1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetztesinitiative: Neue Hoffnung…

Wieso dürfen die Anrufen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso dürfen die Anrufen?

    Autor: ibsi 27.11.12 - 09:47

    Ich verstehe schon nicht warum die überhaupt anrufen. Ich dachte da gebe es mittlerweile ein Gesetzt das es verbietet bei Nichtkunden ungefragt anzurufen um was zu verkaufen. Und im Grunde ist das doch auch ein Verkauf, schließlich "unterschreibt" man ja einen Vertrag, wenn auch mündlich am Telefon.


    Und man sollte es endlich einrichten, das man auch per Telefon kündigen kann. Auf Webseiten, per Telefon, mit allen Mitteln kann man sich einen Vertrag an die backe leihern lassen, aber kündigen nur schriftlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Dürfen die nicht. Also eigentlich..

    Autor: Ovaron 27.11.12 - 18:24

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe schon nicht warum die überhaupt anrufen.

    Dürfen die nicht.

    > Ich dachte da gebe es mittlerweile ein Gesetz

    Ja, es gibt ein Gesetz.

    > das es verbietet bei Nichtkunden ungefragt anzurufen um was zu verkaufen.

    Das ist der Teil den Du falsch verstanden hast. Das Gesetz definiert den Anruf als Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. Der Anrufer wird also nicht etwa als Terrorist weggesperrt (auch wenn er mich nach einer Nachtschicht um 10 Uhr morgens rausklingelt) und hat auch von seinen Opfern nichts zu befürchten. Denn die Einstufung als Wettbewerbswidrigkeit macht den Vorfall zur Ordnungswidrigkeit die weder der Staat noch der terrorisierte verfolgen dürfen. Dafür brauchts dann einen Geschädigten Mitbewerber oder eine -hüstel- sogenannte "Verbraucherzentrale".

    > Und man sollte es endlich einrichten, das man auch per Telefon kündigen kann.

    Zweimal falsch ergibt nicht richtig. Lediglich einem weiteren Mißbrauch wäre mit einem solchen Recht Tür und Tor geöffnet.

    > Auf Webseiten, per Telefon, mit allen Mitteln kann man sich
    > einen Vertrag an die backe leihern lassen, aber kündigen nur
    > schriftlich.

    Es fehlt erstens ein Rücktrittsrecht wie beim Warenkauf und zweitens die Möglichkeit das ich als der terrorisierte den Anrufer aktiv mit einer kostenpflichtigen Abmahnung verfolgen kann. Dieser virtuelle Tritt dahin wo's weh tut (in den Geldbeutel) würde den Abzockern meiner Meinung nach in Windeseile den Wind aus den Segeln nehmen.
    Drittens fehlt bei Vermietung einer Rufnummer die dem Nummernraum der Bundesrepublik untersteht die volle Mitstörerhaftung des Vermieters damit dieser im eigenen Interesse nicht an Scheinfirmen vermietet.

    Das wird aber nicht passieren. Effektive Maßnahmen würden das Verhältnis der mafiös organisierten Callcenter und Telefonbetrüger zu den Schatzmeistern der Regierungsparteien erheblich belasten und werden daher zugunsten von immer neuen Nebelkerzen vermieden. Diese Nebelkerzen sind extrem gut durchdacht, denn man muß sich mittlerweile schon arg Anstrengen um den Anschein operativer Hektik zu verbreiten ohne der terrorisierten Bevölkerung versehentlich doch noch effektive Abwehrmittel an die Hand zu geben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Test Samsung NX1: Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
Test Samsung NX1
Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
  1. Freihändige 40-Megapixel-Fotos Olympus verändert Kameramarkt mit Zittersensor
  2. EOS M3 Neue Systemkamera mit deutlich schnellerem Autofokus
  3. Micro-Four-Thirds-Sensor Olympus Air ist eine Smartphonekamera zum Anklemmen

Netzwerk: Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
Netzwerk
Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
  1. Deutsche Telekom Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis
  2. Kündigungsdrohung Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung
  3. Glasfaser Telekom baut ihr Netz parallel zu Stadtwerken aus

Test The Order 1886: Sir Galahad geht in Deckung
Test The Order 1886
Sir Galahad geht in Deckung

  1. WD My Cloud: Western Digitals 24-TByte-NAS' werden schneller
    WD My Cloud
    Western Digitals 24-TByte-NAS' werden schneller

    Bis zu vier Bays für Privatkunden oder kleine Unternehmen: Western Digitals My Cloud genannte Network Attached Storages fassen weiterhin bis zu 24 TByte, sind aber mit flotteren Prozessoren und bis zu vier mal so viel Arbeitsspeicher wie bisher ausgestattet.

  2. Netzneutralität: FCC verbietet Überholspuren im Netz
    Netzneutralität
    FCC verbietet Überholspuren im Netz

    FCC-Chef Wheeler hat sich mit seinen Plänen zur Netzneutralität in den USA durchgesetzt. Die Telekommunikationsfirma Verizon veröffentlichte ihren Protest gegen die Entscheidung in Morse-Schrift.

  3. Produktpräsentation: Apple-Event für 9. März angekündigt
    Produktpräsentation
    Apple-Event für 9. März angekündigt

    Apple hat für den 9. März 2015 ein Presse-Event angekündigt, bei dem vermutlich noch einmal die Apple Watch kurz vor dem Markstart zusammen mit Apps und diversen Anwendungzwecken vorgestellt wird. Darüber hinaus könnte das MacBook Air mit 12 Zoll präsentiert werden.


  1. 02:15

  2. 23:14

  3. 21:37

  4. 20:10

  5. 19:13

  6. 18:22

  7. 18:18

  8. 18:16