1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harmony: Logitech mag keine…

Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Casandro 24.01.13 - 11:34

    Warum nicht einfach eine Micro-SD Karte rein machen, auf die ich Fernbedienungsdefinitionen laden kann? Das ist viel einfacher und viel wartbarer. Wenn das Format auch noch offen ist, (z.Bsp. das von LIRC) dann kann man die Dinger auch noch ewig weiter benutzen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor dumdideidum 24.01.13 - 11:50

    Du hast noch nie ne Harmony benutzt oder?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Midian 24.01.13 - 12:11

    dumdideidum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast noch nie ne Harmony benutzt oder?


    Würde er sonst so einen Quatsch schreiben? :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Casandro 24.01.13 - 13:10

    Naja, laut Artikel ist das so. Man braucht Software auf einem PC zum einrichten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor ElZar 24.01.13 - 13:24

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, laut Artikel ist das so. Man braucht Software auf einem PC zum
    > einrichten.


    Das macht die Harmonys ja gerade so vielfältig. Du kannst mit der Software leicht neue Geräte anlegen, deren Tastenbelegung dann online geladen wird. Zusätzlich kannst du dort gut Profile konfigurieren, zb "Schalte TV, DBOX und Verstärker an und wechsle auf die jeweilig richtigen Ein/Ausgänge". Mit einem druck sind dann alle Geräte für den TV-Empfang an und auf den richtigen Ein/Ausgängen. Ein ähnliches Profil kann man sich dann für die Konsole, den Mediapc oder das Radio anlegen. Mit der Software kann man dann auch die Geräte in diesen Profilen tauschen, zb wenn man einen neuen TV gekauft hat. Am Schluss synct man die Gerätecodes und die Profile per USB auf die Zappe. Ohne diese Software wäre eine Programmierung wesentlich umständlicher.

    Da Logitech auch immer die neusten Gerätecodes in ihre DB einpflegt (oder gepflegt hat) war es egal ob man den TV oder den Receiver neu gekauft hat, die jeweiligen Gerätecodes waren fast immer vorhanden.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor 1st1 24.01.13 - 13:31

    ElZar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Da Logitech auch immer die neusten Gerätecodes in ihre DB einpflegt (oder
    > gepflegt hat) war es egal ob man den TV oder den Receiver neu gekauft hat,
    > die jeweiligen Gerätecodes waren fast immer vorhanden.

    Ich glaube, das machen auch fleißige Harmony-Besitzer. Ich schätze, dass auch ich zu der Gerätedatenbank mit 2-3 Geräten beigetragen habe, die ich meiner Harmony von Pieke auf selbst beigebracht habe. Denn die Konfiguration der FB wird ja nicht auf dem PC gespeichert, sondern sowieso online auf Logitech-Servern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Milly 24.01.13 - 13:34

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, laut Artikel ist das so. Man braucht Software auf einem PC zum
    > einrichten.

    Einfach was schreiben - auch wenn man Null Ahnung über das Produkt hat. Da halte ich mich doch lieber an Dieter Nuhr: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die....."

    Die Programmierung der Harmony's war/ist von der Einfachheit her, schon genial zu nennen. Nur das Gerät angeben und schon werden alle benötigten Daten über USB auf das Gerät gespielt. Natürlich müssen diese Daten auf einem externen Server liegen, denn nur so können sie immer aktuell sein. Ein CD/DVD wäre bei der Auslieferung schon veraltet.

    Ich besitze mittlerweile meine zweite Harmony und bin seid über 5 jahren von diesem Produkt mehr als überzeugt. Es gibt nichts vergleichbares auf dem Markt. Mal sehen wie es weiter geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor ElZar 24.01.13 - 13:41

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, das machen auch fleißige Harmony-Besitzer. Ich schätze, dass
    > auch ich zu der Gerätedatenbank mit 2-3 Geräten beigetragen habe, die ich
    > meiner Harmony von Pieke auf selbst beigebracht habe. Denn die
    > Konfiguration der FB wird ja nicht auf dem PC gespeichert, sondern sowieso
    > online auf Logitech-Servern.

    Solange diese Server dann laufen ja. Alternativ müsste Logitech auf eine lokale Speicherung umstellen und eine Option für eine alternative Gerätecode-DB hinzufügen.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Casandro 24.01.13 - 14:22

    Aber mal eine blöde Frage. Warum nicht beispielsweise WLAN-Anbindung und eine Web-Anwendung so wie bei jedem Router? Bzw. das Gerät meldet sich als USB-Ethernet Adapter an.

    So hat man genau die Probleme, die man früher immer mit Telefonanlagen hatte. Man muss immer die Software irgendwo lagern... was in der Regel bedeutet, dass man irgendwo einen alten Rechner eingemottet hat, um die Anlage zu warten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Maxiklin 24.01.13 - 14:31

    ElZar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, laut Artikel ist das so. Man braucht Software auf einem PC zum
    > > einrichten.
    >
    > Das macht die Harmonys ja gerade so vielfältig. Du kannst mit der Software
    > leicht neue Geräte anlegen, deren Tastenbelegung dann online geladen wird.
    > Zusätzlich kannst du dort gut Profile konfigurieren, zb "Schalte TV, DBOX
    > und Verstärker an und wechsle auf die jeweilig richtigen Ein/Ausgänge". Mit
    > einem druck sind dann alle Geräte für den TV-Empfang an und auf den
    > richtigen Ein/Ausgängen.

    Würde mich wundern, wenn das bei der Harmony alles so klappt. Ich hatte schon das ein oder andere Gerät (Philipps Neo u.a.), bei dem man auch wunderbare Makros einrichten konnte, in der Theorie zumindest, denn die Ausführung ging quasi durch die Bank in die Hose.
    Das Hauptproblem war immer, daß meist mindestens ein Gerät das ausgesendete Signal nicht erhielt und damit das Makro nix brachte. Also TV ging noch an, aber nicht schnell genug auf Kanal XY und/oder der AV-Verstärker ging nicht an etc. pp, also mußte man jedesmal auf der FB das Gerät aufwählen und einzeln per Hand nachsteuern. Und spätestens wenn nicht alle Geräte vorne stehen, sondern wie bei meinem Beamer hinten, ist Schluß, IR-Signale gehen halt nur auf Sicht in eine Richtung.

    Dazu noch die dauernde und eher umständliche Wechselei zwischen den Geräten usw., seit längerer Zeit schwör ich da lieber auf Apps aufm Smartphone, das funktioniert per WLAN in der ganzen WOhnung, da muß man auf keine Sicht rücksicht nehmen, geht schneller, ist nebenbei auch noch komplett beleuchtet usw., da geht der Trend auch klar hin.

    > Da Logitech auch immer die neusten Gerätecodes in ihre DB einpflegt (oder
    > gepflegt hat) war es egal ob man den TV oder den Receiver neu gekauft hat,
    > die jeweiligen Gerätecodes waren fast immer vorhanden.

    Naja, selbst wenn nicht, sollte die in der Lage sein, die einzelnen Codes von vorhandenen FBs zu erlernen, dauert zwar einige Zeit, aber ist eh einmalig. Aber wie gesagt, war lange Fan von lernbaren FBs, am besten mit Touchoberfläche, bin davon aber mehr als geheilt und nutze nur noch Smartphoneapps, Handy ist eh immer dabei und WLAN > Funk > IR.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor ElZar 24.01.13 - 14:43

    Das ist meiner Meinung nach für eine Zappe übertrieben, dann müsste das Teil quasi schon fast ein Tablet sein, das einen Apache-Server am laufen hat usw..

    Ich für meinen Teil besitze auch eine recht alte Harmony 555, eine Steuerung per App oder Touchscreen finde ich für eine Zappe unangebracht, ich muss die im liegen ohne hinzuschauen bedienen können.

    Ich sehe da auch sonst keinen nennenswerten Vorteil. Die Software lässt sich in Zeiten von virtuellen Maschinen eigentlich unbegrenzt ausführen, selbst wenn aktuelle Betriebssystem die Software irgendwann nicht mehr unterstützen würden. Der einzige Haken ist eben die Onlineanbindung um aktuelle Codes zu bekommen, aber ich denke mal Logitech lässt seine Kunden da nicht so schnell im Regen stehen.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor dumdideidum 24.01.13 - 14:51

    Wieso sollte man die Konfiguration denn umständlich über die FB machen wollen? Sinnlose Tastenkombination drücken, die sicher keiner merken kann und evtl. bei den einfachen Model noch nicht mal im Display bestätigt werden.

    So setze ich mich an meinen Rechner, stecke die FB per USB an und kann alles hübsch Bund und weitestgehend Anwender freundlich mit Hilfe eines Assitenten zurecht klicken, umbenennen, in der Reihenfolge ändern, kleine Bilder für TV Sender und Radiostationen hochladen und die Profile speicher. Es gibt sogar nen Fehlerassitenten und ganz schick, es gibt IR-Funk steuerungen, die es ermöglichen das man IT Funkdosen ebenfalls über die Harmony angesteuert bekommt...fernsehen an, licht an, radio aus, und fertig :)

    Ich liebe meine Harmony...zugegeben, nicht jedes Profil macht immer was es soll...das liegt aber häufig auch am Endgerät. Prinzipiell lässt sich sagen, selbst der billigste Receiver ist im Profilmanager drin und kann wenigstens mit den Grundfkt. hinzugefügt werden...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor ElZar 24.01.13 - 15:01

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich wundern, wenn das bei der Harmony alles so klappt. Ich hatte
    > schon das ein oder andere Gerät (Philipps Neo u.a.), bei dem man auch
    > wunderbare Makros einrichten konnte, in der Theorie zumindest, denn die
    > Ausführung ging quasi durch die Bank in die Hose.
    > Das Hauptproblem war immer, daß meist mindestens ein Gerät das ausgesendete
    > Signal nicht erhielt und damit das Makro nix brachte. Also TV ging noch an,
    > aber nicht schnell genug auf Kanal XY und/oder der AV-Verstärker ging nicht
    > an etc. pp, also mußte man jedesmal auf der FB das Gerät aufwählen und
    > einzeln per Hand nachsteuern. Und spätestens wenn nicht alle Geräte vorne
    > stehen, sondern wie bei meinem Beamer hinten, ist Schluß, IR-Signale gehen
    > halt nur auf Sicht in eine Richtung.

    > Dazu noch die dauernde und eher umständliche Wechselei zwischen den Geräten
    > usw., seit längerer Zeit schwör ich da lieber auf Apps aufm Smartphone, das
    > funktioniert per WLAN in der ganzen WOhnung, da muß man auf keine Sicht
    > rücksicht nehmen, geht schneller, ist nebenbei auch noch komplett
    > beleuchtet usw., da geht der Trend auch klar hin.

    Ich habe meine nun schon min 4 Jahre in Betrieb und habe keine der genannten Probleme. Sicher ein IR-Signal braucht Sichtkontakt, das Signal der Harmony ist aber recht stark und kommt auch aus größerer Entfernung als mit der Original-Fernbedienung noch an. Die Makros funzen auch ohne Probleme wenn man sich mal durch die Konfiguration geboxt hat. Sicher kann es mal vorkommen, daß ein Gerät sich nicht richtig anschalten lässt, vorallem da mein AVR nicht neben/unter dem TV steht. Aber selbst in diesem Fall kann man leicht zb unter "Geräte -> TV" das fehlende Gerät anschalten ohne zu einer 2. Fernbedienung greifen zu müssen. Ich würde sagen in min. 98% der Fälle treten aber keine Probleme auf. Vorallem aber hat man neben der Anschaltsequenz bei den Makros auch den Vorteil, daß die Tastenbelegung dann gemischt sein kann. ZB Steuert die Lautstärke immer meinen AVR, wohingegen die Tasten die DBOX (bzw mittlerweile die Coolstream NEO) schalten. Auf den 4 Displaytasten hingegen ist auch noch die 3D Funktion des TVs hinterlegt. Alles das kann ich intuitiv ohne hinzuschauen bedienen, mit einer App oder einem Tablet allgemein kann ich das nicht. Mein TV lässt sich per App zwar steuern, aber wirklich toll finde ich das nicht, das ist eig nur ein Partygag (ähnlich wie über das Webinterface meiner Cooli eine Meldung auf dem TV erscheinen zu lassen). Ich würde mir auch keine Zappe mit Touchscreen oder zu großem Display kaufen, das kleine monochrome Display meiner Harmony 555 reicht mir da völlig. Das ist nur für Sondertasten (wie eben zb 3D) die so nicht auf der Zappe vorhanden sind.

    ____________________________________________________________________
    "Welcome back. Our next guest has been teaching the world to cook for over twenty years, but apparently my wife hasn't been listening."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Skaarah 24.01.13 - 15:15

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Würde mich wundern, wenn das bei der Harmony alles so klappt. Ich hatte
    > schon das ein oder andere Gerät (Philipps Neo u.a.), bei dem man auch
    > wunderbare Makros einrichten konnte, in der Theorie zumindest, denn die
    > Ausführung ging quasi durch die Bank in die Hose.
    > Das Hauptproblem war immer, daß meist mindestens ein Gerät das ausgesendete
    > Signal nicht erhielt und damit das Makro nix brachte. Also TV ging noch an,
    > aber nicht schnell genug auf Kanal XY und/oder der AV-Verstärker ging nicht
    > an etc. pp, also mußte man jedesmal auf der FB das Gerät aufwählen und
    > einzeln per Hand nachsteuern. Und spätestens wenn nicht alle Geräte vorne
    > stehen, sondern wie bei meinem Beamer hinten, ist Schluß, IR-Signale gehen
    > halt nur auf Sicht in eine Richtung.
    >
    > Dazu noch die dauernde und eher umständliche Wechselei zwischen den Geräten
    > usw., seit längerer Zeit schwör ich da lieber auf Apps aufm Smartphone, das
    > funktioniert per WLAN in der ganzen WOhnung, da muß man auf keine Sicht
    > rücksicht nehmen, geht schneller, ist nebenbei auch noch komplett
    > beleuchtet usw., da geht der Trend auch klar hin.

    Kann nur von jemanden geschrieben werden, der noch nie eine Harmony hatte...

    DOCH, es klappt und es sind keine Makros, wie früher bei Universalfernbedienungen!
    Auch Beamer hinter einem stört nicht. IR kann auch von Wänden, Leinwand usw. abgeleitet werden. Ich muss mit meiner One NICHT direkt auf die Geräte zielen. Ich kann beispielsweise senkrecht nach oben an die Dachschräge zielen und alle Geräte empfangen ihre Signale.
    Für Signal nicht empfangen gibts von Haus aus Sendewiederholungen.

    Und was dich als völlig Harmony Unwissenden entlarvt hat, ist folgender Satz:
    > Dazu noch die dauernde und eher umständliche Wechselei zwischen den Geräten

    Genau das hat man mit einer Harmony NICHT! Im Gegensatz zu den alten Universalfernbedienungen.
    Eine Harmony "mischt" die Tasten zusammen (Stichwort Aktivität).
    Sprich eine Aktivität "TV schauen" beispielsweise hat dann zusammengemischte Tasten, so dass "Lautstärkeregelung" beispielsweise an den AVR gehen, Kanal +/- an den Sat Reciever und Seitenverhältnis ändern an den TV geht, OHNE zu irgendeinem der Geräte wechseln zu müssen.

    Ich hatte früher auch ne Sony RM-AV2000 mit Makros. Da gab es genau die von dir beschriebenen Probleme. Signal aus dem Makro wurde von einem Gerät verschluckt und schon war das ganze Makro hinüber, dann die dauernde Wechselei zwischen den Geräten.
    Das alles hat die Harmony nicht, da sie anders arbeitet.

    edit: PS: Ich habe auch ein paar Apps für meine Anlage, aber mehr als eine nette Spielerei sind sie MEINER Meinugn nach nicht und können meiner Harmony nicht mal ansatzweise das Wasser reichen.
    Ich steuere 8 Geräte mit einer Fernbedienung "blind" und völlig reibungslos und brauhe keine 8 Apps o.Ä.
    Der einzige Vorteil von Apps gegenüber meiner One ist, dass die Apps halt übers Wlan gehen und ich so auch Geräte in einem anderen Zimmer (z.B. Technikraum bei dediziertem Heimkino) steuern könnte. Das kann meine One nicht, da bräuchte ich dann schon ne 900, oder so mit Funk.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.13 15:20 durch Skaarah.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor dave.h 24.01.13 - 15:33

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal eine blöde Frage. Warum nicht beispielsweise WLAN-Anbindung und
    > eine Web-Anwendung so wie bei jedem Router? Bzw. das Gerät meldet sich als
    > USB-Ethernet Adapter an.
    >
    > So hat man genau die Probleme, die man früher immer mit Telefonanlagen
    > hatte. Man muss immer die Software irgendwo lagern... was in der Regel
    > bedeutet, dass man irgendwo einen alten Rechner eingemottet hat, um die
    > Anlage zu warten.

    Jein. Du brauchst keine spezielle Hardware um die Harmony einzurichten. Das geht auf jedem Mac/ Windows PC. Und die Software bekommt man ja im Netz.

    Ein Web Portal gibt's für neuere Harmonys (ab Harmony One +) aber auch. Auf myharmony.com kann man die Fernbedienung im Browser konfigurieren. Per USB Kabel muss man sie aber trotzdem verbinden.

    Hab ich aber nie ausprobiert, da ich noch eine ältere Harmony One habe.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Milly 24.01.13 - 15:34

    Kleiner Nachtrag:
    Meine PS3 steure ich auch mit der Harmony (zum BR schauen). Zwar braucht man dafür das kleine Kästle von Logitech (Umwandlung von IR-Signale in BlueTooth für die PS3), aber das gab es damals im Bundle mit dazu.

    Würde mich nicht wundern wenn gerade solche netten Gimmicks nun verschleudert werden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor Casandro 24.01.13 - 23:04

    dave.h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jein. Du brauchst keine spezielle Hardware um die Harmony einzurichten. Das
    > geht auf jedem Mac/ Windows PC. Und die Software bekommt man ja im Netz.

    Wie Du schon sagst, entweder 'nen Mac oder 'nen Windows PC. Selbst wenn man eines von beiden daheim stehen hat, wird das meistens noch für andere Sachen benutzt und irgendwann mal neu installiert. Dann ist die Software erst mal weg, und man muss die neu installieren.
    Und das ist das große Problem.

    Sinnvoller wäre es gewesen, da offene Standards zu setzen mit denen man beispielsweise die Fernbedienungscodes als Datei auf dem Gerät abzulegen, und zwar als normales USB Mass Storage Device. Will ich besondere Layouts, so gestalte ich mir die entweder über ein spezielles Programm oder einfach über den Touchscreen des Gerätes oder per Textdatei.... usw. Im Prinzip so wie auf Routern heute ja auch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor SirFartALot 25.01.13 - 08:19

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dave.h schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jein. Du brauchst keine spezielle Hardware um die Harmony einzurichten.
    > Das
    > > geht auf jedem Mac/ Windows PC. Und die Software bekommt man ja im Netz.
    >
    > Wie Du schon sagst, entweder 'nen Mac oder 'nen Windows PC. Selbst wenn man
    > eines von beiden daheim stehen hat, wird das meistens noch für andere
    > Sachen benutzt und irgendwann mal neu installiert. Dann ist die Software
    > erst mal weg, und man muss die neu installieren.
    > Und das ist das große Problem.

    Ich erklaer dir mal, wie ich dieses Problem geloest habe. Ich habe einen eigenen Ordner, wo ich fuer mich wichtige Software kategorisiert ablege. Dieser Ordner ist mittlerweile viele GB gross. Na und? Platz hab ich mehr als ich verbrauchen kann. Man muss ich nur zu helfen wissen... (wollen)

    @NSA, @GCHQ, @Volksverraeter: GFY

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Eine Fernbedienung die Software benötigt??? WTF

    Autor dopemanone 25.01.13 - 11:06

    Milly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleiner Nachtrag:
    > Meine PS3 steure ich auch mit der Harmony (zum BR schauen). Zwar braucht
    > man dafür das kleine Kästle von Logitech (Umwandlung von IR-Signale in
    > BlueTooth für die PS3), aber das gab es damals im Bundle mit dazu.
    >
    > Würde mich nicht wundern wenn gerade solche netten Gimmicks nun
    > verschleudert werden.

    bei der xbox360 gets sogar ohne irgendein zusätzliches gerät und man kann im menü navigieren und wahrscheinlich sogar mit dem steuerkreuz und den 4 farbtasten "spielen" ^^ nutze ich aber nicht wirklich, nur halt das einschalten per aktivität.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Swing Copters: Volle Punktzahl auf der Frustskala
Test Swing Copters
Volle Punktzahl auf der Frustskala
  1. Flappy Birds Family Amazon krallt sich die flatternden Vögel

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  1. Projekt DeLorean: Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg
    Projekt DeLorean
    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

    Ein Forschungsprojekt von Microsoft will Techniken von Onlinespielen mit Servern und Clients auch auf das Streaming von Titeln übertragen. Dazu werden spekulativ Ereignisse vorausberechnet, was langsame Verbindungen und andere Latenzen ausgleichen soll.

  2. Digitale Agenda: Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes
    Digitale Agenda
    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

    Die Bundesregierung setzt beim Breitbandausbau stark auf die Mobilfunktechnik. Freiwerdende Frequenzen müssten daher komplett an die Mobilfunkbetreiber gehen, verlangte Bitkom.

  3. Watch Dogs: Gezielt Freunde hacken
    Watch Dogs
    Gezielt Freunde hacken

    Ubisoft hat ein größeres Update für Watch Dogs veröffentlicht. Jetzt können Spieler heimlich Kumpels von ihrer Freundesliste "hacken" und angreifen. Ebenfalls neu ist ein System, das Betrüger in Multiplayerpartien mit anderen Betrügern zusammenbringt.


  1. 16:02

  2. 15:45

  3. 14:50

  4. 14:00

  5. 13:57

  6. 13:43

  7. 13:12

  8. 12:29