Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony: Logitech mag keine…

Harmony: Logitech mag keine Fernbedienungen mehr

Nach Verlusten von 180 Millionen US-Dollar im vergangenen Quartal will sich Logitech von seiner Abteilung für die Harmony-Fernbedienungen trennen. Ein Käufer für die Sparte wird bereits gesucht, auch andere Produktbereiche will das Unternehmen loswerden.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. irrsinn ist das schon 11

    ursfoum14 | 24.01.13 11:54 25.01.13 11:56

  2. Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF 19

    Casandro | 24.01.13 11:34 25.01.13 11:06

  3. Jemand Erfahrungen? 19

    stiGGG | 24.01.13 11:51 25.01.13 10:45

  4. Völlig überteuerte Hardware 3

    sabrehawk | 24.01.13 22:05 25.01.13 07:25

  5. Alternativen ? 1

    Garagoos | 25.01.13 07:25 25.01.13 07:25

  6. Marketingfehler 8

    dabbes | 24.01.13 12:05 24.01.13 23:07

  7. Fernbedienungen generell bald out? (Seiten: 1 2 ) 37

    M.P. | 24.01.13 11:27 24.01.13 22:57

  8. Logitech sollte die Remote-Sparte einfach zu einer Handysparte umbauen... 2

    LX | 24.01.13 15:42 24.01.13 20:10

  9. Wow die Zahlen sind eindeutig 1

    derdiedas | 24.01.13 15:51 24.01.13 15:51

  10. Kein Wunder 4

    beaver | 24.01.13 11:46 24.01.13 15:39

  11. Eventuell... 9

    r3bel | 24.01.13 11:34 24.01.13 15:32

  12. Und im schlimmsten Fall? Fernbedienungen unbrauchbar? 5

    hotzenklotz | 24.01.13 11:41 24.01.13 15:28

  13. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    flowerpower | 24.01.13 13:23 Das Thema wurde verschoben.

  14. Na das passt ja... 3

    urkel | 24.01.13 11:35 24.01.13 12:53

  15. Aktuelle Produktpalette einfach schlecht 3

    yeppi1 | 24.01.13 11:44 24.01.13 12:18

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München
  2. Mitarbeiter (m/w) im 1st Level Support
    CONJECT AG, München
  3. PHP-Entwickler (m/w)
    arboro GmbH, Schwaigern bei Heilbronn
  4. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin

 

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Filmfestival-Filme zum Sonderpreis
  2. 3D-Blu-rays bis zu 40% günstiger
    (u. a. Wacken der Film, El Gringo, Sharktopus, Unsere Erde, Street Dance)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Terminator 3, Kill the Boss 2, Elysium, Captain Phillips)

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Trampender Roboter: Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört
    Trampender Roboter
    Hitchbot bei seiner Reise durch die USA zerstört

    Die Reise des trampenden Roboters Hitchbot durch die USA hat in Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania ein jähes Ende gefunden. Ein Foto auf Twitter soll die Überreste des zerstörten Roboters zeigen.

  2. Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück
    Multimedia-Bibliothek
    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

    Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

  3. Demo wegen #Landesverrat: "Come and get us all, motherfuckers"
    Demo wegen #Landesverrat
    "Come and get us all, motherfuckers"

    Mehr als 2.000 Menschen haben am Samstag in Berlin für die Pressefreiheit demonstriert. Die Redner forderten, die Ermittlungen wegen Landesverrats gegen das Blog Netzpolitik.org und dessen Informanten sofort einzustellen.


  1. 19:44

  2. 11:30

  3. 10:46

  4. 12:40

  5. 12:00

  6. 11:22

  7. 10:34

  8. 09:37