1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Goldman Sachs: Microsoft nur noch…

Lost in Translation: "computing devices"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lost in Translation: "computing devices"

    Autor: bbu 13.12.12 - 14:26

    Wer kam auf die bril­lante Idee das mit "Computer" zu übersetzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 14:27 durch bbu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Lost in Translation: "computing devices"

    Autor: Phreeze 13.12.12 - 14:27

    bbu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kam auf die brilliante Idee das mit "Computer" zu übersetzen?


    Rechner, rechnende Geräte....für mich auch das Gleiche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

iPad Air 2 im Test: Toll, aber kein Muss
iPad Air 2 im Test
Toll, aber kein Muss
  1. Tablet Apple verdient am iPad Air 2 weniger als am Vorgänger
  2. iFixit iPad Air 2 - wehe, wenn es kaputtgeht
  3. iPad Air 2 Benchmark Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  1. Smartphone: LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand
    Smartphone
    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

    Dünner als eine Kreditkarte: Die seitliche Einfassung von LGs neuem 1.080p-Panel misst nur 0,7 mm. Das 5,3-Zoll-Display wird verklebt und soll mit verbesserter In-Cell-Touch-Technik arbeiten.

  2. Staatsanwaltschaft Dresden: Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber
    Staatsanwaltschaft Dresden
    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber

    Die Staatsanwaltschaft Dresden soll die beiden mutmaßlichen Betreiber von Kinox.to und Movie4k jetzt mit einer öffentlichen Fahndung aufspüren. Dies ist nur in schwerwiegenden Fällen üblich.

  3. Sicherheit: Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen
    Sicherheit
    Nacktscanner jetzt doch für deutsche Flughäfen

    Nach einem Zeitungsbericht werden auf deutschen Flughäfen nun doch Körperscanner eingesetzt. Sie zeigen allerdings nur stilisierte Umrisse der Personen an. Die Benutzung ist freiwillig. Doch wer nicht damit kontrolliert werden will, wird körperlich untersucht.


  1. 17:07

  2. 16:58

  3. 15:35

  4. 15:03

  5. 14:56

  6. 14:31

  7. 13:25

  8. 13:15