Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ-Beitrag: Bitkom findet den…

So viel Aufregung um die paar Kröten...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel Aufregung um die paar Kröten...

    Autor: derdiedas 30.12.12 - 15:21

    17Euro Steuer denn was anderes ist die GEZ nicht, und wie bei allen Steuern lässt sich daran auch kaum was ändern... Also was soll die Aufregung wegen der paar Kröten?

  2. Re: So viel Aufregung um die paar Kröten...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 15:51

    ...also wenns dich nicht juckt, freuich mich sehr, wenn du neben der GEZ Abbuchung noch 17¤ Dauerauftrag im Monat auf mein Konto einrichtest :D

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  3. Re: So viel Aufregung um die paar Kröten...

    Autor: bärllorT 30.12.12 - 16:00

    Bitte auch gerne noch an mich!

    Ernsthaft. Eher würde ich 25¤ fürn guten Zweck spenden als für etwas zu bezahlen das ich nicht benutze.

  4. Re: So viel Aufregung um die paar Kröten...

    Autor: Kunze 30.12.12 - 16:24

    Also ich bin seit über zwanzig Jahren Verweigerer und hab noch nie auch nur einen Pfennig/Cent an diesen Verein überwiesen. Das es jetzt im Januar bald soweit sein wird, ist nicht schlimm, wenn ich mir ausrechne, was ich bislang gespart habe...☺

  5. Re: So viel Aufregung um die paar Kröten...

    Autor: azeu 30.12.12 - 16:31

    Wir reden hier über 10 Milliarden pro Jahr deren Verwendungszweck so intransparent ist wie das Tagebuch von Kim Jong Ill/Un.

    Oder interessiert es Dich persönlich gar nicht, was mit dem Geld so alles gemacht wird?

    42

  6. Hust ...

    Autor: Dumpfbacke 30.12.12 - 16:36

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 17Euro Steuer denn was anderes ist die GEZ nicht, und wie bei allen Steuern
    > lässt sich daran auch kaum was ändern... Also was soll die Aufregung wegen
    > der paar Kröten?
    Das ist der Grund, warum die Piraten unbrauchbar sind. Sie hätten die Chance gehabt, dies zu einem Thema zu machen.

    Wegen der Aufregung um ein paar Kröten schau ich mir lieber mal kurz einen Bericht zu den Müllmännern an.
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/hamburger-muellmaenner-duerfen-keine-geldgeschenke-mehr-annehmen-a-874122.html
    Wenn ich dann an die GEZ, Thomas Gottschalk und Kika denke, weiß ich, was Korruption ist und frage mich, wie ich als ehrlicher Bürger an diesen Verein Geld überweise darf. Ich mach mich dabei doch der Mittäterschaft straffbar.

    1,5Milliarden DM (nicht Euro!) haben Ende der 90er gereicht, um alles am Laufen zu haben. Jetzt reichen nicht einmal mehr 7,5Milliarden Euro!
    mfg

  7. Re: Hust ...

    Autor: divStar 30.12.12 - 18:00

    Das Lustige an der GEZ ist, dass man ja angeblich in der "Medienbibliothek" (Online) die Sachen ja noch einmal "kaufen" muss, obwohl man für deren Erstellung bereits wie bekloppt blechen darf.

    Aber in meinen Augen ist es einfach eine Steuer, die - wie viele andere Steuern auch - keinem Zweck dient, denn würde sie das, müsste man sie einfach sofort wieder abschaffen.

    Bleibt nur ein Weihnachtsgebet an den Weihnachtsmann, in dem ich jedem GEZ Mitarbeiter - ganz gleich welchen Ranges - eine Fußmatte schenke auf der steht "Bitte Abtreten". Aber wenn ich bei der GEZ ein hohes Tier wäre, würde ich genau so handeln - was gibt es schöneres als einen garantierten Lohn der an keinerlei Leistungen gebunden ist?! Und stell dir vor man kann sich diesen erpressen :). Klingt nach einer Win-Win-Situation für die GEZ-Heinis.

  8. Re: Hust ...

    Autor: Dumpfbacke 30.12.12 - 20:20

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bleibt nur ein Weihnachtsgebet an den Weihnachtsmann, in dem ich jedem GEZ
    > Mitarbeiter - ganz gleich welchen Ranges - eine Fußmatte schenke auf der
    > steht "Bitte Abtreten". Aber wenn ich bei der GEZ ein hohes Tier wäre,
    > würde ich genau so handeln - was gibt es schöneres als einen garantierten
    > Lohn der an keinerlei Leistungen gebunden ist?! Und stell dir vor man kann
    > sich diesen erpressen :). Klingt nach einer Win-Win-Situation für die
    > GEZ-Heinis.
    Im Prinzip stimme ich dir zu, aber das kann man auch harmloser verkaufen.
    Hätten sie einfach mal die allgemeine Gebühr auf 3 Euro gesenkt, hätte ich nicht die Bedenken. Aber 18Euro und kein Internetanschluß dazu. Nein, danke.

    Ich weiß jetzt immerhin, dass ich nicht in einer Demokratie, sondern einer Ochlokratie lebe.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ochlokratie Zitat:
    Während die Demokratie Polybios zufolge am Gemeinwohl orientiert ist, sieht er die Ochlokratie als Zerfallsform an, in welcher die Sorge um das Gemeinwohl dem Eigennutz und der Habsucht Platz gemacht hat. Insofern gilt die Ochlokratie als eine Entartung der demokratischen Staatsform.
    Zitatende.

    Passt, würde ich sagen.
    mfg

  9. Re: Hust ...

    Autor: Lokster2k 30.12.12 - 20:46

    ...danke für die Anregung...wieder was gelernt...

    ...sollte an den Theorien der Verfassungskreisläufe was dran sein, wirds unschön^^

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  10. Es sind immer nur ein paar Kröten

    Autor: tingelchen 31.12.12 - 19:29

    die man im Monat blechen muss. Ein bisschen hier und ein bisschen dort. Was sind schon 18¤?

    Und am Ende des Monats fragt man sich dann, wo das ganze Geld geblieben ist. Weg ist es. Versenkt in den paar Kröten. Leider hat man übersehen das ein paar Kröten schnell zu einer sehr lauten Meute an Kröten werden kann. Und dann steht man da, mit runter gelassenen Hosen.

    Für die 18¤ würde ich mir lieber Sky zulegen. Dann hab ich wenigstens neuste Filme. Oder packe es auf mein Sparbuch. Gehe lecker essen. Hol mir ein MMO oder mache sonst was.


    18¤ sind für so eine Mist wie Tatort, Musikantenstadel oder Werbung (welche ebenfalls gesendet wird) sowie der völlig sinnlosen Anzahl an Sendestationen und Sendern einfach zu viel.
    Ein Nachrichtensender, ein Kindersender und ein Dokukanal sowie eine Handvoll Radiosender wären für die Grundversorgung mehr als ausreichend. Wer dann unbedingt sein Musikantenstadel und Tatort sehen will, kann gern zusätzlich zahlen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  2. GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 54,85€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


X1D ausprobiert: Die Hasselblad für Einsteiger
X1D ausprobiert
Die Hasselblad für Einsteiger
  1. Modulares Smartphone Lenovo bringt Moto Z mit Moto Z Play nach Deutschland
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. DJI Osmo+ Drohnenkamera am Selfie-Stick
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

Neuer Porträtmodus: Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
Neuer Porträtmodus
Das iPhone 7 Plus entdeckt die Hintergrundunschärfe
  1. Neues iPhone US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
  2. IOS 10.0.2 Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen
  3. Jailbreak 19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  1. Altiscale: SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar
    Altiscale
    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

    SAP hat Altiscale gekauft, um bei Big Data mehr Möglichkeiten zu haben. Das Startup könnte in dem deutschen Konzern auch eine neue Strategie in dem Bereich schaffen.

  2. Stiftung Warentest: Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest
    Stiftung Warentest
    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

    Mailbox und Posteo top, Gmail flop - so lässt sich der Mailprovidertest der Stiftung Warentest zusammenfassen. Nachdem der letzte Test zurückgezogen worden war, sollte dieses Mal alles besser laufen. Kritik gibt es trotzdem.

  3. Ausrüster: Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz
    Ausrüster
    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

    Die Ausrüster sehen ein gutes Glasfasernetz als Grundvoraussetzung, damit Deutschland das Ziel erreichen kann, als erstes Land ein 5G-Netz aufzuspannen. Das ist noch nicht ausreichend ausgebaut.


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38