Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ-Beitrag: Bitkom findet den…

Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Mopsmelder500 30.12.12 - 12:57

    Da es ja Kontrollen geben soll muss es doch auch was zu Kontrollieren geben. Wer haftet eigentlich in einem "Haushalt" für die Gebühren - Sippenhaft.

  2. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.12 - 12:58

    Wilde Vermutung: wer dort gemeldet ist haftet gesamtschuldnerisch.

  3. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: NochEinLeser 30.12.12 - 13:11

    In einem Haushalt sollten eigentlich alle Menschen dort gemeldet sein - sonst läuft sowieso irgendwas schief.

  4. Ja werde Hartz IV Empfänger

    Autor: dabbes 30.12.12 - 13:54

    dann musst du nix zahlen.

    Oder wandere aus.

  5. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: javaskin 30.12.12 - 14:00

    klagen-statt-zahlen

    Wenn genügen viele Leute mitmachen, fällt das Ding zusammen.

  6. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Mopsmelder500 30.12.12 - 14:50

    Quatsch,

    oder gibs jetzt ne Sammelstelle für Amtsgerichtsklagen sortiert nach Thema.
    Es braucht nicht tausend Kläger, sondern nur Einen. Am besten wäre einer mit HarzV der bekommt Prozesskostenhilfe - aber der kann sich ja befreien lassen..... würde also kaum Prozesskostenhilfe bekommen.

    Sonst bekommt deine Klageflut keiner mit

    Mehr würde es bringen wenn alle aus der Partei aussteigen würden, jedoch ist es doch deren Wunsch solche "Posten" zu ergattern die die Parteien Ihren Mitglieder verschaffen.

    Ard, ZDF, und tausende Kanäle und Lotto-Totto, Wasserwerk..... schau dir mal deren Geschäftsführer an..... kaum Fachleute nur Politiker

  7. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: lottermann 21.01.13 - 18:42

    Anlage zum Neuanmeldung / Änderungsmeldung beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    *1) Diese Anlage ist Bestandteil meiner Neuanmeldung / Änderungsmeldung beim
    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

    Diese Anmeldung wird als Nötigung empfunden und entspricht nicht einer freien Willensäußerung und erfolgt unter Zwang in Erwartung rechtlicher Konsequenzen zu Ungunsten des Anmelders.
    Die Bereitstellung von Medien und Informationen, bei denen keine Nutzungsabsicht vom Kunden vorliegt, kann nicht zwangsweise kostenpflichtig sein. Hiermit wird bestätigt, dass keine Medien öffentlich-rechtlicher Sender verwendet/angesehen/angehört werden, oder beabsichtigt wird, diese jemals zu verwenden, anzusehen oder anzuhören. Somit wird eine Gebühr ohne Gegenleistung gefordert.
    Ebenso handelt es sich hier um Wettbewerbsverzerrung gegenüber privaten Anbietern. Zudem wird die Religionsfreiheit verletzt, diese ist aber verfassungsmäßig garantiert, bei Personen mit Lebenskonzepten ohne Einkommen und ohne den Wunsch, Leistungen vom Staat oder anderen Einrichtungen zu beantragen, werden sie zu Schuldnern des ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice. Ich protestiere hiermit förmlich gegen diese Diskriminierung und behalte mir Klagen insbesondere vor dem EuGH vor, sollten diese erfolgreich sein müssen alle eventuell gezahlten Beträge zurückerstattet werden. Alle Zahlungen erfolgen unter Zwang und unter Vorbehalt.
    Alle Mitarbeiter des ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice sowie Mitarbeiter oder Begünstigte öffentlich-rechtlicher Sender und andere Personen, die davon in irgendeiner Weise profitieren erhalten hiermit dauerhaftes Hausverbot und sind hiermit von einer weiteren Zusammenarbeit mit mir oder meinen Geschäftspartnern ausgeschlossen.

  8. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Mopsmelder500 21.01.13 - 18:54

    Das wird den "Sachbearbeiter" interessieren und er wird dies sofort seinem Chef weiterleiten. :-))))

    Der Brief wird gescannt, die Anmeldung erfasst, da das Wort "Widerspruch" oder "unter Vorbehalt" fehlt als Geschwätz abgetan.

    Eine Klage brauchst du dir nicht "vorbehalten" - du darfst jederzeit jeden verklagen den du willst.

    !!sollten diese erfolgreich sein müssen alle eventuell gezahlten Beträge zurückerstattet werden!!

    Nö. Der Bescheid den du bekommst wird nach eine gewissen Zeit rechtskräftig - um das zu verhindern musst du vor dem Verwaltungsgericht klagen. Vor dem EugH kannst du meckern... mehr nicht

    Schade das es kein Telekolleg "Recht" mehr gibt, da wären die Beiträge für dich sinnvol angelegt.

  9. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: lottermann 22.01.13 - 00:32

    Diese Anmeldung gilt als nicht erfolgt: "...entspricht nicht einer freien Willensäußerung..." und wenn sie angenommen werden sollte, kann sie leicht angefochten werden, denn es liegt kein gültiger Wille/Absicht vor.
    Ausserdem steht da: "... Alle Zahlungen erfolgen unter Vorbehalt".
    Und man will ja auch seinen Protest ausdrücken.
    Religionsfreiheit laut Grundgesetz bedeutet ich kann leben nach meiner Philosophie, und darf damit nicht zum Schuldner gemacht werden, wenn ich mich nicht an der Gesellschaft beteiligen will, also still für mich in meiner Wohnung lebe und nicht arbeiten will.

  10. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Mopsmelder500 22.01.13 - 09:40

    Es wird nur keinen Interessieren. Das sind unterbezahlten Damen und Herren die die Dateneingabe machen. Die haben nur Kästchen zu ausfüllen und ankreuzen.

    Klage doch - kosten kaum 100 Euro und dann kannst du das einem Richter öffentlich in einer Verhandlung kundtun und dazu die freie Presse einladen.

    Nur Mut

    Und das mit der Religionsfreiheit zu begründen - toll. Dann würde ich gleich mal das auch dem Finanzamt mitteilen, dem Verkehrsminister wegen Tempolimit, der Straßenbahn wegen freier Fahrt...... Das sind alles nur ausreden auf der Tasche andere leben zu wollen.
    Und wage es nicht wenn du krank oder hilflos wirst dem Sozialstaat auf der Tasche zu liegen. Den spätestens dann wollen alle Leistungen.

    In D kannst du politisch aktiv mitarbeiten und wenn du genug findest die deiner Meinung sínd ein anderes System erschaffen. Also los
    Gyse und sein Schätzchen brauchen Unterstützung, die haben Angst um Ihr Gehalt

  11. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: lottermann 22.01.13 - 15:01

    Es geht doch darum:
    1. Protest erklären statt alles still hinzunehmen.
    2. Wenn man sich bei der GEZ zwangsweise anmelden muss,
    muss man das auch hinzufügen: KEINE FREIE WILLENSABSICHT!!!
    3. Es könnte sein, dass sich die Rechtslage ändern: also: ZAHLUNG UNTER VORBEHALT!
    4. Es werden natürlich Menschen diskriminiert, die sich nicht weiter an dieser Gesellschaft beteiligen wollen, also auch kein Harz4 möchten, diese werden zu Schuldnern,
    und das ist nunmal RELIGIONSFREIHEIT im weitesten sinne, laut Grundgesetzt garantiert.

    Wenn man darauf hinweist so oft es geht ist das politische Arbeit!!!

  12. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: Mopsmelder500 22.01.13 - 15:08

    4. die sich nicht weiter an dieser Gesellschaft beteiligen wollen,

    Aber wenn die Krank wirst, einen Unfall hast oder Pflegebedürftig dann schon. Die willst auch vor Verbrechern geschützt werden, die Infrastruktur nutzen.....
    Die Technik, die Entwicklung, die ...... ALLES WAS UNS VON DEN INDIOS im Urwald unterscheidet

    Du bist ein Schmarozer - der nichts zahlen will. Dann nenns auch genau so.

    Und wer kein HarzIV möchte : der braucht es nicht denn das ist das Existenzminium. D.h. wer das nicht will, nicht braucht, bekommsts von woanders. Dem stehts
    auch nicht zu.

    Minianarchist - der sich anmeldet - weil er Angst hat...

  13. Re: Gibs schon Tricks das zu umgehen ?

    Autor: lottermann 22.01.13 - 18:53

    Lieber Mopsmelder, du bist von der GEZ oder den Öffentlich- Rechtlichen Sendern nehm ich mal stark an. Ich bin Unternehmer und sicher nicht auf ALGII angewiesen,
    und Punkt 4 betrifft nun viele Menschen, Arme und Reiche, und der muss hier vorgetragen werden, er gehört nunmal dazu. Du beleidigst mich als Schmarotzer?! Fehlt da zufällig etwas Bildung? Du musst schon auf einem gewissen Mindestlevel argumentieren, auch wenn es schwer fällt. GEZ-Gebühren sind von vielen Gesichtspunkten aus betrachtet ungerechtfertigt und man muss Protest einlegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems on site services GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Regensburg / Neutraubling
  4. über Robert Half Technology, Hamburg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,97€
  2. 110,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. NBase-T alias 802.3bz: 5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE
    NBase-T alias 802.3bz
    5GbE hat höhere Ansprüche an Netzwerkkabel als 2.5GbE

    Die NBase-T-Allianz hat kurz vor der möglichen Verabschiedung als IEEE-Standard Details zu den Voraussetzungen für Kabel veröffentlicht. Prinzipiell reicht ein Cat5e-Kabel, besser ist jedoch ein Cat6- oder Cat6A-Kabel für die neuen Netzwerkgeschwindigkeiten, vor allem bei großen Distanzen.

  2. Akkufabrik in Ungarn: Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen
    Akkufabrik in Ungarn
    Samsung will Akkus für Zehntausende von Elektroautos bauen

    Samsung SDI will in Ungarn Akkus für Elektroautos bauen, um näher am europäischen Markt zu sein. In der Kleinstadt God bei Budapest soll ein Werk für umgerechnet 325 Millionen Euro entstehen. Jährlich sollen Akkus für 50.000 Elektroautos produziert werden.

  3. Surface Pro 3: Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen
    Surface Pro 3
    Firmware-Update soll Microsofts Akkuprobleme lösen

    Microsoft hat offenbar eine Lösung für das Akkuproblem des Surface Pro 3 mit Simplo-Akku gefunden. Ein Firmware-Update soll den Lademechanismus korrigieren. Die Akkus selbst sind nicht betroffen. Beim Einspielen der Fehlerkorrektur gibt es aber einiges zu beachten.


  1. 07:47

  2. 07:34

  3. 07:23

  4. 07:00

  5. 17:39

  6. 17:19

  7. 15:32

  8. 15:01