Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in…

Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in 4K: Japan beginnt früher mit Ultra-HD-Fernsehen

Japans Regierung will laut der Zeitung Asahi Shimbun den Verkauf von 4K-Geräten von Sony, Panasonic und Sharp fördern. Daher beginnt sie schon zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014, ein Fernsehsignal in Ultra-HD-Auflösung auszustrahlen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Wer will schon Fußball sehen? 4

    Guardian | 28.01.13 10:46 29.01.13 10:44

  2. Und ich seh bereits zwischen HD und SD kaum einen Unterschied (Seiten: 1 2 ) 24

    borg | 27.01.13 16:52 29.01.13 08:53

  3. 4k Sat-Receiver 2

    MisterX | 28.01.13 08:37 28.01.13 16:35

  4. Wer weiß, wann sich mal 4K in Deutschland durchsetzt... 11

    Spaghetticode | 27.01.13 15:54 28.01.13 16:16

  5. gibt eigentlich inzwischen randlose Panels? 3

    ursfoum14 | 27.01.13 15:12 28.01.13 12:40

  6. sinn? 8

    ubuntu_user | 27.01.13 16:43 28.01.13 11:21

  7. Ich stell mir gerade vor: 6

    zenker_bln | 27.01.13 15:50 28.01.13 10:59

  8. die drei die sich so ein teil leisten, mögen doch eh kein fußball 3

    Seasdfgas | 27.01.13 14:32 28.01.13 10:52

  9. Ob das so schnell kommt ist fraglich 1

    nil | 28.01.13 10:21 28.01.13 10:21

  10. Abzulehnende Entwicklung 12

    Mingfu | 27.01.13 15:41 28.01.13 08:56

  11. 8K 2

    zumgruenenbaum | 28.01.13 01:03 28.01.13 06:40

  12. Re: Wer weiß, wann sich mal 4K in Deutschland durchsetzt...

    Maceo | 28.01.13 01:28 Das Thema wurde verschoben.

  13. Verzweiflungstat 14

    Little_Green_Bot | 27.01.13 14:49 27.01.13 18:32

  14. lol 1

    der kleine boss | 27.01.13 16:11 27.01.13 16:11

  15. Bei großen Fernsehgeräten möglicherweise ganz nett 1

    Lord Gamma | 27.01.13 14:58 27.01.13 14:58

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Architect Microsoft Exchange / Lotus Notes (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Bonn, Bremen, Hamburg, München
  2. IT-Consultant (m/w) Neue Technologien
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  4. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

Android Wear 2.0 im Hands on: Googles Aufholjagd mit Komplikationen
Android Wear 2.0 im Hands on
Googles Aufholjagd mit Komplikationen
  1. Android Wear 2.0 Google etabliert Fragmentierung bei Smartwatches
  2. Microsoft Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches
  3. Samsung Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze
    Battlefield 1 angespielt
    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

    E3 2016 Electronic Arts hatte neben der im Stream gezeigten Fassung von Battlefield 1 für ausgewählte Journalisten noch eine weitere Version auf der E3 im Gepäck: die Closed Alpha. In einem dunklen Konferenzraum durften wir abseits vom Messetrubel Gameplay aufzeichnen und erste Eindrücke des kommenden Multiplayer-Shooters im ersten Weltkrieg sammeln.

  2. Förderung: Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann
    Förderung
    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

    Fiber-To-The-Home (FTTH) kann billiger sein, räumt die Deutsche Telekom ein. Dies gelte für abgelegene Ortsteile, Weiler und Gehöfte. Vectoring wird zudem nicht staatlich gefördert.

  3. Procter & Gamble: Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist
    Procter & Gamble
    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

    Pampers mit Sensoren sind für den Procter & Gamble-Konzern eine Option. Zahnbürsten melden bereits, wenn der Nutzer zu stark drückt oder zu kurz putzt.


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32