Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in…

Verzweiflungstat

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verzweiflungstat

    Autor: Little_Green_Bot 27.01.13 - 14:49

    Um die schwächelnde japanische Tv-Geräte-Industrie zu stärken, wird nun Ultra-HD gefördert. Das ist verständlich. Ich sehe allerdings keinen größeren Bedarf, weil die erforderlichen Bandbreiten schlicht nicht vorhanden sind, um mehr als Experimente durchzuführen. Ich glaube, da hat Japan einen Bock geschossen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.13 14:51 durch Little_Green_Bot.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Verzweiflungstat

    Autor: arcow 27.01.13 - 14:56

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die schwächelnde japanische Tv-Geräte-Industrie zu stärken, wird nun
    > Ultra-HD gefördert. Das ist verständlich. Ich sehe allerdings keinen
    > größeren Bedarf, weil die erforderlichen Bandbreiten schlicht nicht
    > vorhanden sind, um mehr als Experimente durchzuführen. Ich glaube, da hat
    > Japan einen Bock geschossen.


    Ja und irgendwann muss man es halt mal probieren, bis zur WM sind es noch gut 1 1/2 Jahre, also genug Zeit um alles vorzubereiten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. off: Verzweiflungstat

    Autor: teenriot 27.01.13 - 15:29

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die deutsche Verfassung ist ungültig,
    > solange nicht darüber abgestimmt wurde.

    Jetzt verschont wenigstens das Golem-Forum mit diesem Schwachsinn.
    Verfassungen müssen nicht demokratisch legitimiert sein, auch wenn dies sicherlich wünschenswert wäre.
    Wenn dem so wäre, wären etliche Verfassungen ungültig, allen voran die Amerikanische.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Verzweiflungstat

    Autor: Anonymster Benutzer 27.01.13 - 15:34

    Was die Japaner da machen, ist eine Investition in die Zukunft. Momentan noch Experiment, in 5 Jahren dann Standard und kommerzieller Erfolg.

    Währenddessen streiten die Europäer und vor allem die Deutschen sich um das Thema, ob es einen Qualitätsunterschied zwischen HD 720p und SDTV gibt.

    In anderen Worten ... Nägel mit Köpfen werden in Asien und wenigstens noch ein bisschen in den USA gemacht ... Europa hechelt mit jahrzehtelangem Rückstand hinterher und kauft, statt zu verkaufen.

    Würde ich gefragt, könnte ich nicht auf die Frage antworten, welches das letzte europäische Produkt war, das weltweit ein Erfolg wurde. Müsste ich raten, würde ich das Automobil nennen. Gut 125 Jahre ist das her. Seitdem wurde nichts neues und nützliches in Europa erfunden.

    Wenn es nicht so traurig wär, würd ich lachen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Verzweiflungstat

    Autor: das_mav 27.01.13 - 15:39

    Hätte gern hierzulande mal echtes HD. Mag ja sein das 4k nochmals besser aussieht, allerdings bekommen es ja nicht mal die ÖR gebacken korrektes 1080 einzuspielen, gerade bei etwas älteren Dokus usw. habej die nicht mal 600¤ für einen gescheiten Upscaler zur Verfügung und wir dann halt 4:3 Format mit fetten Balken in 720p was sich auch nicht nachskalieren lässt... Oft genug musste man schon auf den SD Sender wechseln damit man wenigstens Bild aif dem gesamten TV hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Verzweiflungstat

    Autor: Ovaron 27.01.13 - 16:20

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die schwächelnde japanische Tv-Geräte-Industrie zu stärken, wird nun
    > Ultra-HD gefördert. Das ist verständlich.

    Für mich aber schon recht "fremd". Man stelle sich vor die Bundesregierung würde für sowas einen Testsatelliten stellen - das Geschrei wäre laut genug um bis Alpha Centauri gehört zu werden.

    > Ich sehe allerdings keinen größeren Bedarf, weil die
    > erforderlichen Bandbreiten schlicht nicht
    > vorhanden sind, um mehr als Experimente durchzuführen.

    Die Logik ist abstrakt. Ihr zufolge gibt es in Dürregebieten auch keinen Bedarf an Nahrung, da die erforderlichen Ressourcen fehlen.

    > Ich glaube, da hat Japan einen Bock geschossen.

    Möglich. Einen Bedarf für die Masse sehe ich da ebenfalls nicht. Ich will einen 4K Fernseher damit ich Texte (Surfen und Spielen) lesen kann, fürs Fernsehen würde mir selbst ein gutes PAL-Signal (nicht der Rotz der von VOX und Co. ausgestrahlt wird) reichen.

    Besitzer von Heimkinos oder Riesen-TV mit deutlich mehr als 1 Meter an Diagonale mögen das anders sehen. In meinem Umfeld sind Mitglieder dieser wilde Horde ("Es sind nur Einhundertfünfzig - aber sie zetern und kreischen als wären es Tausende") aber zu spärlich vertreten als das ich sie als Wirtschaftsmacht wahr nehmen würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: off: Verzweiflungstat

    Autor: Lord Gamma 27.01.13 - 16:27

    Ja, aber es geht wohl darum, dass es eigentlich gar keine deutsche Verfassung gibt. Das Grundgesetz sollte eine Übergangsphase sein, obwohl es die Kriterien einer Verfassung erfüllt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Verzweiflungstat

    Autor: tingelchen 27.01.13 - 16:52

    Spontan fällt mir da die Crytek Engine ein, die zusammen mit den Spielen weltweiten Erfolg feiern kann. Als nächstes gibt es noch diese.... jetzt ist mir der Name entfallen.... "Wir können alles, nur kein Hochdeutsch" Firma.... SAP.

    Aber an Erfindungen mangelt es wahrlich nicht. Im übrigen vieles davon mit weltweiten Erfolg. Der Dübel ist z.B. sowas ;) Dann noch Stealth Technik (Grundlagen), Nurflügler, Atombombe und noch ein paar andere Dinge.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Verzweiflungstat

    Autor: borg 27.01.13 - 17:01

    Anonymster Benutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Währenddessen streiten die Europäer und vor allem die Deutschen sich um das
    > Thema, ob es einen Qualitätsunterschied zwischen HD 720p und SDTV gibt.
    >
    Ultra-HD ist auf japanische Wohnverhältnisse abgestimmt.
    Ein TV-Gerät, welches zur Verstärkung der Zimmerwand diese in fast gesammter
    Höhe und Breite einnimmt und kaum keine Möbel die die Sicht auf den Bildschirm
    verstellen.
    Aufgrund der kleinen Wohnfläche kann man nicht weiter als 2m vom Gerät
    entfernt sitzen, da dann bereits die gegenüberliegende Wand dies verhindert.
    Unter diesen Bedingungen ist Ultra-HD beinahe ein Muss für Japaner.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Verzweiflungstat

    Autor: FrankTzFL1977 27.01.13 - 17:03

    Den Transrapid nicht vergessen :-)

    Und 4k wäre schon was endlich wieder nen monitor mit vernünftiger auflösung :-)

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. :-)

    Autor: Mingfu 27.01.13 - 17:05

    So gesehen hast du recht. :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Verzweiflungstat

    Autor: babautz 27.01.13 - 17:06

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spontan fällt mir da die Crytek Engine ein, die zusammen mit den Spielen
    > weltweiten Erfolg feiern kann. Als nächstes gibt es noch diese.... jetzt
    > ist mir der Name entfallen.... "Wir können alles, nur kein Hochdeutsch"
    > Firma.... SAP.
    >
    > Aber an Erfindungen mangelt es wahrlich nicht. Im übrigen vieles davon mit
    > weltweiten Erfolg. Der Dübel ist z.B. sowas ;) Dann noch Stealth Technik
    > (Grundlagen), Nurflügler, Atombombe und noch ein paar andere Dinge.


    .mp3-Format um mal etwas zu nennen, mit dem jeder schon direkt zutun hatte

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Verzweiflungstat

    Autor: Sebbi 27.01.13 - 17:41

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die schwächelnde japanische Tv-Geräte-Industrie zu stärken, wird nun
    > Ultra-HD gefördert. Das ist verständlich. Ich sehe allerdings keinen
    > größeren Bedarf, weil die erforderlichen Bandbreiten schlicht nicht
    > vorhanden sind, um mehr als Experimente durchzuführen. Ich glaube, da hat
    > Japan einen Bock geschossen.

    War es nicht so, dass für einen Transponder auf dem vorher ein analoges Signal lag, jetzt mehrere HD-Kanäle liegen? Und dann eben wieder nur ein Ultra-HD Kanal pro Transponder ... wir haben früher mit wenigen hundert Sendern leben können, wir können das auch in Zukunft, oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Verzweiflungstat

    Autor: Little_Green_Bot 27.01.13 - 18:32

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War es nicht so, dass für einen Transponder auf dem vorher ein analoges
    > Signal lag, jetzt mehrere HD-Kanäle liegen? Und dann eben wieder nur ein
    > Ultra-HD Kanal pro Transponder ... wir haben früher mit wenigen hundert
    > Sendern leben können, wir können das auch in Zukunft, oder?

    Mag sein. In der Praxis ist es doch so, dass praktisch kein HD- oder SD-Sender die Datenraten bekommt, die für eine optimale Ausnutzung/Bildqualität möglich wären.

    Im Kabel kommt noch hinzu, dass Kabelanbieter ihre Internet-Angebote ebenfalls durch die selben Leitungen pressen (was kein Problem ist, solange man auf Glasfaser ist, nur ist die Leitung zum Endkunden halt Koax).

    Deshalb frage ich mich, wie Ultra-HD jemals in D Realität werden soll. Unser Kabelnetz ist im int. Vergleich wahrscheinlich in der Weltspitze. Im Sat-Bereich frage ich mich, wieviele Satelliten man eigentlich hochschießen will, um der Welt Ultra-HD zu schenken.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SCHEMA Holding GmbH, Nürnberg
  2. baumarkt direkt GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  4. Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 699,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Fitbit: Ausatmen mit dem Charge 2
    Fitbit
    Ausatmen mit dem Charge 2

    Fitbit stellt den Nachfolger seines meistverkauften Wearables Charge HR vor: Der Fitnesstracker Charge 2 verfügt über ein größeres Display - und soll mit individuellen Atemübungen den Puls beruhigen können. Außerdem kündigt der Hersteller den Tracker Flex 2 an, der auch fürs Schwimmen geeignet ist.

  2. Sony: Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN
    Sony
    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

    Die Slim-Version der Playstation 4 wird kleiner und in einem Punkt sogar schneller: Das Gerät soll den WLAN-Standard IEEE 802.11ac unterstützen - und damit auch das 5-GHz-Band, anders als die bislang erhältliche Konsole.

  3. Exploits: Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken
    Exploits
    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

    Die Zahl der Angriffe auf den Linux-Kernel in Android wächst sehr stark. Der mit Abstand größte Teil der bekannten Sicherheitslücken findet sich dabei in den Gerätetreibern der Hersteller, die mit der Kernel-Pflege offenbar überfordert sind.


  1. 18:16

  2. 16:26

  3. 14:08

  4. 12:30

  5. 12:02

  6. 12:00

  7. 11:39

  8. 10:22