Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ-Beitrag: Bitkom findet den…
  6. Thema

Bildungsauftrag...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 18:40

    > Aber die regierungskritischen Sendungen habt Ihr schon gesehen, oder?

    Du meinst die "Klaps auf den Hintern"-Sendungen?

    Wo ist die kritische Sendung, die sich mit der GEZ befasst? Oder die Sendung, die gegen die Stümper beim Verfassungsschutz "hetzt" statt nur satirisch darüber mal abzulachen?

    Wo ist die kritische Sendung, die einen Rücktritt der Berliner Regierung aufgrund des Flughafen-Fiaskos fordert?

    42

  2. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: marvin42 30.12.12 - 18:58

    aktenwaelzer schrieb:

    > > Die ÖR sind nicht dazu da das Volk zu
    > > erziehen sondern zu informieren und zwar unabhängig!
    >
    > Das "Volk" wird durch die ÖR informiert, und zwar unabhängig. Oder was
    > denkst Du, was passiert, wenn Steinbrück zum ZDF geht und die Ausstrahlung
    > von kritischen Berichten über ihn verbieten will?

    Also Roland Koch und ZDF haben doch genau das Gegenteil bewiesen!
    Wer hier was von der Unabhängigkeit erzählt hat eigentlich gar keine Ahnung!

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

  3. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 19:00

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber die regierungskritischen Sendungen habt Ihr schon gesehen, oder?
    >
    > Du meinst die "Klaps auf den Hintern"-Sendungen?

    Wenn Dir das nicht weit genug geht und Du "Hetze" und Rücktrittsforderungen sehen willst, hast Du sowieso falsche Erwartungen. Dann solltest Du vielleicht entsprechende Videos im Netz ansehen, aber keine halbwegs seriösen Sendungen im Fernsehen. Dort gehört so ein Krawall nicht hin.

  4. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 19:02

    marvin42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    >
    > > > Die ÖR sind nicht dazu da das Volk zu
    > > > erziehen sondern zu informieren und zwar unabhängig!
    > >
    > > Das "Volk" wird durch die ÖR informiert, und zwar unabhängig. Oder was
    > > denkst Du, was passiert, wenn Steinbrück zum ZDF geht und die
    > Ausstrahlung
    > > von kritischen Berichten über ihn verbieten will?
    >
    > Also Roland Koch und ZDF haben doch genau das Gegenteil bewiesen!

    Roland Koch und das ZDF sollen bewiesen haben, dass man durch die ÖR nicht unabhängig informiert wird? Welche Sendung genau wurde wegen Roland Koch nicht gezeigt?

    > Wer hier was von der Unabhängigkeit erzählt hat eigentlich gar keine
    > Ahnung!

    Im Zweifel hat immer der mit den Stammtischparolen keine Ahnung.

  5. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 19:02

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > .wenn das Volk einen größenwahnsinnigen rassistischen Alleinherrscher an
    > der Spitze haben möchte, dann soll es das auch wählen dürfen..
    >
    > da hattest Du natürlich niemand Speziellen im Sinn :)


    ...richtig...niemand ganz speziellen...mehr ne ganze Latte von Leuten...die Beschreibung trifft wohl auf die meisten Ditatoren der Geschichte zu...aber demnächst überlege ich mir bei sowas dazuzuschreiben..."jaaaaaaa....auch Hitler!!!!! aber nicht nur!" ;)

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  6. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 19:08

    Um Krawall im RTL-Sinn geht es mir auch nicht.

    Aber, wenn mal hochrangige Politiker im ÖR interviewt werden, dann kommen absolut keine unbequemen Fragen. Ist doch seltsam, oder?

    Wann wurde denn ein Herr Schäuble, eine Frau Merkel, ein Herr Wowereit etc. mal im ÖR so richtig (intellektuell) in die Mangel genommen?

    Stattdessen werden diese Herrschaften nur mit Fragen "genervt" die vorher freigegeben wurden. So kommt es mir jedenfalls vor.

    42

  7. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: aktenwaelzer 30.12.12 - 19:12

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um Krawall im RTL-Sinn geht es mir auch nicht.

    Hetzte und Rücktrittsforderungen ist aber genau das. Wobei selbst RTL das nicht erfüllt.

    > Aber, wenn mal hochrangige Politiker im ÖR interviewt werden, dann kommen
    > absolut keine unbequemen Fragen. Ist doch seltsam, oder?

    Nein, das ist nicht seltsam. Das ist Unsinn.

    > Wann wurde denn ein Herr Schäuble, eine Frau Merkel, ein Herr Wowereit etc.
    > mal im ÖR so richtig (intellektuell) in die Mangel genommen?

    Du solltest Nachrichtensendungen aufmerksamer sehen. Ein Beispiel von vielen:

    http://www.youtube.com/watch?v=fbQF3KFfR6w

    Und nein, ich suche jetzt nicht alle raus.

  8. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: lupal11 30.12.12 - 19:24

    > Wann wurde denn ein Herr Schäuble, eine Frau Merkel, ein Herr Wowereit etc.
    > mal im ÖR so richtig (intellektuell) in die Mangel genommen?

    Heute-Show, extra3,...

  9. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 20:28

    Das ist aber Satire, das zählt nicht, weil es eh nicht ernst genommen wird.

    42

  10. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 30.12.12 - 20:32

    Danke für den Link :)

    Ich bezog mich aber auf die ganzen Speichellecker-Interviews im Sommer etc.

    Dort werden Politiker definitiv NICHT so herangenommen.

    42

  11. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Ping500 30.12.12 - 20:54

    Wie kommt es , dass man eine pluralistische Meidenlandschaft, wie sie hierzulande einzigartig ist, ständig über einen Kamm schert?

    Journalismus wird in letzter Konsequenz durch Individuen gemacht, die allesamt einen unterschiedlichen Zugang zu den politisch-gesellschaftlich Mächitgen hat.

    Es ist eine hohe Kunst, als normaler Bürger den Strippenziehern respektvoll, rechtlich legal, kritisch und interessant entgegenzutreten. Die ganzen Stammtischhelden hier, kriegen doch ihr Maul nicht auf, wenn Roland Koch eine Betriebsführung macht und sagen allerhöchstens: ja, mein Arbietsplatz gefällt mir sehr.

    Journalisten haben nicht als abgebrühte Machtmenschen angefangen, sondern in der Regel ganz normale Universitätsabschlüsse erzielt. Es gibt Ausnahmetalente wie Slomka, Wickert und einge andere - die finden sich fast alle im Raum des öffentlich-rechtlichen Spektrums. Wenn Bertelsmann-Kirch Medien dominieren würden, DANN hätten wir politisch geprägte Medien in diesem Lande.

    Denn, ihr solltet das mal versuchen zu verstehen: Unsere mediale Unabhängigkeit kommt nicht durch ein Gesetz, dass Unabhängigkeit erzwingt, sondern durch eine mediale Pluralität, die jedem einzelnen Bürger erlaubt, das Mediuzm zu konsumieren, das SEINER politischen Überzeugung entspricht. Das ist bei dem ZDF traditionell die wertekonservative CDU, bei der ARD eher eine SPD-lastige Interpretation. Sowviel zur Theorie: Allerdings ist das Medienspektrum genausop gesellschaftlichen Veränderungen unterworfen, wie wir das aus dem Rest der Republik kennen. Ausnahmen bestätigen hier keine Regel, sondern zeigen einen Trend.

    Leute, die unsere öffentlich-rechtliche Medienlandschaft nicht schätzen, und ich finde die GEZ schlicht zum Kotzen, haben einfach keine Ahnung, welch ein großartiges Gut unser Pluralismus für interessierte Bürger darstellt.

    Ich finde 18¤ ne Menge Kies, aber die alternative wäre eine Dominanz von Stammtisch-affiner RTL/Sat1/Pro7-Unterhaltung!!! Und wenn ich mich unterhalten lassen will, schaue ich keine NACHRICHTEN!!!

  12. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 21:11

    ...hm...schön, dass du so zufrieden bist...für mich tut der Fernseher es seit...*nachrechne*...9 Jahren nicht mehr...ja, Stellenweise findich da auch immer mal etwas, das mich anspricht...leider weißich nicht, wie ich es hinkriegen soll, die paar Goldstücke vom restlichen Rotz zu trennen...rein praktisch gesehen...da habich mir lieber angewöhnt, mich gleich komplett anders zu versorgen...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  13. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: azeu 31.12.12 - 00:26

    > Ich finde 18¤ ne Menge Kies, aber die alternative wäre eine Dominanz von Stammtisch-affiner RTL/Sat1/Pro7-Unterhaltung!!!

    Die Privaten dominieren doch jetzt schon, zumindest bei der Unterhaltung. Während die ÖR mit GEZ-Gebühren ihnen immer mehr nachäffen. DAS ist das Problem, für mich zumindest.

    Dass es beim ÖR auch intelligente Inhalte gibt, ist ja auch nicht zu viel verlangt, für die ganze eingetriebene Kohle.

    42

  14. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Ping500 01.01.13 - 21:17

    Die Privaten dominieren in meinen Augen keineswegs. In der Unterhaltung auch nur dann, wenn man sich vom Dschungelcamp und Konsorten unterhält fühlt - das ist bei mir der Fall.
    Ich will aber auch niemanden vorschreiben, sich so einen Müll NICHT anzusehen.

    Klar haben sie wahrscheinlich höhere Einschaltquoten (die Messung der Quoten ist höchst umstritten), aber es gibt ein meiner Ansicht nach ausgewogenes Alternativ-Programm: Zum Beispiel Nachrichten, Dokus oder auch Unterhaltung wie die Heute-Show, Kabarett, VOLLE WERBEFREIE Festivalmitschnitte.

    Sollen die Privatsender ihren Mehrhietsfähigen Müll doch weiterhin anbieten, mir geht es um den Erhalt eines Alternativangebotes.

    Davon abgesehen finanzieren die GEZ-Gebühren auch den Lebensunterhalt von einer riesigen "Künstler"-Landschaft. Wenn das auch noch austrocknet (wie beim Theater, Oper usw.), dann stirbt ein weiterer Kulturzweig zum einen Teil ab, oder wird zum lukrativen Schund transformiert, damit die Asche stimmt.

    (Nicht dass hier der Eindruck entsteht, ich würde das öffentlich-rechtliche Fernsehen so unendlich toll finden: zu 98% find ich es zum Reihern)

  15. Re: Bildungsauftrag...

    Autor: Lokster2k 01.01.13 - 21:22

    ...bin ganz deiner Meinung...ein Alternativprogramm durch die ÖR ist schützens- und finanzierungswert...jedoch nicht so wie es grade geschieht...Mitbestimmungsrecht wäre z.B. ungemein toll...und wenns nur um die Zuteilung geht...Inhalte wären natürlich noch besser und technisch durchaus machbar...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Heidelberg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Tado im Test: Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
Tado im Test
Heizkörperthermostate mit effizientem Stalker-Modus
  1. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden
  2. Airbot LG stellt Roboter für Flughäfen vor
  3. Smarte Lautsprecher Die Stimme ist das Interface der Zukunft

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. taz: Strafbefehl in der Keylogger-Affäre
    taz
    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

    Die Aufarbeitung der Keylogger-Affäre in der taz schreitet voran. Gegen einen ehemaligen Mitarbeiter wurde ein Strafbefehl zur Zahlung von 6.400 Euro verhängt. Der Verhandlung blieb der Mann allerdings fern.

  2. Respawn Entertainment: Live Fire soll in Titanfall 2 zünden
    Respawn Entertainment
    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

    Für Titanfall 2 sind keine zahlungspflichtigen Erweiterungen geplant. Jetzt stellt Entwickler Respawn Entertainment ein größeres kostenloses Addon vor. Es enthält neben neuen Karten unter anderem den Multiplayermodus Live Fire.

  3. Bootcode: Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
    Bootcode
    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

    Die freie Bootcode-Firmware für den Raspberry Pi kann erstmals dazu genutzt werden, den Linux-Kernel direkt zu starten. Von dieser Alternative zu der proprietären Firmware von Broadcom könnten künftig auch der freie Grafiktreiber und andere Kernel-Module profitieren.


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01