1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ-Beitrag: Bitkom findet den…
  6. Thema

Skandal

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Skandal

    Autor: AveN 30.12.12 - 18:31

    Kann ich so unterschrieben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Skandal

    Autor: ChMu 30.12.12 - 18:33

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AveN schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wenn ich die Qualität der BBC geliefert bekomme bin ich sofort
    > > > zahlungswillig!
    > > >
    > > > LG AveN
    > >
    > >
    > > Bekommst Du doch? Das ZDF ist der groesste Partner in Europa mit der
    > BBC.
    > > Schau mal was alles von der BBC im Deutschen Fernsehen laeuft, das ist
    > im
    > > Monat weit mehr als diese laecherlichen 18 Euro.
    > > Die BBC mit ihren 7 Fernseh und 8 Radio Kanaelen ist uebrigends teurer
    > als
    > > die oeffentlich rechtlichen in Deutschland mit 30 Fernseh und etwa 70
    > Radio
    > > Programmen.
    > >
    >
    > Also die gebühren un UK betragen £145.50 sind aktuell 177,92¤ wenn ich mir
    > jetzt unsere monatlichen gebühren von 17,98¤ anschaue und die aufs Jahr
    > umrechner komme ich auf 215,76¤
    > Also irgendwie ist die BBC günstiger nach meiner rechnung.

    Ja. Nach Deiner Rechnung. In meiner Rechnung schaue ich, was ich fuer mein Geld bekomme und da sieht es dann doch gleich ganz anders aus. Wie schon gesagt stehen den 7 BBC Kanaelen gut 30 Oeffentlich rechtlichen in Deutschland gegenueber. Vom Radio mal ganz zu schweigen.
    Ausserdem kommen die britischen Gebuehren (welche auf 158 Pfund angehoben werden) von der Kaufkraft auf etwa das selbe wie die 215 Euro in Deutschland. Und das ist wichtig. Selbst 5 Euro im Monat sind viel wenn das 10% Deines Einkommens waeren.
    >
    > Und ich glaube weniger sender währen auch in Deutschland sinvoll, vorallem
    > wenn die Sender klarer strukturiert währen. Ich finde gerade das System in
    > UK was es bei bbc 3 / cbbc und bbc 4 / CBeebies gibt sehr sinvoll um
    > kosten zu sparen (also die kinder sender in der zeit von 05:00 - 19:00 uhr
    > zu zeigen und die eher erwachsenen bzw. kultur Sender um 19:00 - 05:00 uhr
    > aus sendung zu haben) und so praktisch 4 Sender zu haben die sich halt auf
    > zwei kanäle verteilen. Und in deutschland da hat der Kika seinen eigenen
    > Kanal auf Astra der Nachts eine endlosschleife zeigt. Währe vermutlich
    > garnicht so dumm wenn z.B.: 3sat und Kika sich einen kanal teilen würden.
    >
    3Sat ist eine Laenderuebergreufende Co Production, geht also nicht. Aber Kika und Kultur zB, ja. Damit wuerdest Du 6Mhz Bandbreite auf dem Satelliten sparen, im ganzen nicht wirklich der Rede wert. Diese Diskusionen gibt es auch in England, mit BBC Alba, BBC Parlament zB. Aber das Einsparungspotential liegt da in einem minimalen Bereich. Wo man wirklich, massenweise, Geld sparen kann, sowohl in Deutschland als auch beim Vorbild GB, ist in der Verwaltung. Broadcasting House wird zu fast 80% mit Verwaltern, Directoren, sub Directoren, Producern ect gefuellt. Und alle haben, wie in Deutschland auch, Pensionsansprueche zum Abwinken.
    Die lokal Studios der BBC (ueber 30) wurden inzwischen zu 6 Mann Belegung zusammengestaucht, teilweise sogar ohne Belegung, nur bei Bedarf kommen ein Technik Team und zwei Presenter. Das hat Geld gespart.
    Warum man in Deutschland alleine beim NDR drei Untergesellschaften braucht und ausserdem weiter Radio Bremen mit Funk und Fernsehen am Leben haellt, jedes Funkhaus mit eigener Besetzung, Technik, Verwaltungsrat und Intendanten, verstehe ich auch nicht.aber immerhin 45% ALLER Gelder der ARD gehen in diese schlammigen Unterkanaele. Der WDR, als groesste deutsche Anstalt, unterhaellt fast 20 Unterstudios in seinem "Sendegebiet" und beschaeftigt mehr Mitarbeiter als das nationale PBS in den Vereinigten Staaten. DAS ist der Wahnsinn. Nicht die Spartenkanaele oder die Programm Vielfalt. Die Verwaltung ist der Wasserkopf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Skandal

    Autor: lupal11 30.12.12 - 19:17

    Das öffentlichrechtliche Fernsehen muss zielgruppenunabhängig arbeiten und für jeden irgendeine Sendung bringen. Deshalb läuft eben nicht immer was für dich da. Es gibt auch Zielgruppengerichtete Sender, wie zdf.info, zdf_neo, zdf.kultur, einsplus, einsfestival, 3sat, arte und ne ganze Menge mehr. Zudem geht der größte Teil der GEZ an den Ausschuss, der die GEZ-Gebühr bestimmt. Das sind natürlich Politiker, die selbst entscheiden, wie viel Geld sie dafür bekommen, dass sie ein bisschen mit Zahlen jonglieren. Die öffentlichrechtlichen Sender haben dazu gar nichts zu sagen. Zudem müssen die Sender Kontrolleure bezahlen, die kontrolliern, dass bei ihnen alles nach dem Willen der Politik läuft und keine Gebühren verschwendet werden. Stell dir mal vor, die Polizei macht jede Woche ne Hausdurchsuchung bei dir und schickt dir dazu dann immer die Rechnung.

    >Ich kann meine Nachrichten auch selber machen, aber dann braucht's das >unternehmen erst recht nicht mehr.

    Das kannst du durchaus. Aber das öffentlich-rechtliche Fernsehen verpflichtet sich dazu, dass die Nachrichten NEUTRAL berichtet werden.
    RTL hat auch Nachrichtensendungen, die jedoch eine klare Meinung wiedergeben.

    Du hast durchaus Recht, dass verschiedene Radiosender die gleichen Lieder spielen. Aber es gibt doch auch mehr als eine Disco, oder? Und da läuft auch (in Discos des gleichen Musikstils) die gleiche Musik. Dennoch würde ich nicht sagen, dass es nur noch eine gewaltige Großraumdiscothek geben sollte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Skandal

    Autor: Nekornata 30.12.12 - 19:43

    Also deiner Logik nach, sollten wir am besten gleich ALL unser Geld den ÖR geben, damit die auch für den letzten Trottel eine Sendung produzieren können, und diese auch noch versetzt auf 234523452435 Kanälen senden können .....

    Die ÖR sollten einfach nur den Gesetzesauftrag erfüllen, dazu würden 2-3 Sender vollkommen ausreichen und das ganze dann am besten wie in den USA, über SPENDEN finanzieren ....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Skandal

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 19:48

    Wieso werden denn die neuen Medien nicht zu ihrem vollen Ptenzial genutzt???

    Man könnte wunderbar Umfragen benutzen um zu ermitteln, wie genau man denn den Auftrag ausführen sollte...

    Jeder Bundesbürger hat die Möglichkeit, im Einwohnermeldeamt seiner Zuständigkeit, unter Vorlage des Personal Ausweises, einen Account erstellen zu lassen und damit an den zig Entschiedungsfindungen dieses Landes teilzunehmen...Banken schaffens ja auch irgendwie zuverlässige, sichere Kommunikation im Netz zu gewährleisten(vom Phisching mal abgesehen)...aber dann würde das ganze ja mal dem Namen Demokratie gerecht werden und um Goooottes willen, das muss verhindert werden ;)

    ********************************
    Consumocalypse Now!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Skandal

    Autor: root666 30.12.12 - 19:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekommst Du doch? Das ZDF ist der groesste Partner in Europa mit der BBC.
    > Schau mal was alles von der BBC im Deutschen Fernsehen laeuft, das ist im
    > Monat weit mehr als diese laecherlichen 18 Euro.

    Nur komisch das ich von der BBC mehr auf den privaten Sendern sehe als bei dem ÖR. Vielleicht kommt das alles immer auf einem der 30 Spartensender wovon vermutlich 90% kaum bekannt sind.

    > Die BBC mit ihren 7 Fernseh und 8 Radio Kanaelen ist uebrigends teurer als
    > die oeffentlich rechtlichen in Deutschland mit 30 Fernseh und etwa 70 Radio
    > Programmen.

    Dazu hätte ich gerne Quellen!
    Mein letzer Stand war das die BBC so ca 6-7 Milliarden bekommen. Das kommt nicht ganz an unseren ÖR ran, der nicht umsonst als der teuerste öffentliche Rundfunk bezeichnet wird.

    Komm mir aber nun bitte nicht mit dem Verhältnis Kosten im Vergleich Anzahl der Sender...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Skandal

    Autor: robinx999 30.12.12 - 20:53

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > AveN schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wenn ich die Qualität der BBC geliefert bekomme bin ich sofort
    > > > > zahlungswillig!
    > > > >
    > > > > LG AveN
    > > >
    > > >
    > > > Bekommst Du doch? Das ZDF ist der groesste Partner in Europa mit der
    > > BBC.
    > > > Schau mal was alles von der BBC im Deutschen Fernsehen laeuft, das ist
    > > im
    > > > Monat weit mehr als diese laecherlichen 18 Euro.
    > > > Die BBC mit ihren 7 Fernseh und 8 Radio Kanaelen ist uebrigends teurer
    > > als
    > > > die oeffentlich rechtlichen in Deutschland mit 30 Fernseh und etwa 70
    > > Radio
    > > > Programmen.
    > > >
    > >
    > > Also die gebühren un UK betragen £145.50 sind aktuell 177,92¤ wenn ich
    > mir
    > > jetzt unsere monatlichen gebühren von 17,98¤ anschaue und die aufs Jahr
    > > umrechner komme ich auf 215,76¤
    > > Also irgendwie ist die BBC günstiger nach meiner rechnung.
    >
    > Ja. Nach Deiner Rechnung. In meiner Rechnung schaue ich, was ich fuer mein
    > Geld bekomme und da sieht es dann doch gleich ganz anders aus. Wie schon
    > gesagt stehen den 7 BBC Kanaelen gut 30 Oeffentlich rechtlichen in
    > Deutschland gegenueber. Vom Radio mal ganz zu schweigen.
    > Ausserdem kommen die britischen Gebuehren (welche auf 158 Pfund angehoben
    > werden) von der Kaufkraft auf etwa das selbe wie die 215 Euro in
    > Deutschland. Und das ist wichtig. Selbst 5 Euro im Monat sind viel wenn das
    > 10% Deines Einkommens waeren.
    > >
    Wann sollen die denn angehoben werden? die sind doch bis 2016 festgesetzt http://www.guardian.co.uk/media/2010/oct/19/bbc-licence-fee-frozen-six-years
    Und naja bei gut 30 Öffentlichen kanälen da ist die frage ob man die braucht. Vorallem da viele das selbe zeigen (vorallem die dritten, wie oft wird eigentlich mitlerweile die Lindenstraße pro woche ausgestrahlt?)
    > > Und ich glaube weniger sender währen auch in Deutschland sinvoll,
    > vorallem
    > > wenn die Sender klarer strukturiert währen. Ich finde gerade das System
    > in
    > > UK was es bei bbc 3 / cbbc und bbc 4 / CBeebies gibt sehr sinvoll um
    > > kosten zu sparen (also die kinder sender in der zeit von 05:00 - 19:00
    > uhr
    > > zu zeigen und die eher erwachsenen bzw. kultur Sender um 19:00 - 05:00
    > uhr
    > > aus sendung zu haben) und so praktisch 4 Sender zu haben die sich halt
    > auf
    > > zwei kanäle verteilen. Und in deutschland da hat der Kika seinen eigenen
    > > Kanal auf Astra der Nachts eine endlosschleife zeigt. Währe vermutlich
    > > garnicht so dumm wenn z.B.: 3sat und Kika sich einen kanal teilen
    > würden.
    > >
    > 3Sat ist eine Laenderuebergreufende Co Production, geht also nicht. Aber
    > Kika und Kultur zB, ja. Damit wuerdest Du 6Mhz Bandbreite auf dem
    > Satelliten sparen, im ganzen nicht wirklich der Rede wert.
    Sind ja nicht nur die reinen Sende kosten (sind ja sogar 2 Kanäle Kika und Kika HD), währe ja auch weniger Programm das gezeigt werden müßte (die bisherigen kultur sender senden ja rund um die Uhr) und ja 3sat ist so eine sache ist länderübergreifend wie auch Arte, aber auch da könnte man sicherlich einen Länderübergreifenden Kindersender rein bauen. Oder halt Kika mit ZDF Kultur kombinieren. War ja letzlich nur ein Beispiel.
    > Diese
    > Diskusionen gibt es auch in England, mit BBC Alba, BBC Parlament zB. Aber
    > das Einsparungspotential liegt da in einem minimalen Bereich. Wo man
    > wirklich, massenweise, Geld sparen kann, sowohl in Deutschland als auch
    > beim Vorbild GB, ist in der Verwaltung. Broadcasting House wird zu fast 80%
    > mit Verwaltern, Directoren, sub Directoren, Producern ect gefuellt. Und
    > alle haben, wie in Deutschland auch, Pensionsansprueche zum Abwinken.
    > Die lokal Studios der BBC (ueber 30) wurden inzwischen zu 6 Mann Belegung
    > zusammengestaucht, teilweise sogar ohne Belegung, nur bei Bedarf kommen ein
    > Technik Team und zwei Presenter. Das hat Geld gespart.
    > Warum man in Deutschland alleine beim NDR drei Untergesellschaften braucht
    > und ausserdem weiter Radio Bremen mit Funk und Fernsehen am Leben haellt,
    > jedes Funkhaus mit eigener Besetzung, Technik, Verwaltungsrat und
    > Intendanten, verstehe ich auch nicht.aber immerhin 45% ALLER Gelder der ARD
    > gehen in diese schlammigen Unterkanaele. Der WDR, als groesste deutsche
    > Anstalt, unterhaellt fast 20 Unterstudios in seinem "Sendegebiet" und
    > beschaeftigt mehr Mitarbeiter als das nationale PBS in den Vereinigten
    > Staaten. DAS ist der Wahnsinn. Nicht die Spartenkanaele oder die Programm
    > Vielfalt. Die Verwaltung ist der Wasserkopf.

    Die Verwaltung sicherlich wobei das natürlich auch ein Punkt ist. Bei der BBC habe ich eine Formel 1 übertragung gesehn die länger wurde (Safty Car phase) und da danach ein anderer Sport kam wurde halt angesagt das es auf BBC2 / BBC HD weitergeht. Soetwas dürfte in Deutschland undenkbar sein, dass da der ARD Moderator sagt jetzt geht es auf dem ZDF weiter.

    wobei natürlcih auch Dinge wie Untertitel bei der BBC besser funktionieren (auch beim Live Program), troz einiger Patzer wie das berühmte "a moment violence" statt "a moment silence"
    Und ja die sender in Deutschland verstehe ich nicht vorallem ZDF Neo filme werden da in der Prime Time gezeigt um sie dann später im ZDF groß als Primetime event zu zeigen, was soll das?

    Aber gerade die Eigenproduktionen finde ich bei der BBC gut, da sie halt ein breitgefächertes angebot haben. Klar ich mag nicht alles, aber das kann man nicht erwarten. Das was in Deutschland Produziert wird ist da eher einsilbig. Haufenweise Krimis, Daily Soaps und natürlich Abend / Quiz Shows.
    Nen paar andere generas währen nett. So etwas wie halt Doctor Who fehlt einfach. Wobei das Sci Fi genera wohl seit Raumpatrolie Orion Tod ist (wobei mir allerdings Tatsächlich der Film "Nina sieht es..." gefallen hat, der auch ein paar Mystery elemente enthielt, aber das ist auch schon wieder eine weile her)
    Oder einfach mal Kreative ansätze wie zuletzt Nicholas Nickleby als modernes Drama in die heutige zeit zu versetzen (original ist von Charles Dickens). Deutschland hat doch auch genug Klassische bücher die man mal in die Heutige zeit versetzen kann (aber solche neuinterpretationen hat es seit "Die neuen Leiden des jungen W." auch kaum noch gegeben)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Skandal

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 21:02

    ...bezüglich der Inhalte...ja, die sind halt noch nich da angekommen, dass andere Generationen in ein Alter kommen, in dem sie berücksichtigt werden sollten, bei der Programmgestaltung...

    btw...Babylon 5, BS Galactica, Star Trek und Stargate haste wohl nich mitgekriegt ;)...nur um mal die Kassenschlager zu nennen^^

    ...ja...mehr SF wäre mir auch sehr lieb, bzw generell irgendwas, das einem zur Unterhaltung nicht den gleichen Mist liefert, mit dem ich mich auch im Alltag so oder so beschäftige...wozu ziehich mir denn sowas rein??? Abschalten, berieseln lassen, runter kommen...da sind SF und Fantasy ideal...lächerliche zwischenmenschliche Auseinandersetzungen, kurzweiliges Gehirnjogging, oder schlecht konstruierte Kriminalfälle erfüllen da den Job bei mir nicht so ganz...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Skandal

    Autor: robinx999 30.12.12 - 23:09

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...bezüglich der Inhalte...ja, die sind halt noch nich da angekommen, dass
    > andere Generationen in ein Alter kommen, in dem sie berücksichtigt werden
    > sollten, bei der Programmgestaltung...
    Wobei das ja gerade der Punkt ist. Klare Strukturen fehlen halt so ein Sender wie BBC3 hat ja z.B.: offiziell eine Zielgruppe von 16-34 Jahren soetwas fehlt in Deutschland einfach (bei ZDF Neo hat man manchmal den Verdacht das so etwas anvisiert ist aber dann kommt teilweise wieder völlig anderes Program). Und naja weit gefächertes Program währe halt wünschenswert.
    >
    > btw...Babylon 5, BS Galactica, Star Trek und Stargate haste wohl nich
    > mitgekriegt ;)...nur um mal die Kassenschlager zu nennen^^
    >
    Und was ist davon eine Deutsche Produktion? (hab mich durchaus auf das bezogen was ich 2 postings weiter oben geschrieben habe "vergleichbares zu Doctor Who, Merlin, Torchwood, Fades sucht man als Deutsche Produktion vergeblich"

    Gut Teilweise gab es Co Produktionen wie z.B.: "Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster" wobei das nicht aus der Öffentlichen hand kam sondern Pro7 war.


    > ...ja...mehr SF wäre mir auch sehr lieb, bzw generell irgendwas, das einem
    > zur Unterhaltung nicht den gleichen Mist liefert, mit dem ich mich auch im
    > Alltag so oder so beschäftige...wozu ziehich mir denn sowas rein???
    > Abschalten, berieseln lassen, runter kommen...da sind SF und Fantasy
    > ideal...lächerliche zwischenmenschliche Auseinandersetzungen, kurzweiliges
    > Gehirnjogging, oder schlecht konstruierte Kriminalfälle erfüllen da den Job
    > bei mir nicht so ganz...

    Ja so etwas wünsche ich mir halt auch als Deutsche Produktion, generell sind die serien aus UK häufig nett, nicht soviele Folgen wie US serien, aber meistens eine nette Story mit charakterentwicklung und einem netten Story bogen. Wobei aber Fortlaufende Geschichten es in Deutschland momentan eh schwer haben und wenn solche Serien dann mal irgendwann hier erscheinen (von Produzieren braucht man wohl garnicht erst reden) werden sie als Evant Programiert und an einem Wochenende weggesendet (wie zuletzt Games of Throne oder Walking Dead)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Skandal

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 23:38

    Oh sry, da habich wohl überlesen, dass die Eigenproduktion Bedingung war...ja, dann ist da seit Orion wirklich nix gewesen...
    ...aber wenn ich mir Keinohrhasen oder viele andere deutsche Produktionen anschaue, ist das vll auch ganz gut so...wenns um Ingenieurswesen und Literatur geht...frag nen Deutschen...aber bitte nicht bei Film, Musik, Tanz und anderen darstellenden Künsten^^

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.12 23:38 durch Lokster2k.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Skandal

    Autor: Anonymer Nutzer 31.12.12 - 04:09

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AveN schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich die Qualität der BBC geliefert bekomme bin ich sofort
    > > zahlungswillig!
    > >
    > > LG AveN
    >
    > Bekommst Du doch? Das ZDF ist der groesste Partner in Europa mit der BBC.
    > Schau mal was alles von der BBC im Deutschen Fernsehen laeuft, das ist im
    > Monat weit mehr als diese laecherlichen 18 Euro.
    > Die BBC mit ihren 7 Fernseh und 8 Radio Kanaelen ist uebrigends teurer als
    > die oeffentlich rechtlichen in Deutschland mit 30 Fernseh und etwa 70 Radio
    > Programmen.
    >
    > Merkwuerdiger Weise ist die Meinung zum deutschen (oeffentlichen) Fernsehen
    > in England sehr sehr hoch, nicht selten werden Deutsche Sender als Vorbild
    > genommen. Das deutsche System wurde nach dem Krieg ja am englischen
    > orientiert (kopiert). Ich schaue durchaus oeffentlich rechtliche Sender aus
    > Deutschland. Die Qualitaet ist hoch, es gibt keine Werbung und ich finde es
    > immer wieder erstaunlich, wie diese Masse an Programmen in einer teilweise
    > Weltklasse Qualitaet so guenstig fuer den Konsumenten gemacht werden kann.

    Weltklasse Qualität? Nenn' mir doch bitte mal ein paar Sendungen, denen du eine derartige Qualität zuschreibst.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Game Over: Kein Game One mehr auf MTV
    Game Over
    Kein Game One mehr auf MTV

    Nach über 300 Folgen strahlt MTV die Spielesendung Game One nicht mehr aus. Dessen Macher wollen stattdessen einen Livestreaming-Kanal über Twitch.tv starten.

  2. Z1: Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone
    Z1
    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

    Nach zahlreichen Aufschüben hat Samsung in Indien das Z1 vorgestellt - das erste Tizen-Smartphone für Endkunden. Es hat eine Ausstattung der untersten Einsteigerklasse. Hier dürfte der Preis über die Wettbewerbsfähigkeit entscheiden.

  3. Zehn Jahre Entwicklung: Network Manager 1.0 ist erschienen
    Zehn Jahre Entwicklung
    Network Manager 1.0 ist erschienen

    Der Network Manager ist nach zehn Jahren Entwicklung in Version 1.0 erschienen. Das weit verbreitete Tool für Linux-Desktops enthält neue Bibliotheken sowie Bugfixes und ist zu vorhergehenden Versionen kompatibel.


  1. 17:49

  2. 16:54

  3. 15:53

  4. 15:04

  5. 15:00

  6. 14:44

  7. 14:14

  8. 13:59