1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goldman Sachs: Microsoft nur noch…

Lost in Translation: "computing devices"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lost in Translation: "computing devices"

    Autor: bbu 13.12.12 - 14:26

    Wer kam auf die bril­lante Idee das mit "Computer" zu übersetzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 14:27 durch bbu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lost in Translation: "computing devices"

    Autor: Phreeze 13.12.12 - 14:27

    bbu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kam auf die brilliante Idee das mit "Computer" zu übersetzen?


    Rechner, rechnende Geräte....für mich auch das Gleiche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht
Yotaphone 2 im Test
Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

  1. Spearfishing: Icann meldet Einbruch in seine Server
    Spearfishing
    Icann meldet Einbruch in seine Server

    Der Domainverwalter Icann meldet einen Einbruch in seine Server. Seine Mitarbeiter seien Opfer eines Spearfishing-Angriffs geworden.

  2. Amiibos: Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer
    Amiibos
    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

    70 US-Dollar für den kleinen Marth-Amiibo: In den USA und teilweise Deutschland sind die NFC-Figuren sowie der neue Gamecube-Controller für die Wii U von Nintendo mittlerweile selten und teuer. Wir haben in den USA und Deutschland geschaut, wie schwer es ist, das Zubehör für Super Smash Bros zu bekommen.

  3. x86-64-Architektur: Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden
    x86-64-Architektur
    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

    Eine Reihe kleinerer Fehler im Linux-Kernel erlaubt Zugriff auf den Speicher oder eine Rechteausweitung. Speicherfehler oder ein Absturz können aber ebenso durch Angreifer hervorgerufen werden.


  1. 15:22

  2. 15:02

  3. 14:39

  4. 14:24

  5. 14:09

  6. 13:49

  7. 13:19

  8. 13:12