

    Autor: badman76 21.02.13 - 16:39

    ich würde es auch sofort nehmen egal ob 100 oder 200 Mbit. Es gibt sogar in meiner Stadt in großen Teilen lt. Telekom-Verfügbarkeit 200 Mbit. Das Problem jedoch ist, dass auch die jeweiligen Wohnungsgesellschaften den Ausbau zum Haus befürworten und ggf. mit bezahlen müssten. Die heutige VDSL Technik bis 50 Mbit geht über die "normalen" Kupferadern ins Haus rein, da muss keiner was ändern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: würd ja sofort zu ftth wechseln.

    Autor: tingelchen 21.02.13 - 17:01

    Bringt aber nur was, wenn auf der Straße auch entsprechend ausgebaut ist. Es bringt niemandem etwas, wenn man zwar einen Vertrag für VDSL50 hat, aber die Straßenanbindung unter der Last zusammenbricht.

    Auch bringt es rein gar nichts, wenn rein theoretisch (vom Ausbau her) VDSL50 verfügbar wäre, aber deine 2 Adern derart oxidiert sind, das keine stabile Verbindung zustande kommt und die Leitung am Ende gedrosselt werden muss und von deinem VDSL50 am Ende nur noch VDSL10 übrig bleibt.


    Beide Fälle sind keine Seltenheit. Von mangelnden Anschlusskästen, in der Nähe deines Hauses um überhaupt technisch mehr als 16MBit zu realisieren, ganz zu schweigen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Pebble Time im Test: Nicht besonders smart, aber watch
Pebble Time im Test
Nicht besonders smart, aber watch
  1. Smartwatch Pebble Time kostet außerhalb von Kickstarter 250 Euro
  2. Smartwatch Apple gibt iOS-App für die Pebble Time frei
  3. Smartwatch Pebbles iOS-App wird von Apple nicht freigegeben

Radeon R9 Fury X im Test: AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
Radeon R9 Fury X im Test
AMDs Wasserzwerg schlägt Nvidias Titan in 4K
  1. Radeon R9 390 im Test AMDs neue alte Grafikkarten bekommen einen Nitro-Boost
  2. Grafikkarte AMDs neue R7- und R9-Modelle sind beschleunigte Vorgänger
  3. Grafikkarte AMD kündigt Radeon R9 Fury X und R9 Nano an

PGP: Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
PGP
Hochsicher, kaum genutzt, völlig veraltet
  1. OpenPGP Facebook verschlüsselt E-Mails
  2. Geheimhaltung IT-Experten wollen die NSA austricksen
  3. Security Wie Google Android sicher macht

  1. Computer: Dell braucht 100 Beschäftigte mehr in Halle
    Computer
    Dell braucht 100 Beschäftigte mehr in Halle

    Dell stellt wieder ein. In Halle wird der Konzern bald auf über 1.000 Beschäftigte anwachsen. Der Konzernumbau im Jahr 2013 hatte noch einen weltweiten Stellenabbau gebracht.

  2. Grafikkarte: Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter
    Grafikkarte
    Auch Fury X rechnet mit der Mantle-Schnittstelle flotter

    Berichten zufolge fehlen für AMDs Fury X die Optimierungen des Mantle-API, Spiele würden mit der D3D11-Schnittstelle schneller laufen. Wir haben mit AMD gesprochen und nachgemessen.

  3. Apple Music: iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz
    Apple Music
    iCloud verpasst der eigenen Musik einen Kopierschutz

    Wer Apples neuen Streaming-Dienst Apple Music verwenden will, erhält die Rückfrage, ob die iCloud Music Library verwendet werden soll. Wer einwilligt, muss im Falle eines lokalen Datenverlustes mit unangenehmen Konsequenzen rechnen.


  1. 07:42

  2. 06:07

  3. 00:09

  4. 23:14

  5. 18:34

  6. 17:58

  7. 16:50

  8. 15:30